Avatar

Hund hält freiwillig sehr lange ein

  • ANZEIGE

    Hallo zusammen,



    Ich mach mir in letzter Zeit Gedanken zu meinem Eliot.
    Vorab er ist gesund bis auf Arthrose und wurde erst vor zwei Wochen komplett durchgecheckt.
    Dieses Verhalten zeigt er auch schon länger


    Meine Hunde gehen morgens spazieren und abends gegen neun schick ich sie nochmal kurz in den Garten zum lösen.


    Und jetzt ist es aber immer mal wieder so, dass Eliot mit raus geht, aber einfach sich nicht mehr löst. Dann gehen wir 30min um den Block aber mal das Bein heben ist nicht.


    Je nachdem wie ich arbeiten muss und wie mein Papa aufsteh, sind das 12-16Std die er völlig entspannt einhält. Den muss ich dann teilweise massiv wecken, damit er endlich mit geht.
    Dieses Verhalten zeigt er allerdings nur im Winter also in der kalten, dunklen Jahreszeit.
    Denke die Arthrose spielt da mit rein.


    Kennt ihr solches Verhalten von euren Hunden und wie geht ihr damit um?
    Ich kann ihn ja schlecht zwingen Pipi zu machen, mach mir aber auch Sorgen dass er vielleicht mal Nierenprobleme bekommt

    Lg Julia


    Eliot&Dream


    Laika im Herzen (13.08.97 - 07.01.13) <3

  • ANZEIGE
  • Das ist alles andere als gesund. Kann man nicht etwas füttern das den Harn mehr treibt? Vielleicht hat da jemand eine Idee.

  • ANZEIGE
  • Ich würde es auch unter ein Kommando stellen.
    Suki löst sich fast nur auf Kommando, weil sie draußen immer so einen Stress mit Laufen, Schnüffeln, etc. hat, dass sie gar nicht auf die Idee kommt sich zu lösen.


    Was fütterst du dem Hund?
    Schau, dass du ihm genug Wasser dazugibst, dann muss er sich doch fast lösen, wenn er mehr Flüssigkeit aufnimmt.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Also so ist er völlig normal und er setzt auch Kot ab. Im Dunkeln und Kalten scheint er nur einfach keine Lust zu haben. Er geht dann mit, aber macht halt nichts. Ich denke wenn wir um sieben vom Spaziergang kommen ist ihm neun vielleicht zu früh?
    Wenn er dringend muss geht das auch problemlos und schnell


    Unter Signal setzten ist ne Idee. Muss ich mal testen. Auf Grund seiner Taubheit werde ich kreativ werden müssen ;-)


    Eliot wird gebarft und trinkt auch ausreichend. Meiner Meinung nach.
    Ich denke auch das ist zeitweise noch Verhalten von früher als er an der Kette lebte.
    aktuell bekommt er auch keine Schmerzmittel sondern nur Nahrungsergänzungsmittel.


    Damit scheint es ihm auch gut zu gehen so rein vom Verhalten her.

    Lg Julia


    Eliot&Dream


    Laika im Herzen (13.08.97 - 07.01.13) <3

  • Der Thread war versehentlich doppelt geraten - den anderen mit nur einer Antwort von @Sadako , die hier ja bereits ebenfalls geantwortet hat, habe ich entfernt.



    Und zum Thema - meine Rüden-Oldies pieseln, egal, wann sie raus kommen und sei es nur zum kurzen Tröpfelmarkieren. Ich finde den Ansatz mit dem Verdacht auf Schmerzen sehr einleuchtend und würde ggf. mal - natürlich mit TA-Absprache - einen umgekehrten Schmerzmittel-Versuch machen, also mal für einige Tage bis 1 Woche Schmerzmittel gegen Arthrose-Schmerzen geben und schauen, ob sich das Pinkelverhalten ändert.


    LG, Chris

  • Ich würde, wenn es wirklich keine gesundheitlichen Gründe dafür gibt, mich nicht verrückt machen. Gib ihm die Möglichkeit sich zu lösen, wenn er nicht muss, dann halt nicht...
    Wenn Socke z.B. total müde von einem anstrengendem Wochenende ist, dann fährt er auch so runten, dass ich glaube einfach alles langsamer läuft, dann muss er auch nurnoch total selten, ist doch nicht schlimm.

  • Das Verhalten zeigte er auch im Dezember unter Schmerzmittel werde es aber auf jeden
    Fall nochmal ansprechen und ggf testen.


    Ich kenne so ein Verhalten halt auch gar nicht weil all unsere anderen Hunde doch wenigstens mal kurz markieren.


    Kann mir schon vorstellen dass es mit den Schmerzen zusammenhängt. Wir hatten ja über Monate das Problem dass er im Dunkel nicht mehr rausging wegen Fehlverknüpfung.
    Vielleicht sind das da noch Restreaktionen.
    Weiß jemand wie man solche Verknüpfungen löschen kann? Bzw positiv beeinflussen kann?
    Hab hat echt Angst dass er Nierenprobleme bekommt

    Lg Julia


    Eliot&Dream


    Laika im Herzen (13.08.97 - 07.01.13) <3

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!