Welpe kommt in Anwesenheit des Partners nicht zur Ruhe

  • ANZEIGE

    Hallo,

    Levi mein Cockapoo ist nun 13 Wochen alt und seit 3 Wochen bei mir. Ich lebe alleine in einer Wohnung und es ist mein Hund. Meinen Partner kenne ich erst wenige Monate aber er lebt zur Zeit bei mir. Ich kümmere mich aber alleine um Levi. Er kommt seit 2 Wochen auch mit ins Büro.

    Es klappt wirklich alles super. Am wichtigsten war mir, dass er in der Wohnung und im Büro ruht. Klar er dreht mal auf für 20 min aber dann legt er sich wieder hin und schläft.

    Meinen Partner sieht Levi nur früh morgens und spät abends. Und am Wochenende natürlich auch mal tagsüber.

    Aber wenn er da ist, kommt Levi nicht zur Ruhe. Morgens sieht das dann so aus, dass er am Bett steht und bellt oder wild in der Wohnung rumrennt und auf allem rumbeißt oder in seinem Körbchen gräbt. Abends dann an der Couch dasselbe. Wenn er dann mal auf der Couch war, kommt er nicht zur Ruhe, schlabbert und ab und knabbert an uns rum.

    Ich habe meinem Partner dann gesagt, dass er ihn nun komplett ignorieren muss, weil ich dachte, dass der Hund mit ihm irgendwie nur Spiel und Unruhe verbindet. Das Thema war jetzt nur wieder etwas in Vergessenheit geraten. Er hält sich aber noch daran, dass in der Wohnung nicht gespielt wird und der Hund nicht ständig angesprochen wird. Wir nehmen ihn auch nicht mehr auf die Couch.


    Heute musste meine Partner früher los als ich. Als ich im Bad war und er in der Küche war, hat Levi ihn sogar angebellt. Jetzt ist mein Partner zur Arbeit und Levi hat sich nach 1min hingelegt und schläft.


    Ich habe solche Angst, dass das immer schlimmer wird und irgendwann auch die Nachbarn sich beschweren. Bei mir ist er so ruhig und beobachtet mich nur ganz interessiert, bis es ihm irgendwann zu doof wird und er sich auch alleine ins nächste Zimmer legt und schläft. Und bei meinem Partner kommt er selten mal nach einer Stunde zur Ruhe und schläft. Und am schlimmsten ist es halt, wenn wir zusammen im Bett oder auf der Couch sind. Als ob er sich zwischen uns drängen will? Ich habe Angst, dass das irgendwann in Aggression umschlägt ihm gegenüber?



    LG


    Gina

  • Was habt ihr denn unternommen um eine Beziehung zwischen Hund und Freund aufzubauen?

    Schaut mal obs besser wird, wenn jetzt ne Weile lang nur dein Freund ihn füttert, oder auch mal mit ihm allein Gassi geht.

  • ANZEIGE
  • Könnte es sein, dass der Hund es gewöhnt ist den ganzen Tag an Frauchen zu kleben, wenn ihm danach ist?

  • Also ja er läuft mir hinterher und bleibt immer in meiner Nähe. Aber ins Badezimmer darf er zum Beispiel von Anfang an nicht. Da bleibt er bis zu einer Stunde vor der geschlossenen Tür oder bei offener Tür an der Türschwellen.

    Im Büro muss er immer in meinem Raum bleiben. Wenn ich also den Raum verlassen, Mittag esse etc. bleibt er im Büro. Und alleine bleibt er auch schon ohne Probleme.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Du solltest Dich besser verwalten. Nicht über Türen, sondern weil DU es tust. Ich denke, das ist der Knackpunkt. Der Hund buhlt mit Deinem Freund um das selbe: Nähe und Aufmerksamkeit. Entbinde ihn davon, indem Du selbst das verwaltest, sonst keiner. Dann hat Dein Hund den Stress nicht.

  • Okay aber wie genau soll das aussehen? Soll ich ihn aus dem Zimmer schicken, wenn er am Bett steht? Oder in sein Körbchen?

    Ja körpersprachlich weg schicken, muss vielleicht nicht aus dem Zimmer raus sein, sondern einfach nur, dass er Abstand von euch bzw. deinem Partner halten soll.

  • Okay aber wie genau soll das aussehen? Soll ich ihn aus dem Zimmer schicken, wenn er am Bett steht? Oder in sein Körbchen?

    Ja körpersprachlich weg schicken, muss vielleicht nicht aus dem Zimmer raus sein, sondern einfach nur, dass er Abstand von euch bzw. deinem Partner halten soll.

    Genau. Und das übst Du in erster Linie, wenn Du allein mit dem Hund bist und nix "Schlimmes" los ist.

  • Aber er entfernt sich ja oftmals von uns, wenn wir ihn ignorieren. Aber dann dreht er halt in seiner Box oder in seinem Körbchen total auf und kratzt darin rum oder sowas.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!