• Hallo zusammen..ich hoffe mir kann hier ein wenig geholfen werden . Ich habe einen Pom 8 Monate alt . Gestern ging er schon nicht mehr an sein Futter. Heute Nacht war er total unruhig und hat komische Geräusche gemacht . Heute morgen ging es dann los mit dem Erbrechen ..um die 10mal ca. Wir sind natürlich direkt zum Tierarzt er hat dann zwei spritzen bekommen und den Verdacht auf Magen Darm . Hab ihm ein bisschen Hühnchen mit Reis gemacht . Trinken will er nicht von alleine ,habe es ihm mit einer Spritze gegeben . Eben hat er wieder zweimal erbrochen. Soll ich morgen wieder zum Tierarzt? Hatte jemand Schon die selbe Situation? Bin dankbar über jede Antwort. . :frowning_face:

    • Neu

    Hallo,


    schau mal hier: Erbrechen* . Dort wird jeder fündig!

    • Wie viel wiegt Dein Pom?

      10x finde ich sehr heftig für einen kleinen Hund.

      Also wenn es sich nicht bessert, würde ich unbedingt noch einmal zum Tierarzt!

      Der kann dann auch eine Infusion mit Flüssigkeit und Vitaminen zum Aufbau geben.

    • Wie viel wiegt Dein Pom?

      Das kommt jetzt ganz aufs Gewicht an.

      10x finde ich sehr heftig für einen kleinen Hund.

      Also wenn es sich nicht besser, würde ich unbedingt noch einmal zum Tierarzt!

      Er wiegt 4,5 kg ...

      Ich habe vorhin nochmal angerufen und der Tierarzt meinte dann nur es würde etwas dauern bis die Medikamente wirken . Habe ich ihm vielleicht zu früh wieder was zu fressen gegeben ?

    • hat er denn direkt nach dem trinken erbrochen? 10x ist schon sehr oft. Hat er etwas verschluckt? Spielzeug oder irgendein fremdkörper? Ist das möglich?


      Wie ist es mit dem kot gewesen ?

    • Hühnchen mit Reis finde ich in Ordnung.

      Ich lasse meinen 3 Kilo Hund auch nicht fasten, davon halte ich nichts.

      Ich würde ihn zwar nicht vollstopfen, allerdings ein klein wenig schadet da m.M.n. nicht.


      Wie gesagt, wenn die Kotzerei weiter geht, würde ich noch einmal zum Tierarzt.

      Wenn’s besser wird, dann ist das natürlich nicht notwendig.

      Flüssigkeit ist trotzdem sehr wichtig!

      • Neu

      Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

      Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


      Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


      Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


      Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


      Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


      Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


    • hat er denn direkt nach dem trinken erbrochen? 10x ist schon sehr oft. Hat er etwas verschluckt? Spielzeug oder irgendein fremdkörper? Ist das möglich?


      Wie ist es mit dem kot gewesen ?

      Nein nicht direkt nach den trinken sondern immer zwischen durch . Eigentlich ist es nicht möglich das er was verschluckt hat ...

      Seit Kot ist seit paar Tagen etwas komisch mit weisslichem Brei. Soll es nun 3 Tage sammeln zum untersuchen

    • Wenn er über Nacht weiter kotzt oder morgen würde ich Tatsache auch schauen, dass ihr noch mal zum tierarzt geht. Vllt wird es aber auch wirklich noch besser. Flüssigkeit anbieten ist schon wichtig.

      • Neu

      Hallo,


      schau mal hier: Erbrechen* . Dort wird jeder fündig!

      Jetzt mitmachen!

      Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!