Avatar

Hund zu dünn, verträgt kaum Fleisch

  • ANZEIGE

    Hallo Zusammen,


    wir verzweifeln so langsam, daher hoffe ich hier auf ein paar Anregungen



    Was kann man einem Zwergpudel füttern, der Probleme mit dem Fettstoffwechsel/Leberstoffwechsel hat und dazu fast nichts verträgt?
    Fakten:
    - Allergie/Unverträglichkeit gegen viele Fleischsorten und so ziemlich jedes Getreide
    - Er verträgt definitiv: Pferd, Kartoffel, Süßkartoffel, Pastinake
    - Er wiegt 5 Kilo, und müsste min. 6kg haben


    Er ist ein 2 jähriger unkatstrierter Zwergpudelrüde.
    Er bekommt zur Zeit zur Zeit je morgens und abends 200gr. O'Canis Pferd und Kartoffel (je 50%, 7,2% Rohprotein) und mittags 50 gramm Süßkartoffeln gekocht.


    Das Problem ist folgendes:
    Er nimmt trotz der großen Futtermenge nicht zu. Erhöhen wir die Fleischmenge z.b. durch gekochtes Pferdefleisch, bekommt er sofort Durchfall, kann also mit mehr Fleisch nicht umgehen.
    Erhöhen wir auch nur irgendwas an der Gesamtmenge, kann seine Blase mit den Flüssigkeitsmengen (obwohl er nichts trinkt) nicht umgehen und er macht nach 3 Std. in die Wohnung.


    Selbst mit der o.a. Futtermenge schafft er es nach 3 Std. nur ganz knapp nach draußen, und pinkelt Unmengen.
    Nachts hält er aber ohne Probleme ein.
    Blase, Urin und Blut sind untersucht und unauffällig.


    Falls irgendjemand eine Idee hat, immer her damit.


    Danke und lg Jen

  • ANZEIGE
  • ANZEIGE
    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige

  • Er ist ein 2 jähriger unkatstrierter Zwergpudelrüde.
    Er bekommt zur Zeit zur Zeit je morgens und abends 200gr. O'Canis Pferd und Kartoffel (je 50%, 7,2% Rohprotein) und mittags 50 gramm Süßkartoffeln gekocht.


    Also 450g Gesamtfuttermenge für den momentan 5kg Hund?

    Zitat


    Das Problem ist folgendes:
    Er nimmt trotz der großen Futtermenge nicht zu. Erhöhen wir die Fleischmenge z.b. durch gekochtes Pferdefleisch, bekommt er sofort Durchfall, kann also mit mehr Fleisch nicht umgehen.
    Erhöhen wir auch nur irgendwas an der Gesamtmenge, kann seine Blase mit den Flüssigkeitsmengen (obwohl er nichts trinkt) nicht umgehen und er macht nach 3 Std. in die Wohnung.


    Ich kann das nachvollziehen. Ich habe eine ähnliche Situation mit einem 30kg Hund. Der kann mit Futtermengen über 1kg auch nicht umgehen.

    Zitat


    Selbst mit der o.a. Futtermenge schafft er es nach 3 Std. nur ganz knapp nach draußen, und pinkelt Unmengen.
    Nachts hält er aber ohne Probleme ein.
    Blase, Urin und Blut sind untersucht und unauffällig.


    Wegen nicht zunehmen und Pinkeln in Mengen ... Diabetes ist abgeklärt?

    Zitat


    Falls irgendjemand eine Idee hat, immer her damit.


    Ich würde doch mal über (hypoallergenes) Trockenfutter nachdenken. Ja, auch mir gefällt nicht unbedingt was da drin ist. Aber dort hat man Nährstoffe und Kalorien konzentriert auf kleiner Menge. Das kann den Hund schon sehr entlasten. Was nützt ein tolles Futter, wenn Hund damit nur leidet?

    Grüße von Ellen und
    Eddie - Spanier - *1/2007
    Geordy - KHC - *12.02.09
    Finlay - Rough Collie -.*08.12.09
    Bilder
    °°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°
    Pondi *23/11/96 +12/06/09
    Maxe *01/05/96 +13/10/09

  • Hallo,


    inwiefern das gestört ist, kann ich nicht genau sagen.


    Wir haben eine frequenzmedizinische Untersuchung machen lassen und dabei kam das raus.


    Also dein Hund hat was, aber was genau weißt du nicht?
    Da würd ich als erstes ansetzen, informier dich was genau da in deinem Hund anders läuft, denn alles andere ist eigentlich nur rumprobieren und hoffen nix schlimmer zu machen.
    Und wieso pinkelt er dann soviel? Machst du sein Fressen mit Wasser? Sind Blase und Nieren abgeklärt? Diabetes?


    Ich hab jetzt grad mal geguckt was Frequenzmedizin eigentlich ist.
    Bitte bitte bitte geh zu einem vernünftigen Tierarzt und lass deinen Hund vernünftig untersuchen!



    Ansonsten kann er mit den Portionen nicht zunehmen, weil Kartoffeln viel Menge haben, aber wenig was ansetzen könnte.
    Verträgt er nur diese 4 Dinge die du aufgezählt hast? Hast du weiteres Pseudogetreide ausprobiert oder sonstwie ausgeschlossen?

    Troublemakers, die tun nix! Die wollen nur spielen!
    Prinz Arren: 03.04.2012* Mini Bullterrier
    Prinz Hamilton: 26.09.2012* Whippet


    Vorgegangen, unvergessen: Trolly † 2002, Löle †2012 und die anderen

  • Kann leider nicht helfen, aber er liegt mit dieser Ration rein rechnerisch 20% unter seinem Energiebedarf.


    Nur von den Energiewerten müsste er somit 120g Süßkartoffel zusätzlich bekommen (also 170g), um erstmal auf die kcl Anzahl zu kommen.


    Das hilft dir jetzt nicht, aber es verdeutlicht, was theoretisch in den Hund rein müsste.


    Mich macht das viele urinieren auch stutzig.


    Es gibt Süßkartoffelflocken, wäre die Frage ob man die mit dem normalen Futter und minimal zusätzlichem Wasser zum quellen bringen kann. Er also mehr Masse aufnehmen kann, bei gleichzeitig in etwas gleichbleibender Flüssigkeitsmenge.



    Ich würde da aber auch erstmal medizinisch alles abklären lassen, damit du genau weißt was man machen kann und was nicht und ob hinten dem vielen urinieren nicht vielleicht doch noch was anderes steckt. Hat der Arzt mal was dazu gesagt?

  • Hallo,


    ich wohne in deiner Nähe, wenn deine PLZ stimmt, und kann mir denken wo die diese Untersuchung hast machen lassen. Kommentar gebe ich aber keinen.
    Geh bitte mit dem Hund erst einmal in eine Tierklinik und lass ihn durchchecken.
    Ich bin nicht gegen alternative Methoden, aber erst wenn wirklich klar ist was dem Hund fehlt würde ich diese eventuell angehen.Am Besten schreibst du alles auf und stellst dann Fragen. Das vereinfacht die Diagnose.


    LG Terrortöle

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!