Beiträge von Lauretti

    GEBIET/ORT: Berlin, am besten Nordberlin


    NAME: Henry


    GESCHLECHT: m

    ALTER: 9


    RASSE: Kurzhaardackel


    LISTENHUND: Nein


    KASTRIERT/UNKASTRIERT: kastriert


    GRÖSSE: Standardteckel, Gewicht um die 9 kg


    ALLEINBLEIBEN: Nein


    VERTRÄGLICHKEIT ARTGENOSSEN:

    Bedingt - mit Hündinnen grundsätzlich mehr, bei Rüden entscheidet Sympathie. Allgemein keine großen stürmischen Hunde und keine FB oder Mops


    VERTRÄGLICHKEIT ANDERER TIERE:

    Keine Katzen möglich


    VERTRÄGLICHKEIT MENSCHEN:

    Henry braucht etwas Zeit zum auftauen, kennt das Prinzip Hundesitting aber. Er möchte anfangs nicht bedrängt werden und kommt dann von selbst an. Ist ein Hund dabei, den er mag, ist er auch schneller beim dazugehörigen Menschen Feuer und Flamme. Dann möchte er auch gerne viel Nähe.

    Mit Kindern funktioniert es nicht bzw ist mir zu heikel, die muss man ihn vom Hals halten aber geht nicht aktiv hin


    MACKEN:

    Er bleibt nicht alleine, braucht etwas Zeit mit neuen Menschen und ist draußen echt ein Staubsauger - da muss man aufpassen, weil er ruckzuck sein kann wenn da ein Döner vor ihm liegt


    KRANKHEITEN & MEDIKAMENTE:

    Darf keine Treppen runter laufen


    FUTTER/BARF:

    Futter bring ich mit, Dose mit selbstgemachten Gemüsebrei


    BESONDERHEITEN:

    Vorsicht bei Ressourcen! Kaustange abnehmen bitte nicht versuchen (bzw geb ich sowas gar nicht mit).

    Ansonsten eigentlich nur meine Arbeitszeiten - ich suche für 2 Tage die Woche jemanden, der Henry entweder in Frühdienst oder Spätdienst betreut. Frühdienst beginnt leider sau zeitig (6 Uhr Dienstbeginn) und Spätdienst endet spät (22 - 22.30 Uhr Dienstende). Welche Tage in der Woche kann der Sitter selbst entscheiden, ich schreibe meinen Dienstplan dann danach


    CHARAKTER


    Henry ist typisch Dackel.

    Er hinterfragt durchaus, testet neue Menschen aus und ist sehr clever (aber charmant dabei!). Gleichzeitig ist er mit den Menschen, die er mag, super soft und liebt kontaktliegen und kuscheln. Spielen ist gar nicht so seins und laut früherer Sitter ist er nicht auf große Runden aus, wenn er betreut ist und kein anderer Hund ihn motiviert. Meist liegt er irgendwo rum und schläft - allgemein ist er Zuhause ein total ruhiger und genügsamer Hund.



    GRUNDKOMMANDOS:


    Sitz, Platz, bleib. Kann auf seinen Platz geschickt werden. Gibt Spielzeug aus (wenn er doch mal eins hat)

    Rückruf sitzt.

    Der Strom in der Kleingartenanlage ist vor paar Wochen ausgefallen.

    Entsprechend mussten wir einige Lebensmittel, die wir im Kühlschrank gelassen hatten, würgend entsorgen.


    Unter anderem Butter, auf der sich schon neues Leben in Form von Schimmel angesiedelt hat.

    Den Müllbeutel an nem Türgriff aufgehängt und im Garten rumgewerkelt, kommen wir irgendwann zurück zur Laube und finden Henry, sich die Schnute lecken, vor dem leeren Butterpapier vor. :kotz:

    Im Leben nicht kann das gut geschmeckt haben! Niemals!


    Das erstaunliche ist, dass er am Abend zwar etwas aufgegast war, aber weder mit Durchfall noch Erbrechen reagiert hat - was für ein Saumagen ey :ugly:

    Connalab

    Die Makrofunktion ist kein Problem, wenn man man damit auch auf Distanz fotografieren möchte - ich nutze mein 105mm sigma art Makro auch für den Hund und das funktioniert ganz einwandfrei!


    Das, was dir bei den Objektiven auf die Füße fallen könnte, ist der Fokus. Der ist bei Makro Linsen einfach nicht schnell - das braucht ein Makro für den eigentlichen Bestimmungszweck nicht weil man überwiegend manuell fokussiert und bei nem flotten Welpi könnte das problematisch werden.


    tassut

    Mit der FZ1000 habe ich angefangen damals und fand das ne nette Allrounder Kamera für Hund und Vögel!

    Je nachdem, was du mit den Fotos machen möchtest und wie scheu die Tiere bei dir sind, kann das aber etwas zu wenig Brennweite und Auflösung sein - das würde ich ausprobieren. Alternativ neben der Sony Alpha 6xxxx Reihe würde ich dann noch die mft Systeme von Panasonic oder olympus ins Rennen werfen. Die bringen für ihre kleine Größe (im Vergleich zum Vollformat) wirklich wirklich viel und du hast ne große Auswahl an Objektiven :nicken:

    Edit: bis November letzten Jahres hab ich mit der G9 und dem 100-400mm (auf Kleinbild gerechnet sind das 200-800mm dank Crop Faktor) fotografiert und das war für mich lange Zeit ne tolle Kombi für verhältnismäßig wenig Gewicht!

    Hattest du die nicht schon im Gartenteich gesehen?

    Ich denke nicht, dass das ein Problem ist - die wollen jetzt ins Laichgewässer und das ist beim Teichmolch tatsächlich oft der Gartenteich :nicken:


    Ich glaube, dass sind Männchen und Weibchen - aber da bin ich noch zu wenig im Geschehen um das anhand eines Bildes sicher sagen zu können also wer da mehr weiß, gerne bescheid geben!

    Neulich auf nem Spaziergang kamen uns ein Pärchen mit Hund entgegen.


    Sie von weitem: Oh warte, einer der Hunde dort ist an der Leine. Mach mal XY fest bitte.


    Hund wird angeleint, auf die abgewandte Seite genommen und im vorbei laufen sagt sie zu uns: unserer ist eigentlich nett, aber man muss es ja nun nicht riskieren, finde ich. Besser ohne Kontakt, oder?


    Ich war so verwirrt über so viel Hundehalter Etikette, wir waren uns danach alle sicher, die lesen hier im DF mit! :D


    Also wenn Du, ja genau Du!

    Letzten Sonntag mit Partner, Fahrrad und Hund am Tegeler See 3 Frauen mit 2 Hunden begegnet bist: Du bist großartig! Danke! :applaus:

    Hm, das könnte ich mir irgendwie auch vorstellen. Mir kamen Meldungen dieses Nutzers manchmal irgendwie..naja..unrealistisch vor, sagen wir mal. Tannenhäher wäre hier ein sehr seltener Gast, habe noch nie eine Meldung über zu der Art hier gesehen, wäre aber ja grundsätzlich nicht unmöglich.

    Ich weiß das nur, weil bei uns Berlin in einer Gruppe wieder gesucht wurde nach Leuten, die jetzt Spechte Monitoring unterstützen wollen


    Gleichzeitig sollte ich mal beim Kleingewässermomitoring einen Teich im Auge behalten und da konnte ich keine "0 Arten" angeben, ohne da das Monitoring auszuwählen.