Blutuntersuchung Kosten

  • ANZEIGE

    Hallo zusammen,


    mich würde mal interessieren, was ihr für eine Blutuntersuchung (Entnahme + Laborkosten usw.) bezahlt habt.

    Im Netz ist so viel zu finden.


    Meine TÄ ist im eher günstigeren Segment unerwegs.


    Danke und vG

  • Dr. SAM - dein online Tierarzt
    ANZEIGE
  • Das kommt immer darauf an, welche Blutwerte genommen werden (kleines oder großes Blutbild) und ob man irgendwelche Organe noch genauer unter die Lupe nimmt.

    Und dann eben, welchen Satz der Tierarzt verlangt. Das variiert auch sehr.


    Bei meiner Tierärztin kostet ein kleines Blutbild um die 30-40 Euro, ein großes so 130-150 Euro.

  • Kommt darauf an ob kleines oder großes Blutbild


    Wir müssen am Donnerstag hin und das ist der Kostenvoranschlag:


    • Allgemeine Untersuchung mit Beratung 20,16 €
    • Blut, Blutprobenentnahme, Einzeltier, venös 12,11 €
    • Probenvorbereitung, etc. 10,26 €
    • Kurierkosten 4,31 €
    • Labor Großes Screening 37,80 €

    Bei uns kommt dann noch Schilddrüsewerte, Glukosemessung und ein AK-Test dazu. Damit sind es dann insgesamt sind es inkl 19% USt.: 231,98 €

  • ANZEIGE
  • Bei der Abrechnung sind Tierärzte prinzipiell an die Gebührenordnung für Tierärzte gebunden. Die gibt einen Rahmen vor, innerhalb dessen die Kosten für einzelne Behandlungsschritte sich bewegen sollten. Hier findest Du Infos dazu:

    https://www.bundestieraerztekammer.de/tieraerzte/beruf/got/

    Am Ende der Gebührenordnung selbst ist ein Stichwortverzeichnis, da findet man recht schnell zum gesuchten Posten.


    Nicht aufgeführt sind hier ggf. verwendete Materialien und Medikamente.

    Pfotenwege


    Lilli (Labrador, 25.12.2019)

    Merlin (rumänischer Straßenmix, 1.4.2012)

  • Es macht auch ein riesen Unterschied ob dein TA ein eigenes Labor hat oder dies an externe Labore versenden muss. Vorteil von "inhouse" Laboren ist natürlich die Schnelligkeit und das Proben sofort, ohne großartige Verzögerung, bearbeitet werden können. Nachteil, der höhere Preis. Wir zahlen um die 100/120 €(Blutbild + Blutchemie)

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • dann stell ich mich mal auf 150€ ein ;)

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!