ANZEIGE
Avatar

... wie oft in der Woche trainiert ihr das hüten ?

  • ANZEIGE

    Liebe Mitglieder,


    da ich nun auch mal Umfragen aus speziellen Gebieten stellen möchte kommt hier mal eine Umfrage von "Kai" zum Thema hüten :gut:
    Wer auch Ideen für eine Umfrage hat der kann sie mir per PN oder Kontaktformular schicken, schaut Euch einfach mal den Aufbau der Umfragen an.


    UMFRAGE
    Thema: ... wie oft in der Woche trainiert ihr das hüten?
    Laufzeit: 30 Tage


    Und wie immer freuen wir uns natürlich über viele Beiträge zu dieser Umfrage, mehr zum Thema hüten finden Ihr hier :gut:


    Viel Spaß :hallo:

  • ANZEIGE
  • Hi,


    zu meiner Antwort, dass wir 4-5 Mal die Woche an den Schafen trainieren.....


    Es sind auch einfach immer mal kleine Dinge an den Schafen und im Stall zu erledigen, wo meine älteste Hündin mit kommt. Das ist nicht immer NUR Training sondern einfach tägliche kleine Arbeiten, wie Schafe vom Futtertrog fernhalten, damit ich ihn in Ruhe befüllen kann, ohne umgerannt zu werden, Schafe in den Pferch bringen, damit ich Klauen kontrollieren und nachschneiden kann etc. ....und natürlich auch Trainingssequenzen. Schafe auf den Anhänger verladen, wenn wir sie auf eine andere Weide bringen oder die Schafe auf eine Nachbarweide umtreiben........Das kommt aber auch immer auf den Zustand der Schafe an, wenn’s zu heiß ist, fällt das Training zum Wohle der Tiere aus.


    Sie ist einfach immer gerne dabei, auch wenn nicht unbedingt viel für sie zu tun ist.


    Aber die regelmäßigen kleinen Arbeiten machen auch einfach viel aus, dass der Hund Routine bekommt.


    Nach wie vor fahren wir auch zusätzlich immer mal wieder zu jemand anderes zum Training und besuchen Seminare bei unterschiedlichen Ausbildern. Man lernt nie aus ;-)


    Liebe Grüße
    Alexandra und die Mädels

  • Die Frage ist jetzt für mich etwas schwer zu beantworten, weil Training an Schafen nur 1x pro Woche, aber an Rindern täglich. Hab keine Stimme abgegeben, da ich nicht weiß, ob die Wertigkeit bei "Schaf" oder "Training" liegt ...:wall: Sanny dumm...


    :hallo: Liebe Grüße

    fides esperantia caritas
    1 Kor 13 13

  • ANZEIGE
    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Huhu!


    So, ich habe dann mal "nie" angekreuzt, da ich ja noch nicht in dem Luxus meiner eigenen Schafe schwelge und auch recht weit fahren muss um die "Sucht" des Hütetrainings ausleben zu dürfen.

  • Aaaaah, wie schööööön. Extra für mich (naja, hab´s ja gelesen-"Spaß beiseite")
    Also, jetzt kann´s dumme Sanny auch abstimmen.....
    Danke für die "Extrawoscht"
    Gruß Sanny

    fides esperantia caritas
    1 Kor 13 13

  • Hallo


    Ich habe man täglcih angekreuzt, weil ich Fly jeden Tag brauche. Ob ich Schafe umkoppele oder sie nur einmal alle zusammentreiben lasse um sie genauer zubetrachten, muss Fly ihren Einsatz zeigen.
    Wirklcih trainiert wird sie zwei bis vier mal. Es kommt ganz darauf an wie viel ich für die Schule tun muss.
    Lyn wird in Moment nur trainiert. Sie darf noch nicht an die Herde mit Lämmer. Dort ist es mir für sie ( 11 Monate) noch zu gefährlich. Ich trainiere sie seit 14 Tagen fast jeden Tag. Es macht tolle Fortschritte und ich hoffe sie wird im Sommer ihr erstes Trial laufen ;-)


    @ Kai: ich trainiere nur so viel, dass du am WE nix zu meckern hast. Aber du wirst bestimmt was finden....


    Gruß
    Kathrin & Mädels

  • Wir trainieren auch jeden Tag!


    Und weil ich keine lebendige Herde habe...

    .... an aufblasbaren chinesischen Gummischafen.... :rofl:



  • Hallo,
    im Moment sind wir sogar zwei Mal taeglich am Ueben. Aber im Winter dafuer dann gar nicht, das macht dann im Schnitt 2-3 mal woechentlich? Wir haben uns heute zwangsweise (einige Damen humpeln und mussten behandelt werden und liessen sich alleine nicht baendigen) unseren ersten SHED gemacht. Ich wuerde sagen mittelmaessig. Wir haben alle, die wir nicht haben wollten aus dem Stall rausgebracht. Genau gesagt, hab ich die Tuer bedient und Mira hat die unerwuenschten zur Tuer rausgetrieben. Der Jungbock und eine Dame, die sonst keine Probleme macht haben sich abolut quergestellt. Aber wir haben sie auch rausbekommen. In einem Trial waeren wir allerdings Disqualified. Mira hat naemlich die Zaehne zur Hilfe nehmen muessen bei den zwei letzten. Aber dann sind sie endlich gelaufen und haben den Hund nicht mehr auf die nichtvorhandenen Hoerner genommen (die zwei sind gentisch hornlos). Wir werden also jetzt mal oefter einen SHED trainieren. Ist vorgenommen.

    Viele liebe Gruesse


    oldsfarm

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE