Sockendiebin und Schuhzerstörerin

  • ANZEIGE

    Nachdem mir das nun echt vermehrt aufgefallen ist und ich sie gestern mit einer Sohle, die sie mir aus dem Schuh gepflückt und dann zerkaut hat, gefunden habe, wollte ich euch mal um Rat fragen.


    Also zu der Situation:

    Meine Hündin ist vor 2 1/2 Monaten zu mir gekommen und ist nun geschätzt 2 Jahre alt.

    Sie ist meine Hündin aber zurzeit wohne ich wegen des Online Semesters wieder bei meinen Eltern.

    Generell hat sie, seit dem sie hier ist, immer mal wieder Socken, Schuhe oder auch getragene Bh‘s von mir geklaut und irgendwo anders hin geschleppt.

    Sie waren nie angeknabbert und nur selten angesabbert. Nun hat sie aber angefangen, auch Schuhe kaputt zu machen.

    Sie hat bei einem Lieblingspaar Pumps von mir das Leder vom Absatz abgeknabbert oder auf einem anderen Paar am Absatz herum gekaut.

    Okay, das war als ich im Urlaub war und sie deswegen auch gerne unterfordert war.


    Nun war seit dem ich zurück war mit der Klauerei und Kauerei eigentlich Schluss, bis gestern.

    Wir waren morgens lange spazieren und auch Mittags noch mal extra lange, da ich sie zum ersten Mal 3h alleine lassen musste. Da sie das noch lernen muss habe ich sie mit Kamera in Blick behalten.

    Sie hatte erst ihren Kong und ist danach direkt schlafen gegangen und hat bis ich zurück kam auch geschlafen, also nichts angestellt.

    Darüber freue ich mich schon mal sehr, auch wenn das nichts zur Sache tut.


    Am Abend oder auch generell, ist sie oft alleine in meinem Schlafzimmer und ruht sich dort aus. Ob ich dann da bin oder im Wohnzimmer, ist egal, sie schläft so oder so.

    Teilweise gehe ich noch mal hin und schicke sie von meinem Bett runter, da sie noch öfter drauf springt, obwohl sie das nicht soll.

    Bei einem meiner normalen „Patrouillen“-Gänge habe ich sie in der hintersten Ecke eine Schuhsohle zerkauen sehen.

    Da ich mich erst gewundert habe, was sie da macht, habe ich sie raus gelockt und sie hat das nicht als Anschiss abgespeichert.


    An Langeweile hätte ich nicht gedacht, da wir mit dem Futterbeutel trainiert haben und überdurchschnittlich viel spazieren gegangen sind.

    Sonst macht sie eben auch selten Dinge wirklich kaputt, weswegen mich das doch sehr irritiert hat.


    Habt ihr Ideen, wie man das unterbinden kann?

    Meistens erwische ich sie nicht dabei, weswegen sie dann keinen Anschiss bekommt...


    Danke für eure Hilfe!

  • Dr. SAM - dein online Tierarzt
    ANZEIGE
  • aufräumen :D


    Leni sammelt auch Socken und nagt Löcher rein. Am Anfang hat sie Schuhe gesammelt. Einmal kam ich ins Schlafzimmer und sie hatte 5 Schuhe ins Bett geschleppt und lag glücklich mittendrin. Sie hat sie aber nicht kaputt gemacht, sondern nur gesammelt. Schuhe und Socken (und BHs) riechen nun mal sehr intensiv nach Mensch, das mögen viele Hunde. Naja, und wenn man schon mal dabei ist, kann man auch mal knabbern...


    Aufräumen, ihr sagen, dass Du das nicht möchtest und abwarten. Ich könnte mir vorstellen, dass sich das mit der Zeit erledigt. Alternativen zum kauen hat sie? (ist ja auch Stressabbau, könnte auch im übrigen daran liegen, dass es gestern zuviel war und sie deshalb wieder was zerkaut hat)

  • Also ich würde einfach alles wegräumen und ihr was Anderes zum kauen geben. Vielleicht mal nen Kong mit Quark füllen?


    Und wenn sie so arg kauen muss, nachdem du was mit ihr unternomnen hast wars vielleicht einfach zu viel und für den Kopf zu anstrengend.

  • ANZEIGE
  • Da hilft nur Aufräumen.:klugscheisser:


    Mein Mädchen schnappt mir die Schuhe weg, wenn ich sie im Flur ausziehe.

    Ich rufe ihr dann nach "Das ist ein guter Schuh."

    Dann trägt sie ihn stolz durch die Gegend.

    Das ist für mich ok.


    Spielzeug oder anderes ist ok, aber Schuhe viel besser.


    Sie darf sich damit aber eben nicht irgendwo hinsetzen und anfangen zu knabbern.

    Sie gibt den Schuh aber auch ohne Theater wieder ab, verteidigt ihn also nicht.

    Der Schuh wird spätestens bevor ich das Ganze nicht mehr im Blick haben kann, gegen einen Keks getauscht und alle sind glücklich.


    Strümpfe und Schuhe müssen bei uns immer unter Verschluss sein.

  • Picard ist auch ein Schuhfetischist. Und Papier. Und Plastik. Und Socken. :hust:

    Aufräumen ist schon der richtige Weg. Ansonsten verschiedene Gegenstände zum Kauen anbieten, von weich zu hart, stoffig bis holzig, die erlaubt sind. Dem Kleinen pflück ich zigmal am Tag irgendwas zwischen den Vorderpfoten raus, an dem er grade rumknabbern möchte, und steck statt dessen Kauhorn oder -wurzel rein. Er ist nicht gestresst, sondern kaut einfach nur gerne und kann alles brauchen.

    "I've learned to trust my instincts and commit fully to my choices, that there are no "bad" decisions and that even wrong decisions aren't fatal." (Gillian Anderson)


    Der Spinner und sein Azubi

    Immer im Herzen dabei: Benny, Senta und Assunta und die vielen Tierheimseelen

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Schuhe riechen einfach doll nach Mensch.

    Silver nimmt auch gerne meine Schuhe und springt dann wie ein Geißbock damit durch die Wohnung. Sie gibt sie aber anstandslos wieder ab, bringt mir noch den zweiten und ich werde dran erinnert, dass ich sie wegräumen sollte.


    Mir kam auch als erstes in den Sinn, dass es nicht Langeweile ist sondern wahrscheinlich eher auf Stressabbau hinausläuft, wenn so viel mit ihr machst. Immerhin ist sie noch nicht so lange bei dir, hat schon mehrmals mit dir das Zuhause gewechselt und ist vermutlich noch gar nicht richtig angekommen.


    Aufräumen und dem Hund mehr Ruhe gönnen - wäre mein Tipp.

    Es grüßen Schneewittchen und die beiden Zwerge
    Silver, die stets gut gelaunte wilde Aussi-Hilde
    Pumuckl & Amun, das quirlige Schopfi-Power-Duo

  • Meine Hündin sammelt an stressigen Tagen meine Unterwäsche aus dem Wäschekorb... würgs....


    Schuhe unerreichbar machen ist eine Idee. Ansonsten aufmerksam sein, wenn sie holen geht.

    Knabberalternative wie Kaffeeholz hat sie bestimmt? Ich würde nämlich auch eher auf Stressabbau (weil mehr Beschäftigung, neue Umgebung, mehr Menschen etc) tippen statt Langeweile. Kann auch einfach nur Spaß machen und die Schuhe liegen jetzt an leichter erreichbaren Stellen..

  • Tatsächlich kann es sein, dass es an den Tagen dann zu viel ist. Wobei mich dieses „kauen kann Stress abbauen“ kann aber eben auch Langeweile Beschäftigung sein, irgendwie verunsichert.


    Tatsächlich wohne ich schon die ganze Zeit in der Heimat, seit dem sie bei mir ist. Das hätte ich auch unfair gefunden, wenn sie mit mir schon hätte umziehen müssen, dass muss sie dann im Winter, wenn ich eine neue Wg habe.


    Eigentlich schläft sie extrem viel, und ruht oft auf ihrer Decke oder in ihrer Box.

    Ein Kaffeholz habe ich tatsächlich nicht ausprobiert. Sie bekommt ja täglich einen gefrorenen Kong und hat ein Tau, mit dem sie spielen darf, wenn ich dabei bin (sie frisst sonst nach kürzester Zeit die Fäden, die sie rausgezogen hat).

    Lasst ihr das Kaffeholz dann einfach liegen? Wird es irgendwann nicht langweilig?


    Ich suche ja schon nach einer Alternative, da Rinderkopfhaut und -Ohren ja doch viel Proteine haben und sie davon nicht jeden Tag etwas kauen darf. Sie hat jetzt alle 2-3 Tage diese wheezies, also so eine Zahnbürste zum kauen.


    Aber generell werde ich mir dann wohl einfach etwas überlegen müssen, damit sie nicht an meinen Schuhen kaut.

    es ist auch echt recht selten, aber wenn es passiert natürlich um so nerviger.

    Das Schuhregal wird dann in der neuen Wohnung wohl weg gestellt und es gibt einen Schuhschrank usw.


    Danke für eure Hilfe!

    Dass es auch Überforderung sein kann, daran hatte ich tatsächlich nicht gedacht, vor allem da sie eben so viel schläft. Vielleicht ist das natürlich aber auch ein weiteres Zeichen.

    Dann gibt es ab jetzt wieder nur 2 kleine 20 Minuten Spaziergänge täglich und einen etwas längeren, das sollte dann wieder erstmal genug zum verarbeiten sein. Denn Zuhause ist eher so Ruhezone.

  • Hier liegt das Kaffeeholz immer rum. Wenn sie Lust zu kauen hat hüpft sie hin und macht. Oder sie bringt es zu mir damit ich festhalte und sie besser kauen kann. Das soll ja nicht ihr liebstes Spielzeug sein, sondern eine Option Energie loszuwerden oder sich selbst zu beschäftigen ohne das es gefährlich ist (passiert ja bei Socken oder Papier ähnlich)


    Kong und so weiter gibt es auch mal extra, aber das sind dann besondere Sachen.

  • Kaffee- und Olivenholz, Torgaswurzel, Weinrebenwurzeln, Kauhörner und diverse Gummispielzeuge liegen bei mir zu Hause frei verfügbar herum, die Hunde streiten sich aber auch nicht drum und gerade der Kleine holt sich gern mal was und kaut vor sich hin, wenn ihm danach ist. Manchmal kommt aber auch der Große auf die Idee, dass man mal wieder kauen könnte.

    Für einen Hund, den man noch nicht so gut kennt, kann es hilfreich sein, verschiedene Texturen und Härtegrade auszutesten, bis man das perfekte Kauteil gefunden hat. Da hat jeder Hund seine eigenen Vorlieben.

    "I've learned to trust my instincts and commit fully to my choices, that there are no "bad" decisions and that even wrong decisions aren't fatal." (Gillian Anderson)


    Der Spinner und sein Azubi

    Immer im Herzen dabei: Benny, Senta und Assunta und die vielen Tierheimseelen

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!