Durchfall vom Hundefutter?

  • ANZEIGE

    Hallo,


    wir haben leider nach wie vor die Situation, dass die beiden diese wechselhaften Magen-Darm Probleme haben. Dann ist es mal genau so "einfach so" wieder eine Zeit lang besser, genau so plötzlich kommt es dann aber auch wieder. Kotprofil war unauffällig, externe Ursachen gibt es nicht bzw. treffen nicht zu. Beim Tierarzt wird dann symptomatisch behandelt (Antibiotika, Buscopan Spritze) und der Versuch, das Futter mal auf low fat umzustellen. Die beiden bekommen ja nach Absprache mit dem Tierarzt extra ein Gastro Futter, (Royal Canin Gastro Indestinal) was ja u.a. Hunden mit chronischem Durchfall/Erbrechen, allemeinen Verdauungsproblemen, gestörter Darmflora, etc. gefüttert werden kann.


    Die Sache warum ich das Futter als mögliche Ursache vermute ist, weil die Symptomatik immer wieder beide haben und das Futter die einzige Gemeinsamkeit ist. Heute war dann noch etwas, wodurch die Vermutung bei mir aufkam. Gestern Abend habe ich die Futtermenge leicht erhöht (von 4x täglich auf 3x ändern wollen) und in der Nach ging es dann plötzlich wieder los. Das jetzige Futter bekommen beide vielleicht seit einem halben Jahr, und ich bin mir auch ziemlich sicher dass die Symptomatik einige Zeit (nicht unmittelbar) nach Umstellung auf dieses Futter anfing. Ich möchte mich auf die These aber auch nicht einschießen.


    Um Ausschluss oder Bestätigung zu bekommen werde ich es auf jeden Fall mit einem Futterwechsel versuchen. Irgendwas wo auch nicht so viele verschiedene Protein- und Kohlehydratquellen drin sind. Ich wollte aber trotzdem mal allgemein fragen, ob sowas (wechselhafter Kot, mal Durchfall, mal keinen Durchfall) durch Futter kommen kann?


    LG Mika.

  • Ja , Magen-Darm-Probleme haben mit der Art des Futters zu tun.

    In vielen Futtermitteln ist billiger schwer verdaulicher Abfall enthalten, der auf Dauer krank machen kann.

  • ANZEIGE
  • wurde denn mal eine über drei Tage gesammelte Kotprobe auf Parasiten wie Würmer, Giardien, Clostridien oder Kokzidien untersucht?

    Ja;

    Kotprofil war unauffällig,


    In vielen Futtermitteln ist billiger schwer verdaulicher Abfall enthalten,

    Du hast aber gelesen was sie gefüttert bekommen?

  • Ja, Magen-Darm-Probleme können natürlich vom Futter kommen. Ich habe keine Erfahrungen mit Royal Canin Gastro, habe mir gerade mal kurz die Zusammensetzung angeschaut. Da steht zum Beispiel "Tierfett" oder "tierisches Protein"- das kann bedeuten (kann, muss nicht - will hier keine bestimmte Marke angreifen!) das der Hersteller je nach Verfügbarkeit und Preis mal Geflügel da rein packt, mal Pferd und mal Lamm. So kannst du nie herausfinden, worauf deine Beiden mit Durchfall reagieren. Und da aus dem o.g. Grund jede Charge anders sein kann haben deine Hunde manchmal Probleme und manchmal nicht.


    Es gibt genug Futtersorten die eine eindeutigere Deklaration haben. Darauf würde ich achten damit du erst mal rausfinden kannst was die Probleme verursacht.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Meine Hündin hatte auch diese Probleme beim Futter. Bei ihr ist der Hintergrund eine chronische Bauchspeicheldrüsenentzündung, die alle paar Wochen aufflammte. Es ging ihr tagelang schlecht, Durchfall und Schmatzen waren angesagt. Erbrochen hat sie eher selten.


    Im Blut wurde dann die cPLi, B12 und Folsäure gecheckt und wir haben den Übeltäter gefunden.

    Im Ultraschall wurde die Diagnose weiter bestätigt.


    Lange Zeit habe ich gebarft mit Frischfleisch. Dann fing es an, dass sie das nicht mehr so vertragen hat. Nun sind wir bei reinem Trockenfleisch gelandet und das ist das Beste, was ich tun konnte.

    Selten noch Probleme, unkompliziert in der Anwendung.

  • Moka

    Ich habe tatsächlich überlesen was du fütterst. Tut mir Leid.

    Wenn es aber nicht zum Ziel führt, ist es nicht geeignet, egal ob es anderen Hunden hilft.

    Im beschriebenen Futter ist eine Menge von Bestandteilen , die jede für sich zu Problemen führen können bei einem ernährungssensiblen Hund.

    Es empfiehlt sich schon nur eine Proteinquelle und eine Sorte Kohlenhydrat auszuprobieren.

    Wenn der Hund allerdings Pankreasschwäche haben sollte, führt auch das Single Protein nicht weiter, da er generell enzymatische Unterstützung bei der Aufspaltung von Protein, Fett und Stärke braucht.

  • Hallo!

    Ich habe auch eine Hündin die ziemlich sensibel auf Futter reagiert.

    Sie hatte immer wieder weichen Kot, manchmal auch Durchfall.

    Seit ich für sie koche und sie ausschließlich Hühnerfleisch (auch bei Leckerli!) bekommt geht es ihr viel besser.

    Wenn sie Fertigfutter bekommt, dann nur welches wo ganz genau draufsteht was drin ist, ansonsten bekommt sie recht schnell wieder Probleme.

    Liebe Grüße

  • Wurde denn mal ein großes Blutbild gemacht, um die Funktion der Leber, der Nieren, der Bauchspeicheldrüse und der Schilddrüse zu überprüfen?

  • Ich bin ja eher skeptisch ob es hier um eine Krankheit geht - wäre doch ungewöhnlich wenn es beide Hunde gleichzeitig mit dem gleichen erwischt oder?

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!