Futterkosten 2021 — Wieviel gebt ihr fürs Grundfutter aus?

  • Was habt ihr für einen Hund? Rasse/Alter/Gewicht
    Labrador, Hündin, 2 Jahre, intakt, Gewicht aktuell zu viel :D (normalerweise 25 kg)


    Wie aktiv ist er?

    mittelmäßig. 2x pro Woche THS, im Schnitt 1x pro Woche Dummy, will jetzt noch CC anfangen


    Welches Futter bekommt er und wieviel?

    Barf/Roh, derzeit ca. 500g am Tag (60/40)


    Wieviel kostet das monatlich?

    Fleisch etc. ca. 55€/Monat. Dazu kommen ein paar Zusätze, Kohlenhydrate und Gemüse. Ingesamt lande ich bei etwa 75€/Monat (und achte dabei auf die Herkunft des Fleisches und auf bio beim Gemüse).

  • 2 Großpudel beide werden gebarft

    Andiamo 12 1/2 Jahre, 62cm, 29kg wenig aktiv nur langsame Gassigänge und Dauerfreuen

    Farinelli fast 9 Jahre alt, 62cm 24 kg, Hibbelfloh und sehr aktiv (Radfahren, Joggen, Obedience


    Für ihre Grundrationen gebe ich für 4 Wochen ca 65 euro aus. Darin enthalten sind dann Fleisch, Innereien, Pansen, Gemüse Öl und körniger Hütttenkäse

  • Was habt ihr für einen Hund? Rasse/Alter/Gewicht

    Amy, Mischling aus Rumänien, ca. 7-8 Jahre alt, 22kg und

    Brodie, Kurzhaarcollie, 6 Monate alt, derzeit 19kg


    Wie aktiv ist er?
    Amy macht in der Regel keinen Meter, der nicht nötig ist, Brodie ist sehr aktiv


    Welches Futter bekommt er und wieviel?

    210g Josera Light & Vital

    380g Josera YoungStar


    Wieviel kostet das monatlich?

    6,3kg/Monat = 14,70€ (der 15kg-Sack kostet beim großen A meist so 35€)

    11,4kg/Monat = 26,60€ (der 15kg-Sack kostet auch meist um die 35€)


    -> 41,30€ für beide Hunde

  • Was habt ihr für einen Hund? Rasse/Alter/Gewicht

    Alana: Altdeutsche Mopshündin, 2 Jahre, Gewicht schwankt immer bei gleicher Ernährung zwischen 8 und 8.2kg

    Dakota: Boston Terrier Hündin, 10.5 Monate, Gewicht momentan 7.6 kg


    Wie aktiv ist er?

    Alana - normal aktiv. Spaziergänge, 1- 2 x die Woche auch länger und viel Spielen mit der Kleinen. Dazu alle 2 Wochen longieren oder Degility.

    Dakota- sehr aktiv. Gleiches Programm plus ist sie generell eine sehr Aktive. Ab Frühling kommt dann alle 1 bis 2 Wochen Agility dazu.


    Welches Futter bekommt er und wieviel?

    Alana: morgens meist Nassfutter und zwar je einen Beutel (85-100g) von Royal Canin, Pedigree oder Cesar. Abends gekocht. Zwischen 125 und 140 g.

    Dakota: morgens entweder gekocht (90g) oder nichts (je nach Appetit). Abends gekocht zwischen 160 und 190 g.


    Wieviel kostet das monatlich?

    Deutlich weniger als durchgehend gutes Nassfutter wie Terra Canis oder Mr. Fred. Das würde bei mir das Doppelte kosten.

    Alanas Beutel ca 15 €im Monat.

    Gekocht (60/40) :

    Fleisch: ca 45€ je nach Fleischart

    Kohlenhydrate: 1€

    Gemüse Dosen v Terra Canis: 12€


    Macht gesamt ca 73€


    Ich kaufe aber alles nur in Angeboten. Die Terra Canis Dosen bei Fressnapf online wenn es 10% gibt. Das Fleisch im Barfladen wenn es zwischen 8 und 15% gibt und Alanas Nafu Beutel ebenfalls online bei Fressnapf bei den 10%.

  • Ganz vergessen... Zusätze geben wir auch wie Öl, Vitaminpulver etc aber das brauch ich nur alle paar Monate, fällt nicht groß ins Gewicht bei 2 kleinen Hunden (2 g Vitaminpulver pro Hund, 4 ml Öl am Tag etc). Da kommt man lang hin.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • Labrador-Staff Hündin, 15 Jahre

    Altersbedingt eher wenig akti

    Lukullus Wildkaninchen & Granatapet nassfutter Rind + Gemüse Mix (getrocknet, Dose o. Selbstgemacht)

    900 gr pro Tag + ca 100 gr Gemüse

    Monatlich ca. 60€

  • - Ridgeback, Hündin, kastriert, 9,5 Jahre, 65cm, 32kg (Struvitkristalle)

    - Ridgeback, Rüde, 9,5 Jahre, 68cm, 39kg (nicht so aktiv wie die Hündin, diverse Futtermittelunverträglichkeiten)


    Grundfutter (ohne Medikamente oder Kaukram)

    - morgens insgesamt 800g TC oder Herrmanns NF für beide zusammen (Herrmanns ist etwas teurer, nimmt man den Schnitt, kommen 800g etwa auf 4,50)

    - tagsüber Trainingsfutter (gehört zur Tagesration) insgesamt etwa 300-400g Lukullus Veggie TF (also etwa 2 Euro pro Tag)

    - abends für die Maus etwa 300g TF von Hills (gegen Struvitkristalle, etwa € 1,30 pro Tag), für den Bären etwa 300g hypoallergenes Light-TF von RC (etwa € 1,80 pro Tag)


    Macht für beide Hunde zusammen pro Tag etwa € 9,60.

    Also knapp 290 Euro im Monat.

    Boah. :hust:

    Plus Medikamente und täglichen „Bis später! Brav sein!“-Kaukram.

    Joa.

    Ich geh dann mal Kartoffelsuppe für uns Menschen kochen…

  • 5 Malis (davon 2 Junghunde) und der Pan, Weimaraner-Mix

    Gewicht zw. 16 und 30 kg, Alter zw. 5 Monate und fast 10,5 Jahre.

    Futtermenge bei den Kleinen +/- 350 gr, bei den Grossen weiss ich es nicht.

    Futter Josera (verschiedene Sorten)

    Kosten im Monat +/- 130 Euro (ich kauf Sparpakete, bei den Grossen reichen die Saecke fuer 4 Wochen, bei den Kleinen laenger (sind 2 Saecke, also 30 kg). Deswegen sind es monatlich eher 100 Euro)

  • Was habt ihr für einen Hund?

    DSH, 13 Monate, ca. 38kg


    Wie aktiv ist er?

    Mittel bis sehr aktiv.


    Welches Futter bekommt er und wieviel?

    Im Moment bekommt er TroFu Josera SensiAdult, jeweils fast 400gr pro Tag.


    Eine Zeit lang habe ich ihm Navita Nassfutter gegeben, da hat er bis zu 900gr pro Tag gefressen.


    Kosten

    Den (ich glaube 15kg?) Josera Sack kriege ich für 100 Franken, das reicht dann etwa für 1 bis knapp 2 Monate.


    Das Nassfutter war pro Monat 250 Franken...für einen ganzen Monat. Das geht schnell auf den Geldbeutel. Es ist supergute Qualität, aber ich habe das Gefühl wir haben mit dem zeitweise nur Ärger....

  • Rasse/Alter/Gewicht

    DSH Hündin, 9 Monate, knapp 30 Kg

    DSH Rüde, fast 4 Jahre alt, 40 Kg


    Wie aktiv ist er?

    beide:

    2x/Woche UO, SD, Schautraining

    2x/Woche Fährten

    der Große zusätzlich:

    3x/Woche 4 km Fahrrad

    Ansonsten normales Spazier- und Unterhaltungsprogramm


    Welches Futter bekommt er und wieviel?

    Rüde: RC Hypoallergenic (3 Messbecher tgl.)

    Hünding: Josera Ente+Kartoffel (2 Messbecher tgl) (weiß gerade nicht wieviel Gramm in einem JoseraBecher sind)


    *(dazu: Nahrungsergänzung, Kaukram, Leckerlis, Fährtenwurst, und manchmal auch Dosen)


    Wieviel kostet das monatlich?

    Das reine Grundfutter ohne* ca. 120 €

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!