Sie will nicht ins Haus

Es gibt 13 Antworten in diesem Thema, welches 2.205 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag () ist von flying-paws.

  • ANZEIGE

    Hallo erstmal ,

    ich habe seit einigen wochen ein großes problem mit meiner Hera. Wenn wir vom Spazierengehen nach Hause kommen wird sie immer langsamer je näher wir der Haustür kommen noch Schlimmer ist es allerdings Wenn ich sie in den Garten lasse und mit ihr dort Ball Spiele dann ist sie so gut wie gar nicht mehr reinzubekommen selbst mit leckerchen kommt sie nicht mit und rennt unter die Büsche sodass ich sie teils komplett anziehen muss (Geschirr, Halsband und Leine) und selbst dann muss ich sie echt Zerren. Ich frage mich mittlerweile ob es Vielleicht mit meinem Anderen Hund Zeus etwas zu tun hat ? Sie verhält sich allerdings nicht viel anders wie sonst gegenüber ihm sie ist nur seit kurzem auch etwas Zickingcrying-dog-face


    Hat jemand ideen was es sein könnte oder Tipps wie ich dieses Verhalten bei ihr ändern kann? Vielen Dank schonmal im Vorraus

  • Hi,


    wie alt ist Hera und wie lang ist sie bei Euch? Wie alt ist Zeus und wie lang ist er bei Euch? Wie ist so insgesamt die Chemie zwischen Hund und Hund und Hunden und Katzen? Gibts da noch weitere Menschen? Was bedeutet „etwas zickig“? Wie ist die Raumsituation, wer hat wo sein Plätzchen, hat sich da was verändert? Hängen die zwei Hunde räumlich oft zusammen? Hat sich an den Raumgegebenheiten in der letzten Zeit was geändert, oder gabs mal größeren Knatsch, ist jemand dazugekommen/weggefallen? Wie ist Euer Tagesablauf so, wann macht Ihr was? Wirkt sie eingeschüchtert/meidig, wenn sie ins Haus soll, oder eher stur und bockig? Wie schauts mit der Läufigkeit?


    Das wären so die ersten Fragen :smile:

  • Hi,


    wie alt ist Hera und wie lang ist sie bei Euch? Wie alt ist Zeus und wie lang ist er bei Euch? Wie ist so insgesamt die Chemie zwischen Hund und Hund und Hunden und Katzen? Gibts da noch weitere Menschen? Was bedeutet „etwas zickig“? Wie ist die Raumsituation, wer hat wo sein Plätzchen, hat sich da was verändert? Hängen die zwei Hunde räumlich oft zusammen? Hat sich an den Raumgegebenheiten in der letzten Zeit was geändert, oder gabs mal größeren Knatsch, ist jemand dazugekommen/weggefallen? Wie ist Euer Tagesablauf so, wann macht Ihr was? Wirkt sie eingeschüchtert/meidig, wenn sie ins Haus soll, oder eher stur und bockig? Wie schauts mit der Läufigkeit?


    Das wären so die ersten Fragen :smile:

    Hera ist 8 und Zeus ist 12 sie sind beide jeweils seit Welpenalter bei uns. Die Chemie stimmt eigentlich zwischen allen nur Hera mag 2 unserer Katzen nicht aber das ist nicht dramatisch sie greifen sich ja nicht an. Insgesamt sind wir 4 Personen aber eine Ist seit ca. Einem Monat nicht zu hause. Naja Zicking wird sie gegenüber meine Eltern oder gelegentlich mal Zeus. Sie haben insgesamt jeder 2 Plätze einmal Im Schlafzimmer Zeus auf einer Decke oder Bett und Hera auf dem Sessel oder im Bett und dann hat noch jeder seinen Platz auf der Couch generell sind die Beiden eigentlich Unzertrennlich. Es gab auch in letzter Zeit keine Großen veränderung. Tagesablauf ist eigentlich immer morgens 6 Uhr aufstehen dann heißt es um 7:30 Schule und Arbeit gegen 14uhr sind wir dann wieder zuhause dann geht es für eine Halbe stunde in den Garten und Zwischendurch nach bedarf abends gegen 18 gehts dann für eine Stunde Gassi , Hera alleine weil Zeus nicht mithalten kann , und gegen 22 uhr gehts dann ins Bett. Wenn sie nicht Rein möchte wirkt sie erst eingeschüchtert und dann wird sie Bockig und Ängstlich. Ihre letze Läufigkeit ist ca. 1 ½ Monate her

  • ANZEIGE
  • Und wenn es ihr draußen einfach gefällt? Gibt es die Möglichkeit sie draußen zu lassen so lange sie möchte?

    Ich bin überzeugt,
    dass Hunde im Grunde denken,
    die Menschen seien verrückt.

    John Steinbeck

  • Und wenn es ihr draußen einfach gefällt? Gibt es die Möglichkeit sie draußen zu lassen so lange sie möchte?

    Nein leider nicht , vor unserem Garten laufen sehr viele Leute Lang zum Teil auch mit Hunden das wäre sehr viel stress , und wir würden probleme bekommen weil sie dann nur am Kläffen wäre

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Hmh. Wie äußert sich die Abneigung gegenüber den Katzen, die sie nicht mag?


    Und was heißt „zickig“? Knurrt sie, schnappt sie ab, droht sie?


    Sind die Hunde die sechseinhalb Stunden alleine miteinander? Kann da mal was vorgefallen sein?


    Ist die Person, die seit 4 Wochen nicht daheim ist, eine wichtige Bezugsperson für sie?


    Seid wann tritt das Problem auf?


    Für mich hört sich das als so plötzlich auftretendes Thema gravierend an. Ich würd sie erstmal komplett untersuchen lassen inkl. Blutbild mit Schilddrüsenwerten. Und dann einen Trainer suchen, der Ahnung hat und sich so etwas vor Ort anschaut.


    Haben die Katzen „hundesichere“ Plätze, und habt Ihr im Zweifelsfall die Möglichkeit, die Hunde zu trennen? Und mal eine Kamera mitlaufen zulassen, wenn sie alleine sind?

  • Sie knurrt die Katzen an Schnappt aber nicht nach ihnen die Katzen haben auch Sichere Plätze (Schränke , Unterm Bett , Kratzbaum) Ja die Hunde waren auch zum Teil Schon länger alleine aber es sit nie was Vorgefallen wir haben auch schon einmal Kameras Aufgestellt aber nichts passiert , die Hunde Trennen geht auf keinen Fall sie kommen dann nicht zur Ruhe. Ihr Zickigkeit äußert sich damit dass sie Alle außer mir anbellt und auch nicht mitgehen wirklich will. Die Person ist eigentlich nicht sehr wichtig das Verhalten ist schon seit fast 2 Monaten. Wir sind mittlerweile auch schon an der Idee einfach mal einen Hundetrainer/experten zu rate zu ziehen weil das Verhalten echt kurios ist

  • Lass sie mal beim TA gründlich durchchecken, vielleicht hat sie Schmerzen im Bewegungsapparat, das passt zum Alter und könnte dazu geführt haben, dass sie irgendwas drinnen falsch verknüpft hat. Und ja - danach würde ich mir jemand holen, der sich das vor Ort anschaut. Denn es ist tatsächlich kurios, dass sowas nach 8 Jahren auftritt.

    L'enfer n'existe pas pour les animaux, ils y sont déjà - Victor Hugo

  • Lass sie mal beim TA gründlich durchchecken, vielleicht hat sie Schmerzen im Bewegungsapparat, das passt zum Alter und könnte dazu geführt haben, dass sie irgendwas drinnen falsch verknüpft hat. Und ja - danach würde ich mir jemand holen, der sich das vor Ort anschaut. Denn es ist tatsächlich kurios, dass sowas nach 8 Jahren auftritt.

    Wir wollten genrell demnächst mal mit Ihr zu TA weil sie so ein Kleines Gebilde am Brustkorb hat , ich werde ihr dann auch gleich mal die Situation Erläutern

  • Ich würde an Deiner Stelle den Termin beim Tierarzt eher heute als morgen machen. Nach Deiner Vorstellung hast Du zwei kräftige wehrhafte Hunde mit zumindest einem Rasseanteil, der jeweils doch eine eher kurze Zündschnur mitbringt. Was auch immer sie im Moment bewegt: Irgend etwas liegt ihr im Haus im Argen. Und das kann kippen und unschön werden. Dass noch nie etwas passiert ist heißt leider nicht, dass auch nie was passieren wird.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!