"Auslaufsicherer" Wassernapf

  • Hi


    ich suche momentan fürs Schlafzimmer einen Anti-Schlabber Wassernapf sozusagen. Sky macht beim trinken immer ne große Sauerei bzw. lässt er es danach dann aus dem Maul laufen. Ich würde es gerne mal mit so nem Wassernapf probieren der meist fürs Auto gedacht ist. Bin mir da aber unsicher ob die Hunde das annehmen und ob es nicht zu "mühsam" ist genug Wasser aufzunehmen.


    Kennt jemand sowas hier?


    https://www.amazon.de/LumoLeaf-Haustier-Wassernapf-Wasserspender-Fahrzeugreise-Hundewassernapf/dp/B08ZCC3MYD/ref=sr_1_2_sspa?keywords=anti%2Bschlabber%2Bwassernapf&qid=1705833964&sr=8-2-spons&sp_csd=d2lkZ2V0TmFtZT1zcF9hdGY&th=1


    https://www.amazon.de/PETTOM-Wassernapf-Auslaufsicher-rutschfest-Wasserspender/dp/B0B4JGB236/ref=sr_1_7?keywords=anti+schlabber+wassernapf&qid=1705833964&sr=8-7




    Muss ja nicht genau der Napf sein sondern nur die Art. Irgendwo müsste zuhause noch der Reisenapf von Hunter rumfliegen, den hatte ich früher im Auto. Leider finde ich ihn aktuell nicht mehr. Sonst hätte ich es damit mal getestet.


    Habt ihr mit sowas Erfahrungen? Oder sonstige Empfehlungen? Ich könnte auch so ne Matte mit Rand unter den Napf legen aber im Schlafzimmer ist sehr wenig Platz für sowas.

  • Mit dem von Hunter gibt es genau so viel nasse Böden.

    Wenn der Hund dazu tendiert, die letzten Schlucke beim weglaufen wieder rauszulassen, nützt der nicht viel.


    Dann brauchst du eher so was wo sie nur schlecken können.

  • Ich verwende, neben 'normalen' Näpfen auch ein paar von der oben verlinkten Art. Allerdings nicht, damit die Hunde nicht schlabbern. Da die das eh nicht tun (sondern ich, beim Befüllen ... :ops: ) kann ich keinen Vergleich vorbringen.


    Meine vier trinken sehr gerne aus den 'auslaufsicheren' Näpfen und bevorzugen diese deutlich. Dadurch trinken sie auch nicht weniger. Sie mögen die Dinger einfach. Als ich das Innenteil mal rausgenommen hatte, waren sie nicht mehr so beliebt.


    Ein Unterschied zwischen den verschiedenen Näpfen, die da so angeboten werden, konnte ich übrigens nicht feststellen. Habe bestimmt vier oder fünf verschiedene im Einsatz, unterschiedlichster Preisklassen, und die funktionieren alle gleich gut.

  • Ich würde einen Eimer nehmen. Ist zwar nicht schön, aber zweckmäßig. Gerade bei "Ich lasse alles aus dem Maul laufen" Hunden. Bis der Kopf aus dem Eimer ist, ist der Großteil des Wassers wieder im Eimer.

  • Ich würde einen Eimer nehmen. Ist zwar nicht schön, aber zweckmäßig. Gerade bei "Ich lasse alles aus dem Maul laufen" Hunden. Bis der Kopf aus dem Eimer ist, ist der Großteil des Wassers wieder im Eimer.

    Er trinkt im schlafzimmer gerne im liegen, ein Eimer würden sie dabei umwerfen :D Generell ist er eher ein Schussel bei sowas und aktuell würde er sich wohl auch nicht trauen den Kopf in einen Eimer zus tecken. Ansonsten natürlich keine schlechte Idee :)


    Ich verwende, neben 'normalen' Näpfen auch ein paar von der oben verlinkten Art. Allerdings nicht, damit die Hunde nicht schlabbern. Da die das eh nicht tun (sondern ich, beim Befüllen ... :ops: ) kann ich keinen Vergleich vorbringen.


    Meine vier trinken sehr gerne aus den 'auslaufsicheren' Näpfen und bevorzugen diese deutlich. Dadurch trinken sie auch nicht weniger. Sie mögen die Dinger einfach. Als ich das Innenteil mal rausgenommen hatte, waren sie nicht mehr so beliebt.


    Ein Unterschied zwischen den verschiedenen Näpfen, die da so angeboten werden, konnte ich übrigens nicht feststellen. Habe bestimmt vier oder fünf verschiedene im Einsatz, unterschiedlichster Preisklassen, und die funktionieren alle gleich gut.

    Danke dir :) Vielleicht probiere ich es einfach mal.


    Mit dem von Hunter gibt es genau so viel nasse Böden.

    Wenn der Hund dazu tendiert, die letzten Schlucke beim weglaufen wieder rauszulassen, nützt der nicht viel.


    Dann brauchst du eher so was wo sie nur schlecken können.

    Ja ich befürchte es schon. Einer bei dem sie nur schlecken müssen habe ich noch nicht gefunden, stelle mir das für die Hunde aber irgendwie mühsam vor. Wobei es nur um den Napf für Nachts geht. Unmengen trinken die da eh nicht. Der normale Napf steht auf Fliesen. Nervt mich zwar auch aber ist nicht so schlimm. Im Schlafzimmer ist es halt Laminat.

  • Ich würde einen Eimer nehmen. Ist zwar nicht schön, aber zweckmäßig. Gerade bei "Ich lasse alles aus dem Maul laufen" Hunden. Bis der Kopf aus dem Eimer ist, ist der Großteil des Wassers wieder im Eimer.

    Er trinkt im schlafzimmer gerne im liegen, ein Eimer würden sie dabei umwerfen :D Generell ist er eher ein Schussel bei sowas und aktuell würde er sich wohl auch nicht trauen den Kopf in einen Eimer zus tecken. Ansonsten natürlich keine schlechte Idee :)

    Ein verhaltensorigineller Hund, der im Liegen trinkt :rolling_on_the_floor_laughing: :smiling_face_with_hearts:


    Wäre ein Katzentrinkbrunnen eine Idee? Ich weiß aber nicht, ob und wie laut die plätschern. :thinking_face: Wäre im Schlafzimmer natürlich blöd, wenn man eine ständige Geräuschquelle hat.

  • Also ich meinte mit schlecken sowas wie du verlinkt hast. Da können sie ja nicht so viel Waser auf einmal aufnehmen und schlucken vielleicht eher.


    Weil so richtig frei saufen au dem vollen Napf ist ja ideal zur Mundspülung. 😄

    Mei was hat Caron immer die Küche geflutet. 🫣

  • Ein verhaltensorigineller Hund, der im Liegen trinkt :rolling_on_the_floor_laughing: :smiling_face_with_hearts:

    Es sieht total lustig aus. Er liegt in seinem Körbchen, Kopf auf dem rand und so trinkt er dann. Hab ich davor auch noch nicht gesehen :D


    Wäre ein Katzentrinkbrunnen eine Idee? Ich weiß aber nicht, ob und wie laut die plätschern. :thinking_face: Wäre im Schlafzimmer natürlich blöd, wenn man eine ständige Geräuschquelle hat.

    Denke das macht genauso sauerei wie ein voller Napf. Mag auch nicht unbedingt was mit Strom haben auch wenn das sicher nicht die Welt kostet.


    Also ich meinte mit schlecken sowas wie du verlinkt hast. Da können sie ja nicht so viel Waser auf einmal aufnehmen und schlucken vielleicht eher.

    Vielleicht probiere ich es einfach mal aus. Muss nur schauen welches. Das verlinkte ist ja super umständlich zu reinigen. Hab noch sowas aus Edelstahl gesehen. Wobei da nicht alle Hunde gerne draus trinken oder wie war das?


    Weil so richtig frei saufen au dem vollen Napf ist ja ideal zur Mundspülung. 😄

    Mei was hat Caron immer die Küche geflutet. 🫣

    Da sagst du was. Bei mir liegt vor dem Trinknapf Teppich. Nicht wegen dem Trinken sondern weil dieser Hund ja auch keinen einzigen Schritt auf glatten Böden machen kann. Der wird da total panisch. Also habe ich die ganze Wohnung mit so billiger Teppichmeterware ausgelegt und mit doppelseitigem Klebeband befestigt. Das ist vielleicht ne sauerei. Der Teppich ist an der Stelle immer nass. Zum Glück sind Fliesen drunter und nicht wie im Wohnzimmer Laminat. Hatte noch nie nen Hund der so ne Sauerei beim trinken macht. Es gibt schlimmere Hunde dahingehend aber meine bisherigen haben immer sehr manierlich getrunken. Er spült sich wirklich immer noch den Mund aus oder so. Läuft weg und lässt es rauslaufen. Das verhindert so ein Napf auch nicht aber er bekommt halt vielleicht gar nicht erst so viel ins Maul. So zumindest meine Hoffnung :D

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!