Junghund spuckt regelmäßig Galle

Es gibt 8 Antworten in diesem Thema, welches 627 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag () ist von Lionn.

  • ANZEIGE

    Hallo,

    wie die Überschrift sagt, spuckt mein Junghund regelmäßig Galle.


    Uhrzeit ist entweder morgens oder im Laufe des Tages am frühen Nachmittag.

    Meistens 1-2x die Woche.

    Ansonsten wirkt er fit.


    Ist das noch im Rahmen, oder schon bedenklich u sollte ärztlich abgeklärt werden?

    Er frisst auch Gras oder auch mal einen Fussel etc, den er findet.


    Futter gibt es 2x täglich + Leckerlie + vorm Schlafengehen noch 2,3 Brocken Trockenfutter für den Magen.

  • Ich würde das abklären, evtl. aber auch versuchen, ob drei kleinere Portionen am Tag eine Besserung bringen.

    Meine kleine Hündin neigt z. B. zu Nüchternkotzen, da wird dann auch gern mal Gallenflüssigkeit mit ausgekotzt. Seit sie 3x täglich Futter bekommt, hält sich das aber in Grenzen.


    Wenn er exzessiv/wie manisch Gras frisst, kann das auch auf Sodbrennen hindeuten.

  • Felina hat früher oft regelmäßig viel Gras gefressen und ließ sich nicht von abbringen. Gebrochen hat sie auf oft. Ich gebe ihr Trinkmoor, seitdem ist es deutlich besser geworden. Einen Nährstoffmangel würde ich nicht ausschließen.

  • ANZEIGE
  • Würde auch sagen, dass die Zeit zwischen den Mahlzeiten zu lang ist. Meiner bekommt bis heut (13 1/2 Jahre) auch Mittags immer noch ne Kleinigkeit. 1 Löffel Joghurt. Ein Stück Kartoffel von uns oder Nudeln. Seitdem hat er nie wieder Galle gespuckt, was er als Jungspund auch öfter getan hat, bevor ich den Tipp mit der zusätzlichen Mahlzeit bekommen habe.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!