Mit Hund nach Frankreich

  • ANZEIGE

    Hallo ihr Lieben,


    wir fahren am Freitag für zwei Wochen in die Nähe Lisieux! Kennt sich jemand in der Ecke aus und kann uns Empfehlungen geben? Wo ist es schön für Mensch und Hund? Wie sehen die gesetzlichen Vorgaben für Hunde aus?
    Was sollte man eher meiden?
    Ist ja leider Hauptsaison, ich hoffe, dass wir etwas ruhigere Eckchen finden. :smile:

  • ANZEIGE
  • Ihr Lieben,


    da es diesen Thread zu Urlaub in Frankreich schon gibt, frage ich hier auch noch mal: Anybody Erfahrungen mit Hundeurlaub in Südfrankreich? Wir waren vor zwei Jahren in Südfrankreich (da noch ohne Hund) in La Londes und wollen nächstes Jahr im Mai/Juni wieder nach Südfrankreich, dieses Mal ins Languedoc (wir haben bislang ein Haus in St. Pier-la-Mer und eines in Ambrisse gefunden). Taugt das mit Hunden?


    Mein Mann will unbedingt sich auch selbst an den Strand legen und bräunen sowie im Meer schwimmen können, da kommt die Bretagne um die Jahreszeit wahrscheinlich eh nicht in Frage, oder? Mal abgesehen, dass es von uns aus (Nordbayern) ohnehin sehr viel weiter ist...


    Also, ich freu mcih über Tipps - bis Ende dieser Woche muss ich mich bei dem einen Ferienhaus entscheiden :applaus:

  • wir waren schon mehrfach auch im Süden Frankreichs und fanden es da auch sehr entspannt mit Hunden :bindafür:


    Mai/Juni ist noch Vorsaison, da sollten sich noch gut Strandabschnitte finden lassen, wo man auch mit Hund ans und ins Meer darf


    Languedoc kenne ich noch nicht näher, steht aber auch auf der To-visit-Liste :D

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • wir waren schon mehrfach auch im Süden Frankreichs und fanden es da auch sehr entspannt mit Hunden :bindafür:


    Mai/Juni ist noch Vorsaison, da sollten sich noch gut Strandabschnitte finden lassen, wo man auch mit Hund ans und ins Meer darf


    Languedoc kenne ich noch nicht näher, steht aber auch auf der To-visit-Liste :D

    Ich bin auch seeeehr gespannt. Das einzige, was wir jetzt noch überlegen müssen, ist, ob wir bereit sind,für einen eigenen Pool und das dreifache der Wohnfläche 800 Euro mehr auf den Tisch zu legen... :pfeif: Ich denke, für drei Leute und einen Hund sollten 50 Quadratmeter Wohnfläche plus Garten ausreichen :ugly:


    Wo wart ihr denn in Südfrankreich?

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!