SDU -Lachsöl erlaubt?

  • ANZEIGE

    Hallo, mei Hund hat ja eine SDU und nimmt Tabletten . Meine Frage, darf ich Lachsöl bei SDU die behandelt wird, füttern??

    Fisch soll man ja meiden , wegen dem Jod!!

    Finde aber im Netz nicht konkret was zu Lachsöl?

    Was kann ich denn noch geben, sollte man 2 Öle geben, wenn ja was?


    Gruss Sille

  • Auch Lachsöl enthält Jod. Bei Schilddrüsenproblemen sollte man alles was "aus dem Wasser kommt" meiden.

  • Bei SDU ist auch oft der Cholesterinspiegel erhöht, wenn man dann noch Lachsöl gibt kann der Spiegel noch weiter ansteigen. Auch wenn Lachsöl eher den guten Cholesterinspiegel erhöht, ist dies nicht gut für die Gesundheit.


    Wenn Öl, dann am besten in Rücksprache mit dem TA.

    Omega 3 ist entzündungshemmend was wiederum gut ist bei SDU.


    Allerdings würde ich eher zu Kokosöl greifen.

    Aber auch hier Rücksprache mit dem TA. Wenn er sich gut mit SDU beim Hund auskennt kann er beraten.


    Wichtig ist auf Eisen zu achten, bei einer SDU wird meist zu wenig aufgenommen.

  • ANZEIGE
  • Auch kein Lachsöl, obwohl er mit Forthyron eingestellt ist? Die Fettwerte waren seit der Einstellung mit den Tabl. wieder in Ordnung!! Trotzdem steigen die dann wieder?

    Was ist mit Leinöl oder Hanföl? Sollte ich 2 kombiniere oder reicht auch 1?

  • Trotzdem steigen die dann wieder?

    Natürlich können die Werte sich dann verändern, da Lachsöl jodhaltig ist.

    Was ist mit Leinöl oder Hanföl?

    Warum willst du denn überhaupt Öle zufüttern, wenn dein Hund doch ständig Durchfall hat?:???:

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Ich würde kein Öl geben.

    Richtig einstellen, Durchfall kann auch von der SDU sein, dann kann man schauen ob er überhaupt Öl braucht.


    Für was soll das Öl sein? Für das Fell? Wenn ja kannst du auch mit AloeVera-Spray arbeiten.


    Bei Lachsöl ist der Jod-Gehalt meist recht gering aber Öl ist Fett und kann sich somit auf den Cholesterinspiegel auswirken.


    Wenn du unbedingt geben möchtest, starte mit einer geringen Dosis und lass den Cholesterin-Wert beim nächsten Bluttest mitbestimmen. Wichtig: gutes und schlechtes Cholesterin testen.

  • Also fürs Fell könnte man auch pflanzliche Öle nehmen, wie z.B. Nachtkerzenöl :ka:

    Oral würde ich überhaupt kein Öl geben bei einem Hund, der dauernd Durchfall hat.

    Kann man ja selbst mal bei sich ausprobieren; ein Esslöffelchen Öl und man verbringt den Tag auf dem Klo.

  • Aber ich koche ziemlich mager und Fettarm selber für den Hund, also kein Fertigfutter, wo Öl oder Fett schon drin ist. Er soll ja auch das Gemüse beim Futter verdauen ,ohne Fette, ja schlecht oder garnicht verwertbar. Futtermedicus hatte mir damals geraten, Sonnenblumenöl und Lachsöl zu kombinieren. Aber nur 1/2 Teel. Pro Tag! Nur damals hatte er noch keine SDU! Kann ich denn vorerst Öl weglassen? Hmm... Aber wie verdaut er dann die Möhren im Futter?

    Als er noch eine unbehandelte SDU hatte, also ohne Tabletten, hatte er normalen bis gaaamz leicht festeren Kot, war in Ordnung, also weicher Kot oder Durchfall von der SDU ohne Tabletten hatte er nicht!! Erst nach der Tablettengabe!

  • Oral würde ich überhaupt kein Öl geben bei einem Hund, der dauernd Durchfall hat.

    Kann man ja selbst mal bei sich ausprobieren; ein Esslöffelchen Öl und man verbringt den Tag auf dem Klo.

    So ganz generell: Bekomme keinen Durchfall von normalen, pflanzlichen Ölen in üblicher Dosierung. Und es verschlimmert ihn auch nicht (und weil ich gegen verschiedene Lebensmittel und -Zusätze ... näch ... und mein Dicker ... jaja, sehr empfindlich ). Musste z.B. noch nie auf angemachten Salat mit Olivenöl (oder was weiss ich für welches) deswegen verzichten, schütte es mir allerdings auch nicht löffelweise rein.


    Nichtsdestotrotz hatte ich einen Grund, ausgerechnet Nachtkerzenöl zu empfehlen. Denn eine Dosierung esslöffelchenweise trifft es bei Nachtkerzenöl nicht so ganz (vll. für ein Pferd :ka:). Das wird tröpfchenweise mit der Pipette dosiert, nicht mal ansatzweise in der Menge, in der man z.B. Lachsölprodukte (oder viele andere Öle) dosieren würde.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!