ANZEIGE
Avatar

14 Tage, 5 Länder, 750 Kilometer. Die mit dem Hund radelt

  • ANZEIGE

    Anreise: 2 Autos innerhalb 24 Stunden geschrottet. Europcar leiht mir bestimmt nie wieder einen Wagen:



    Es geht los:


    Erstes Land ist Österreich:






    Danach kam Slowenien:



    Durch Kroatien sind wir nur ein paar Kilometer geradelt:



    Danach ging es nach Ungarn:




    Ach ja, die Slowakei darf auch nicht fehlen:






    Und danach zurück nach Österreich (Wien):





    Übernachtet haben wir auch zweimal im Kloster:



    Sannie natürlich immer mit im Bett:


    Teilweise hat auch das Fahrrad mit im Zimmer übernachtet:


    Es geht nach Hause:

  • ANZEIGE
  • ANZEIGE
  • Du hast einen anderen Anhänger :D - klappt die offene Variante gut mit Hund? Diese Nachlaufhänger beguck ich auch immer wieder, ich halte sie für flexibler, geländegängiger..


    Ps. Ein paar mehr Infos zur Route und den Erlebnissen wären toll. =)

    Humor und Geduld sind Kamele, die uns durch jede Wüste tragen.

  • Du hast einen anderen Anhänger :D - klappt die offene Variante gut mit Hund? Diese Nachlaufhänger beguck ich auch immer wieder, ich halte sie für flexibler, geländegängiger..


    Ps. Ein paar mehr Infos zur Route und den Erlebnissen wären toll. =)

    Gestartet bin ich in Mallnitz (nähe Bad Gastein).

    Dann auf dem Drau Radweg über Villach und dem Wörthersee nach Llagenfurt.

    Von dort mit Zug nach Judenburg und ab da immer der Mur entlang über Bad Radkersburg nach Slowenien und Kroatien.

    Ab da mit komoot navigiert. Nach Ungarn geradelt über Lenthey immer Richtung Balaton (Plattensee). Am Balaton (Keshell) mit Zug nach Gyor und ab da immer dem Donauradweg entlang über Bratislava nach Wien.


    Der Anhänger ist einfach nur genial. Leer bemerkt man ihn nicht und ich komme überall durch. Kein Vergleich zu einem normalen Hundeanhänger

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Hola,

    Seeehr spannend! Bitte gerne mehr Infos 👏🏻

    Kannst du vielleicht ein paar Details zum Anhänger posten?

    Maße und Gewicht wären spannend und wieviel du den Hund drin ziehst.


    Viele Grüße,

    Annika

    Viele Grüße,
    Annika und Enki - rumänischer Allesdrin (*15.01.2010)

  • Hallo,

    ich benutze folgenden Anhänger:

    Fahrrad Anhänger Tasche Schnellspanner schwarz (Affiliate-Link)

    Das Leergewicht liegt irgndwo bei ca. 6 Kilo.

    Die Maße muss ich nachmessen, aber Sannie passt mit ihren 20 Kilo, die sich auf 47 cm Länge und 48cm Höhe verteilen sehr gut rein:D.

    Sannie läuft tgl. ca 20 Kilometer selber. Unsere Höchsttagesetappe lag bei 80 Kilometer. Also hat sie gut 60 Kilometer drin gesessen/gelegen.

  • Kleine Anekdote:
    In Ungarn hat es innerhalb von 20 Stunden 140 Liter geregnet.

    Als ich morgens aus der Pension losfuhr hat es stark geregnet. Laut Navy ging es die nächsten 20 Kilometer immer geradeaus auf einer Hauptstrasse lang. Nach 5 Kilometer war ich patsch nass und Sannie war sich nur am schütteln im Anhänger.

    Da hat ein uralter Pritschenwagen neben uns angehalten. Der Fahrer hat auf seine Pritsche gezeigt und ich habe genickt und den Daumen hoch gehalten:bindafür:. Wir haben dann das Fahrrad und den Anhäner auf die Pritsche geworfen und ich habe mich mit Sannie auf dem Beifahrersitz gesetzt. Der Fahrer musste seine Fahrertür mit Seil an der Handbremse anbinden, damit die zu blieb:roll:. Ich habe dann auf micht gezeigt und "Germany" gesagt. Da hat er gelächelt und auf sich gezeigt und Tibor gesagt. Ich glaube, er denkt heute noch, dass ich Germany heiße:headbash:.

    Tibor hat mich dann bis in die nächste Stadt gefahren, Der Kerl war einfach nur super nett. Solche Geschichten vergisst man nicht:herzen1:.

    Mein Mann würde nur den Kopf schütteln, wenn er erfahren würde, dass ich bei wildfremden Männern ins Auto gestiegenn wäre:klugscheisser:.

  • Danke fürs teilhaben lassen.

    Ist das ein tolles Abenteuer.

    Aruna meine Morgenröte, mein Stern

    23.02.2005 bis 25.12.2019 meine Begleiterin durch dick und dünn. Danke

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE