ANZEIGE

Stand Up paddling mit Hund

  • Ich hab zur Zeit und in Anbetracht des Wetters die wahnwitzigen Idee, mit meinem Hund stand up paddling zu machen.

    Hat jemand ein paar Trainingstipps für mich? Insbesondere wie ich ihn beibringen kann, still zu sitzen/ stehen.

  • Cool, ne Freundin von mir macht das auch mit ihrer Boxer Hündin :)


    Ich lese hier mal mit :D

  • Das will ich auch machen und lese mal mit. Du musst es selbst können ohne ständig umzukippen und der Hund sollte eine Schwimmweste tragen, auch wenn er schwimmen kann. Es gibt soweit ich weiß sogar spezielle Kurse für SUP mit Hund, also ist die Idee auf jeden Fall nicht wahnwitzig :) ansonsten denke ich (vielleicht naiv), dass es Schritt für Schritt eingewöhnt werden muss - erst das Brett, dann mal ganz langsam im sitzen usw... bin aber gespannt, ob es hier erfahrene gibt, ich rede hier blauäugig und theoretisch.

  • Ich würde sie einfach ablegen. So mache ich das zumindest, wenn ich sie auf der Luftmatratze mitnehmen. Die chillen dann einfach und genießen die Aussicht :D


    Wer rumhampelt, fällt halt rein, deshalb trage meine bei sowas immer eine Schwimmweste =)

    Your love is like a soldier, loyal till you die.
    James Blunt


    * Finya - serbische Terpitzprinzessin *
    * Frodo - Überflieger-Kleinpudel *



    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • Das Gedöns und ich sind im Sommer gerne mit dem SUP auf dem See.

    Er schwimmt da aber auch gerne und viel. Wenn er zurück aufs Brett will muss ich ihm am Balg reinhelfen oder, wenn er eine anhat, mit der Schwimmweste (die mag er aber nicht wirklich). Oben angekommen wird sich erst geschüttelt 💦 und somit bin ich dann auch patschnass egal ob ich im Wasser war oder nicht...😂

    Lustig ist auch, dass er es liebt vom Brett einen grossen Satz ins Wasser zu machen 🙄da wird es dann ganz schön kippelig und ich muss zusehen, dass ich in dem Moment nicht stehe sondern auf dem Brett sitze, sonst lieg ich nämlich auch im Wasser 💦

    Aber Spass macht es!

    Was du nicht willst was man dir tu, das füg auch keinem andren zu.

  • Ihr erfahrenen SUP'er, ich hab im letzten Jahr Blut geleckt und wünsche mir ein Board vom Geburtstagshasen, der bald kommt. Muss man da hinsichtlich der Hundekrallen auf besondere Stabilität achten, oder geht einfach erstmal ein Einsteigermodell?

    Beste Grüße

    von Sibylle


    … mit Vicky, dem natürlich weltbesten Welsh Corgi Cardigan (*08/2016)



    On the Internet,

    nobody knows you're a dog.


  • in Anbetracht des Wetters

    in anbetracht des Wetters,

    ist es da so sinnvoll bei 30 Grad praller Sonne auf See/Fluss rum zu schippern?
    Ohne Schatten?


    Wenn der Hund ins Wasser geht (meiner würde es nicht) ist vielleicht für genug Abkühlung gesorgt - aber gibt esnicht auch ne Hitzschlag-Gefahr?

  • Ihr erfahrenen SUP'er, ich hab im letzten Jahr Blut geleckt und wünsche mir ein Board vom Geburtstagshasen, der bald kommt. Muss man da hinsichtlich der Hundekrallen auf besondere Stabilität achten, oder geht einfach erstmal ein Einsteigermodell?

    Ich hoffe der Geburtstagshase kam nich nicht:D


    Für den Hund musst Du nichts Besonderes bedenken!

    Mein board hat zb recht weichen Schaumstoff oben drauf, da lege ich einfach ein Handtuch drauf, damit die Hundekrallen sich da nicht so reindrücken.

    Viel wichtiger ist, dass du das passende Brett für dich wählst, die richtig billigen Einsteigerbretter sind oft nur 10cm hoch und das ist zu wackelig.

    Schau nach einem Brett mit 15cm Dicke und einer Länge so ab 3,30m:smile:


    Ella und ich paddeln auch seit Kurzem übers Wasser:herzen1:

    LG Lisa und Ella


    Ella *10.03.2015

    Ellas Fotothread


    Für immer im Herzen und unvergessen <3

    Joschi *03.01.2005-30.10.2018

  • Danke @'myjoschi'. Der Geburtstagshase hat das Geld schon gebracht, aber ich kam noch nicht dazu, nach Boards zu recherchieren. Sieht nett aus, euer Wasserausfluch! Wo seid ihr denn da? Ich brauche v.a. auch ein Board, was gut transportabel ist.

    Beste Grüße

    von Sibylle


    … mit Vicky, dem natürlich weltbesten Welsh Corgi Cardigan (*08/2016)



    On the Internet,

    nobody knows you're a dog.


    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


ANZEIGE