Avatar

Der gefährliche Riesenbärenklau (Herkuleskraut)

  • ANZEIGE

    Hat jemand Erfahrung, dass sein Hund nach Kontakt mit dem Riesenbärenklau Vergiftungserscheinungen hatte?


    Vor vielen Jahren wurde hier am Fluss in einer Riesenaktion der Riesenbärenklau bekämpft, um vor allem Kinder zu schützen, die oft am Flussufer spielen. Einige der freiwilligen Helfer dieser Aktion bekamen trotz Schutzkleidung schlimme verbrennungsartige Wunden, die in Spezialkliniken behandelt werden mussten.


    Heute morgen habe ich unten am Fluss eine solche Pflanze entdeckt, sicher schon zwei Meter hoch und sehr ausladend, Blüten waren noch keine zu sehen ... Charly war im Freilauf ... das Gras ist gerade so schön hoch und er liebt es durch diesen Gräser-Urwald am Flussufer zu streifen - mir blieb fast das Herz stehen. Konnte ihn Gott sei Dank abrufen, damit er nciht in die Nähe dieser gefährlichen Pflanze gerät. Und hab mir die Stelle gemerkt, dort muss er zukünftig an die Leine ...


    Googelt nach dem Aussehen des Riesenbärenklaus und haltet die Augen vor allem in der Nähe von Gewässern offen, dort wachsen diese Pflanzen bevorzugt.
    Infos auch hier: http://www.hund-erklaert.de/20…d-hund-das-herkuleskraut/

  • ANZEIGE
  • Danke für die Info! :bindafür:
    Werde ab jetzt auch sorgfältig darauf achten, ob es so ein Gewächs bei uns gibt.
    Und bei Bedarf die Wuffels sichern.

    Liebe Grüße von Conny, mit ihren Individualisten Sam, Pepples, sowie Sonnenscheinchen Frieda


    Für immer im Herzen
    DSH Charly (Karlchen) *18.03.99 - 22.04.10

  • Oh ja, den Riesenbärenklau kenne ich sehr gut, der wächst nur 1 km von Zuhause unten am Altwasser. Da läuft eigentlich so gut wie keiner lang außer mir und ein paar wenigen Hundehaltern. Der wächst aber sowieso tief im Gebüsch zwischen unzähligen Brennnesseln, deshalb geht von dem wenig Gefahr aus. Schlecht wäre es die Pflanze bei Sonnenschein zu berühren, da seine Pflanzenteile Giftstoffe enthalten, die in Kombination mit UV-Licht reagieren und beim Kontakt mit der Haut zu Verbrennungen/Verätzungen führen können.


    So schlimm kanns aussehen:


    http://www.locally.de/files/fo…aerenklau_Blasen_Fuss.JPG


    So sieht unser Bärenklau momentan aus...



    Liebe Grüße, Katy


    Rico - Australian Shepherd - *07.05.2008
    Garfield - Freigänger mit Leib und Seele



    Ich fand heraus, dass einem in tiefem Kummer von der stillen hingebungsvollen Kameradschaft eines Hundes Kräfte zufließen, die einem keine andere Quelle spendet.

  • ANZEIGE
  • Die Stadt weiß schon länger Bescheid und lässt ihn sich da unten ausbreiten, weil der Ort von der Öffentlichkeit abgeschieden ist.

    Liebe Grüße, Katy


    Rico - Australian Shepherd - *07.05.2008
    Garfield - Freigänger mit Leib und Seele



    Ich fand heraus, dass einem in tiefem Kummer von der stillen hingebungsvollen Kameradschaft eines Hundes Kräfte zufließen, die einem keine andere Quelle spendet.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Dann sollte man der Stadt mal sagen das die Samen ewig keimfähig sind und sich auch über Gewässer sehr schnell verbreiten.
    Mein Mann arbeitet bei der Stadt (im Forst) und er und seine Kollegen beseitigen den Bärenklau regelmäßig...
    Eigentlich sollte die Stadt den entfernen.

    Lg
    Bettina

  • Dann werde ich mal Bescheid geben.

    Liebe Grüße, Katy


    Rico - Australian Shepherd - *07.05.2008
    Garfield - Freigänger mit Leib und Seele



    Ich fand heraus, dass einem in tiefem Kummer von der stillen hingebungsvollen Kameradschaft eines Hundes Kräfte zufließen, die einem keine andere Quelle spendet.

  • Ich habe immer total Schiss, ihn nicht zu erkennen... ich hab mir echt schon einige Bilder angeguckt aber ich hab für sowas irgendwie kein Auge.
    Woran macht ihr denn immer sicher fest, dass es sich da bei euch grad um Bärenklau handelt? Irgendwelche Tips?

  • Dann sollte man der Stadt mal sagen das die Samen ewig keimfähig sind und sich auch über Gewässer sehr schnell verbreiten.
    Mein Mann arbeitet bei der Stadt (im Forst) und er und seine Kollegen beseitigen den Bärenklau regelmäßig...
    Eigentlich sollte die Stadt den entfernen.

    Bin gestern nochmal die schmale Uferböschung ab und habe tatsächlich noch mehrere noch recht kleine Pflanzen des Riesenbärenklaus entdeckt - neben dem einen Staudengebüsch, das bereits die Größe wie auf den Fotos von RedNico hat, wächst die Pflanze also bereits an mehreren Stellen über gut einen Kilometer am Ufer. Habe die Gemeinde informiert ... die Pflanzen müssten eigentlich fachmännisch entfernt werden. Sie wachsen schließlich an einem offiziellen Rad- und Wanderweg, wo auch Familien mit Kindern unterwegs sind und sich gerne mal an den Fluss setzen - also eine echte Gefahr. Bin echt gespannt, ob sich was tut. Ich werde den Weg mit Hund meiden, dass ist mir echt zu gefährlich.

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!