Erfahrungsberichte

  • ANZEIGE

    Kennt sich jemand mit folgendem Mittel aus?

    Es nennt sich Ferment Plus Nahrungsergänzungsmittel mit 8 Milchsäurebakterien und 19 Kräutern

    Es soll wohl ein helfen, den Hund zu "entgiften"

    Hat das schon mal jemand benutzt?
    Inwieweit werden den die inneren Organe belastet?

  • Dr. SAM - dein online Tierarzt
    ANZEIGE
  • Das liest sich für mich als ob das als Darmreinigungsmittel oder zur Stabilisierung der Darmflora eingesetzt werden kann/soll.

    Wenn dem so ist; ein darmgesunder Hund braucht diese Ergänzungsmittel nicht. Ansonsten gibt es auch Naturjoghurt oder Kräuterbuttermilch. Aber, eben in Maßen, weil es ansonsten Durchfall gibt.

    Wege zu gehen, die steinig sind. Berge zu ersteigen, die niemals enden wollen.
    Erfahrungen zu machen, die Wunden hinterlassen und trotzdem aufstehen und lachen.
    Ich bin ich, werde nie ein anderer sein.
    Dies ist meine Zeit, dies ist mein Leben!

  • Ich kenne es nicht, aber wenn ich mir die Zusammensetzung ansehe, würd ich sagen, kann man sich sparen.

    Die Hauptbestandteile sind Wasser und Melasse.

    Ob die Milchsäurebakterien Sinn machen, keine Ahnung, aber bei einem solchen Multimix an verschiedensten Kräutern steht kein wirklicher Sinn dahinter. Sieht man sich an, wie viel die Kräuter in der Mischung ausmachen, nämich nur 0,5% heißt es, dass in der Flasche weniger als ein Teelöffelchen Kräutermasse ist. Teilt man das dann noch durch 19 dürfte einem klar sein, dass da nix mehr wirken wird.

    LG Raphaela


    The problem is not the problem, the problem is your attitude about the problem - Cpt. Jack Sparrow

    She was not looking for a knight, she was looking for a sword. - atticus

  • ANZEIGE
  • Alles was mit "Entgiften" beworben wird, kannst du dir sparen. Das erledigt der normale Stoffwechsel ohnehin. Und wo ein spezifisches Antidot notwendig ist, hilft auch nur das passende.

    Rhian - Welsh Springer Spaniel Hündin *24.6.2006 - 15.7.2021

    Splash - Welsh Springer Spaniel Rüde *1.6.2010

    Emrys - Welshie-Zwärgli *27.6.2020

    Welsh Springer Spaniels Reloaded!

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!