Unklare Lahmheit

  • ANZEIGE

    Vespa aka Pechvogel... läuft nicht sauber seit ca 2 Wochen.


    Schon länger passt sie viel und die HH/Hüfte neigte zum blockieren/verhärten. Links war die schwierige Seite. Wir waren regelmässig in Physio/Osteo, hatten Übungen und Massageanweisungen für zuhause und versucht Muskeln aufzubauen. Was auch gut klappte, Bewusstsein für HH wurde besser, Muskeln auch. Trotzdem war immer nach 14 Tagen links wieder zu - was die Physio wieder löste. Auffallend war wie schnell es jeweils wieder weniger locker aussah.


    Hüfte sollte laut Radiologin ein A und auf der anderen Seite zwischen A und B sein. Also recht ok.


    Nun führt Vespa seit mindestens 14 Tagen das RECHTE Hinterbein beim vortreten nach aussen. Schwingt es also seitlich raus. Tritt normal auf. Bewegt sich gern. Physio hat null Besserung gebracht. Das Vorschwingen sieht man im Schritt kaum, je schneller Pass/Trab, desto mehr. Oft sind die ersten paar Schritte recht ok und dann plötzlich schwingt sie raus. Es wechselt zwischen kaum

    Sichtbar und richtig auffällig hin und her während dem Spazieren. Zeitweise reagierte sie an den Sesambeinen. Heute (nun auf Metacam) bei der Physio kaum, dafür am Quadrizeps. Ob das von einer dummen Bewegung oder wegen ihren vorherigen Problemen kam weiss ich nicht. Dumm rumspringen kann sie ja.


    Seit Fr auf Metacam und reduziert (ca 40 Minuten geradeaus und kontrolliert) bewegt - fast keine Besserung sichtbar.


    Beim bekannten Chiro/Orthopäden haben wir einen Termin bekommen. Leider erst zweite Hälfte Juli wegen Betriebsferien. Wir selber sind erste Hälfte Juli auch in den Ferien. Mega Timing.


    Nach was hört sich das für euch an? Irgendwelche Ideen? Würdet ihr bereits jetzt CT und/oder weitere Abklärung in Betracht ziehen? Bewegung auf kurze Leine und Pipi reduzieren? Ich bin mega unsicher. Nochmal einen Arzt oder Osteo einschalten ist irgendwie doof, aber bis zum Gemachten Termin warten auch.

    • Neu

    Hallo,


    schau mal hier: Unklare Lahmheit* . Dort wird jeder fündig!

    • Reagiert sie nach hinten? Also schleckt oder nagt sie in dem Bereich?


      Hast du schon mal überlegt, dass das Problem vorne liegen kann und das Humpeln hinten nur von dem ausgleich des Problems vorne kommen kann (hatte ich mal bei Alma anders rum).

    • Nein, sie nagt oder schleckt nicht auffällig.


      Vorne - mh. Ihre Schulter ist/war nicht ganz ideal beweglich und wurde von uns etwas mobilisiert. Ansonsten ist der Physio (und uns) vorne nichts aufgefallen. ich fände das seitliche Vorführen auch seltsam für ein kompensiertes Problem vorne. Aber Lahmheiten waren noch nie mein Spezialgebiet...


      Ansonsten läuft sie hinten leicht nach aussen gedreht, die Pfoten vorne gucken leicht nach innen. Das hatte sie schon immer.

    • ANZEIGE
    • Nein, nichts.

      Sie hat nur immer wieder mal Probleme mit Übersäuern und die Hormone sind /waren nicht ganz im Gleichgewicht. Das scheint im Moment aber unter Mönchspfeffer ok, kein rammeln, Schnalle nicht mehr geschwollen, Verhalten recht normal.


      Ansonsten keine gesundheitlichen Probleme und keine Op.

      • Neu

      Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

      Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


      Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


      Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


      Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


      Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


      Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



      Anzeige
    • Mhh... Jumi hatte auch eine Zeit lang immer wieder Probleme, das kam vom Magen. Immer wenn sie Magenschmerzen hatte, hatte ich danach die Physio da.


      Ist der Rücken geröntgt oder nur HD/ED?

    • WS wurde auch gemacht, hier der Befund inkl. Bilder:


      Röntgen Vespa


      Wie sah bei euch denn das Gangbild aus bei den Magenproblemen?


      Vespa kriegt momentan wieder Magenbalance abends, morgens Metacam, Weihrauch, Mönchspfeffer und Curcuma. Nachdem der Magen echt nicht so gut war vor ca 10 Tagen scheint sich das jetzt ein bisschen gebessert zu haben. Magen schwankt bei ihr immer. Manchmal frisst die wenig Gras und kotzt auch kaum nüchtern, manchmal kommt das wieder.

    • flying-paws

      Würdest du sofort ein CT machen lassen ohne weiteres abwarten? Ich zögere noch ein bisschen. Vorallem wegen der Narkose halt. Andererseits hast du recht, man könnte so mal eine Biopsie im Magen machen.

    • Gut zu wissen, dass das vom Magen kommen kann. Laura dreht auch (?) seit ein paar Tagen das rechte Knie nach außen beim Laufen. :fear:

      • Neu

      Hallo,


      schau mal hier: Unklare Lahmheit* . Dort wird jeder fündig!

      Jetzt mitmachen!

      Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!