ANZEIGE

Igel - jedes Jahr der gleiche Mist

  • So, es ist halb fünf Uhr morgens und ich liege wach und denke über Igel nach. Da Elli im Moment Kortison bekommt, muss sie nachts mehrmals raus. Die zwei anderen gehen dann öfter mit in den Garten und natürlich hat Lobo gerade einen monstergroßen Igel aufgestöbert. Mäh. Er macht nix damit, aber für Flöhe muss er den Igel ja auch nicht ablutschen...

    Ich hab keine Ahnung, ob der Dicke bei uns im Garten wohnt oder nur auf der Durchreise war, aber ich kann natürlich jetzt nicht jede Lücke im Zaun stopfen - nachher sperre ich ihn aus Versehen ein statt aus. Jetzt bin ich am Überlegen, wie ich die Hunde schütze. Klar, ab jetzt wieder den einsehbaren Teil des Gartens ableuchten, bevor die Hunde rauskommen...Hatte dummerweise gerade, verpennt, wie ich war, nicht mit einem Igel gerechnet. Aber es gibt leider auch viele Büsche und Hecken...Ich denke tatsächlich über ein Seresto nach, auch wenn mir das echt widerstrebt.

    Wie sind eure Erfahrungen mit Hunden und Igeln im Garten? Haben eure Hunde Kontakt zu den Grunzern? Wenn ja - wie schützt ihr sie? Oder hatten eure Hunde schon mal Igelflöhe?


    LG

  • Ich habe Igel im Garten und im Winter eine kleine Igel-Notstelle zum "geschützten" Überwintern der Tierchen.

    Das geht nur, weil meine Hunde sie nicht kaputt machen. Der Border Rüde ist etwas nervig, der will die Igel anstarren und holen. Das kontrollier ich einfach durch ein Gitterchen zum Igelhausen-Bereich.

    Ich denke, die Igel fangen jetzt an eine Behausung für den Winter zu suchen.


    Ich finde die Idee einen Garten so abzuriegeln, das Wildtiere nicht reinkommen absurd. Weil wir hier das genau umgekehrt machen.

    Wir haben Löcher in den Zaun geschnitten, damit die Igel gut durchkönnen.

    „Der Hund ist taub!“

    "Och, dann kann die ja gar nichts sehen."


    Zitat: "Ein Bekannter"

  • Naja, wir wohnen ziemlich feld- und waldnah, ist also die Frage, ob die unbedingt bei uns überwintern müssen. Aber ich fürchte sowieso, dass ich nicht alle Lücken finde...Bekommen deine Hunde was gegen Flöhe oder hattest du damit bisher keine Probleme?

    Extra für die Igel was abzäunen, hm. Ich fürchte, da macht mein Mann nicht mit. Dem ist sowieso schon zuviel extra abgetrennt im Garten..

  • Wir haben hier auch viele Igel, denen wir öfter begegnen und der Bub geht auch mal schnüffeln. Die Katzen haben sich mit denen schon den Napf geteilt (war ein herrliches Bild). Ne Flohplage haben wir trotzdem nicht. Würde mir da gar nicht so viele Gedanken machen. Flöhe sind für mich allgemein kein Drama. Wenn doch mal welche da sind, wird behandelt und gut. Hab deswegen noch nie die ganze Wohnung bearbeitet oder so. War auch nie nötig.

  • Wir wohnen quasi "im Wald". Dennoch haben wir Igelwohnungen geschaffen. Das ginge ja auch evt. ausserhalb des Gartens.

    Mit Igel-Flöhen gibt es keine Probleme bisher. Als Prophylaxe nehme ich mittlerweile auch Kieselgur und reibe die Hunde regelmässig mit ein.


    Die Hauptfortpflanzungszeit liegt zwischen Juni und August. Nach etwa 35 Tagen Tragzeit kommen vier bis fünf Jungigel zur Welt. (Das könnte eine "Big Mama" sein).

    Wenn sie jetzt in eurem Garten nach Futter sucht, befreit sie euch von Laufkäfer, Larven von Nachtschmetterlingen und sonstige Insekten, Regenwürmer, Ohrwürmer, Schnecken, Hundert- und Tausendfüßer sowie Spinnen.


    Ich bin ja Igelfan, deshalb noch mal meine Bitte: schau mal ausserhalb deines Grundstückes wo der "dicke" Igel dort leben und überwintern könnte.

    Es müssen grosse Laubhaufen unter Hecken oder Wildgebüsch mit viel Laub vorhanden sein.


    Wir haben hier zum Beispiel eine uralte Schubkarre so unter Holz und Laub versteckt, dass das ein super Igelappartment ist.

    Abgetrennt ist für die Überwintergäste (5 Igel) nur ein ganz kleiner Bereich, ca 2 mal 2 m oder so......


    Und wenn die Igel frei rumlaufen, dann gehen die Hunde hin. Was zur Folge hat, dass die Igel immer weiter weg sind, von dort, wo sie immer die Hunde treffen.

    Die sind hier eher sehr störanfällig die Igel.

    Ein Igel lebt unter einer Palette hier, diese Wohnung ist hinter der Gartentür und die Hunde können nicht direkt ran, das scheint zu klappen.

    „Der Hund ist taub!“

    "Och, dann kann die ja gar nichts sehen."


    Zitat: "Ein Bekannter"

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • Hallo!

    Ich bin eine bekennende Igel-Freundin und beglückwünsche dich zu deinen stacheligen Gästen! Hier gab es noch nie Flohprobleme, die von Igeln verursacht wurden, und das, obwohl immer wieder welche im Garten herumstromern und ich auch schon welche im Winter versorgt habe. Igel sind faszinierend, nützlich und wunderbar. Über 500.000 davon werden jährlich im Straßenverkehr überfahren- traurig!

    Ich gehe, wenn es dunkel wird und die Igel aktiv werden, häufig gemeinsam mit dem Hund raus, wenn er mal pinkeln muss, so kann ich darauf achten, dass die Igel nicht gestört oder belästigt werden. Ich erkenne übrigens am speziellen Bellen von Bertha, ob sie einen Igel gefunden hat oder sich der Nachbar an Fenster bewegt.


    Bitte mache den Garten nicht dicht, Igel brauchen Platz und ein Revier.


    Also: Sorgenfalten abschalten und Freude anknipsen. :mrgreen-dance:

    Viele Grüße,


    Doro mit Riesenschnauzerhündin Bertha, pfeffer-salz (Calluna von der Eilenriede, geboren am 31.03.2010)

  • Wir haben den hinteren Gartenbereich mit Kaninchengitter gesichert damit kein Igel durch die Thujenhecke in den Garten kommt weil meine Dackelchen die Igel fachmännisch zerlegen.

    So können die Igel unter dem Maschendrahtzaun durch auf unser Grundstück, aber nur bis unter die Thujenhecke. Auch habe ich damit kein Flohproblem mehr.

  • Ich bin ja Igelfan, deshalb noch mal meine Bitte: schau mal ausserhalb deines Grundstückes wo der "dicke" Igel dort leben und überwintern könnte.

    Es müssen grosse Laubhaufen unter Hecken oder Wildgebüsch mit viel Laub vorhanden sein.

    Der oder die Dicke darf ja auch bleiben, ich hab noch nie einen nach draußen befördert ;) Ist auch nicht der erste hier, wir haben halt Bäume als einziger Garten in der näheren Umgebung (kleine Siedlung am Ortsrand, aber eben mit viel Feld/Wald in der Nähe) und dementsprechend Berge von Laub. Ich werde mal einen Haufen davon hinter die Hecke packen. Wenn bisher keiner von euch, trotz Kontakt, Probleme mit Flöhen hatte, beruhigt mich das schon mal. Ich war bisher bei allen Hunden flohfrei - das sollte halt eben nach Möglichkeit so bleiben ;)

    Das mit dem Kieselgur muss ich mir mal anschauen, vielleicht wäre das was, danke!


    Im Übrigen lässt die Igel-Moral hier leider echt zu wünschen übrig. Vorletztes Jahr habe ich einen aus einem Zaun ein paar Häuser weiter befreit. Es war früher Nachmittag, da meinte ein Nachbar ganz lapidar "Joa, der hängt schon seit heute Morgen hier". Bitte, was?! Wir sind noch zum Tierarzt und wollten sie dann zu Hause päppeln, aber die kleine Mathilda hat es leider nicht über die Nacht geschafft...Wie kann man den Igel Stunden (auch noch in der Sonne) da hängen lassen? :(

  • Igelflöhe haben kein besonderes Interesse an anderen Wirten, hab ich mir mal von TA und Auffangstation sagen lassen. Die wechseln wohl nur, wenn der Wirt krank ist.

    Sprich, halt deine Igelchen gesund und wohl genährt und ihre Flöhe lassen deine Hunde in Ruhe.

    LG
    Raphaela
    The problem is not the problem. The problem is your attitude about the problem. - Captain Jack Sparrow
    Ekko, Cardassia & Azog

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


ANZEIGE