• Guten Morgen,


    Wir haben vor einigen Tagen vom TA Sucrabest Granulat bekommen. 4 x 1 Beutel. Mehr wurde dazu nicht gesagt, Ausser das man es erst 2 Stunden nach anderen Medikamenten geben soll. Ich hab es dann einfach immer mit dem Nassfutter vermischt. Jetzt hab ich durch Zufall mehrfach gelesen, dass einige es auflösen und direkt ins Maul geben....


    Wasnist denn wohl richtig?


    Könnt ihr mir helfen? Soll ja wirken...


    Vielen lieben Dank


    Nicole

    • Neu

    Hi


    hast du hier Sucrabest* schon mal geschaut? Dort wird jeder fündig!


    • Hi,
      ja genau, es muss vorher in Wasser aufgelöst werden! Je nach Gewicht deines Hundes dosiert. Wichtig ist auch, dass es mind 1/2 Stunde VOR Futteraufnahme verabreicht werden soll. Ist natürlich ziemlich doof, dass dir das nicht gesagt wurde :/

    • Noch eine Frage, wieviel Wasser muss das für einen Beutel wohl sein? Nur so ein bisschen? Hab vorhin ein schnapspinnchen genommen. Das war aber schon schwer ddie Menge mit der Spritze in sie rein zu bekommen. Fand sie voll blöd ;-) Aber anders geht es nicht oder?


      Danke und LG
      Nicole

      • Neu

      Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

      Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


      Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


      Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


      Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


      Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


      Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


    • Guten morgen. Hole dieses Thema mal wieder hoch.

      Ich habe 2 Tüten Sucrabest von der Tierklinik bekommen.


      Nun hab ich mir bei meinem Tierarzt noch ein Rezept geholt, da dieses Mittel das erste ist was hilft.


      Mein Hund bekommt 1 Beutel am Tag. Ich soll es mit 10ml Wasser vermischen und je morgens und abends 5 ml 1 Stunde vor dem fressen geben.


      Morgens ist das schwierig mit 1 Stunde. Reicht auch 30 min ?


      Wie lange kann man das geben ?

      Wie isrt da wure Erfahrung. Mein Hund ist Helicobacter positiv.

      Die Behandlung mit AB und Omep ging absolut nicht und hat uns Sonntags in die Klinik geführt.

    • Wie lange kann man das geben ?

      Bei uns hieß es überall man kann es über Monate hinweg geben. Die eine Tierärztin meinte sogar man kann es dauerhaft geben, wenn nötig.


      Zur Dosierung hat jeder Arzt was anderes gesagt. Es ging von ohne Wasser übers Futter, zu 45-60 Minuten vorher mit 5ml pro Tüte.


      Die 45-60 Minuten wurden damit begründet, das es genug Zeit braucht um sich "frei" im Magen entfalten zu können. Und im Gegensatz zum Schmerzmittel, wo es 25-30 Minuten sind, brauche das Sucrabest einfach etwas länger. Nach der Begründung dafür habe ich dann aber nicht mehr gefragt, kann ich dir also nicht sagen.

    • Meine Freki hatte Sucrabest als Tabletten bekommen - immer morgens und abends, unabhängig von der Fütterung. TA sagte nur, dass sie an dem Tag auch was essen muss, aber nicht unbedingt an Zeiten gebunden. Aber sie hatte nichts mit Heliobakter sondern Magenprobleme durch ihre Niereninsuffizienz.


      Sie hatte es als Dauermedikation, immer dann wenn sie wieder Magenprobleme hatte sollte ich es wieder geben, wenn es wieder gut lief durfte sie auch mal eine Woche ohne - aber im Großen und Ganzen war sie da dauerhaft drauf zum Schluss und Nebenwirkungen hatte sie keine.

      • Neu

      Hallo


      schau mal hier: Sucrabest* . Dort wird jeder fündig!


      Jetzt mitmachen!

      Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!