Verzweiflung pur... Bitte um Rat

  • ANZEIGE

    Hallo,


    ich hatte Anfang des Jahres bereits ein Thema eröffnet und auch super Tipps bekommen.. mittlerweile haben wir eine Menge Tipps befolgt.. Wir haben viel mit Luna (8 Monate Labbi-Mix) unternommen, haben sie beim Kommen und Gehen weitesgehend ignoriert, sie hat Leckerlis, viel Spielzeug und Kausachen zur Beschäftigung... Mittlerweile sind unsere kompletten Wände im Flur abgeknabbert...


    Wir haben auch probiert mit ihr das alleine sein geübt, soweit es uns möglich war.


    Jetzt wollten wir Luna gestern nach ihrer Tollwutimpfung das Wohnzimmer überlassen, da sie noch fix und fertig war... Als ich nach 3 Stunden nach Hause kam, war alles in Ordnung... Ich hab mich total gefreut und sie mit einem Leckerchen belohnt... Heute dache sich mein Partner, dass wir es probieren nochmal probieren können und hat ihr den Flur, Küche, Bad und das Wohnzimmer überlassen.... für 3 Stunden... Ich kam nach Hause... Die ganze Wohnung war voll gepinkelt und ihre Häufchen hat sie gefressen... Sie hat im Bad das Klopapier runtergerissen und zerfetzt, das Headset was versteckt auf dem PC-Schreibtisch lag zerknabbert, die Kissen von der Couch überall verteilt, die Tapeten abgerissen, den PVC-Boden und die Metallleiste rausgerissen, Möbel angeknabbert und und und...


    So langsam aber sicher sind wir wirklich überfordert mit der Situation.... Wir wissen nicht mehr was wir machen sollen... Das soll wirklich nicht blöd klingen aber ich bin im Moment wirklich am zweifeln weil ich nicht weiß, ob es besser wäre sie abzugeben...


    Klar gibt es Alternativen wie Hundekita, Hundesitter und co... aber um ehrlich zu sein - es muss ja jeder selbst wissen - habe ich die finanziellen Mittel dafür nicht, da wir unsere Hochzeit die in drei Monaten ansteht finanzieren müssen... Ich bin echt am Ende und weiß nicht mehr weiter :( und so wie es mir im Moment geht weiß ich nicht, ob ich Luna damit gut tu... Sie hat auch schon bei meiner Schwester (wo wir alle da waren) angefangen Sachen anzuknabbern... Am Alleinseinstress kann es also nicht liegen...


    Einfach abgeben ist auch nicht so einfach, wenn man einen Hund seit der zwölften Woche hat...


    Ich hoffe ihr könnt mir helfen weil langsam weiß ich echt nicht mehr weiter :(


    Liebe Grüße

  • ANZEIGE
  • Wie habt ihr denn das Alleine sein geübt?
    Wenn sie vorher nur eine Stunde alleine war, kann es sein das sie drei Stunden nicht durchhält. Dem Schuh müsst ihr euch dann anziehen.
    Beschreib doch mal, wie ihr trainiert:)

  • Wir haben es Stück für Stück 5 Min dann 10 dann 15 dann 30 dann 45 usw. geübt....


    Das Problem war letzte Woche haben wir Sie zum Einkaufen eine halbe Stunde alleine gelassen und da hat sie sich an der Wand etc. ausgetobt und in die Wohnung gemacht obwohl ich vorher 30 Min. mit ihr spazieren war

  • ANZEIGE
  • Dann waren die 30 Minuten vielleicht doch zu viel.
    Ich würde beginnen, weniger Minuten zu üben.


    Manche Hunde sind aber auch gerade nach dem Gassi gehen aufgedreht und können danach schlechter alleine bleiben.

  • SIe war ja schonmal 4 Stunden alleine (wir haben ja beide einen Vollzeitjob) und hat gar nichts gemacht das wurde Anfang des Jahres erst so extrem (haben sie ja seit Oktober) und mein Partner hatte im Oktober/November schon über 3 Wochen Urlaub Luna dran zu gewöhnen und da gings auch..


    Das mit dem Gassi gehen wäre ein Tipp den wir noch nicht ausprobiert haben

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Ich denke auch das ihr dann noch kleinschrittiger anfangen müsst. Man kann sich das Training auch kaputt machen wenn man den Hund zu schnell zu lang untrainiert alleine lässt und der Hund dann aus Verzweiflung alles zerstört.
    Hört sich jetzt blöd an aber : Habt Geduld mit ihr .
    Wegen sowas würde ich meinen Hund nicht weggeben wollen:/


    Ich würde solche Sachen wie fürs Alleine sein belohnen wenn man heimkommt auch lassen. Der Hund weiß ja nicht das er jetzt fürs alleine sein belohnt wird, sondern verknüpft nur:wenn Frauchen heimkommt gibt's Leckerlie
    Bringt also fürs Training nix, sondern ist eher kontraproduktiv

  • Sorry Kameras aufstellen filmen, Tainer hinzuziehen analysieren.


    So kann es ev funktionieren das das "warum?" geklärt wird.


    Was ichmir auch vorstellen könnte wenn das schon lage nicht mehr war (das Hund gewütet hat das Schmerzen, Frust u d allein sein zuviel input war ).


    Ich würde meinen Hund nach Spritzen od. TA nie für 3Std. alleine lassen, Nebenwirkungen bis zum Tod..... schon gar nicht 2x hintereinander.
    Aber das müst ihr selbst wissen ob ihr es verantworten könnt.


    Andere Alternative ....geeignete Nachbesitzer suchen.


    So auf die schnelle und ohne Betreuung und ohne Finaziellen Aufwand bleibt wohl nur die "andere Alternative".


    Überlegt halt genau.........


    Lg LinouAlexandra

  • SIe war ja schonmal 4 Stunden alleine (wir haben ja beide einen Vollzeitjob) und hat gar nichts gemacht das wurde Anfang des Jahres erst so extrem (haben sie ja seit Oktober) und mein Partner hatte im Oktober/November schon über 3 Wochen Urlaub Luna dran zu gewöhnen und da gings auch..


    Das mit dem Gassi gehen wäre ein Tipp den wir noch nicht ausprobiert haben


    War denn im Oktober irgendein einschneidendes Ereignis?

  • Okay das mit der Impfung ist heftig... Der TA meinte sogar sie wird jetzt ruhiger sein 1-2 Wochen da dürfte das alleine sein keine Probleme mit sich bringen... Er hat in keinster Weise erwähnt, dass es bis zum Tod führen kann :/


    Ich will nicht, dass ihr mich falsch versteht... klingt logisch mit dem alleine lassen üben von vorne... Das Problem ist wie? Wir haben beide einen Job... den müssten wir dann kündigen, damit wir ihr es in Ruhe beibringen können...


    Aber ich glaube ich habe es blöd erklärt... Also wir haben Luna Mitte Oktober bekommen und hatten insgesamt 4 Wochen Urlaub... Haben sie in diesen vier Wochen langsam zuerst in 5 Minuten Schritten versucht alleine zu lassen und dann in 10 Minuten usw... Also das ganze hat sich über die ganze Zeit gezogen.. und ab Dezember haben wir Sie erst alleine gelassen und sind zur Arbeit... Da hat alles super geklappt bis Mitte Januar da hat das ganze angefangen..

  • Zitat

    War denn im Oktober irgendein einschneidendes Ereignis?


    Nein es war die ganze Zeit nichts neues... Auch als wir sie im Dezember alleine gelassen haben und im Januar wo sich das verändert hat...war alles beim alten :/

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!