Avatar
  • ANZEIGE

    Hey,
    füttert von euch jemand Earthborn? Hab bis jetzt immer Wolfsblut gefuttert oder selbst gekocht, da mein Jay nicht jeder Futter verträgt. Jetzt bin ich auf Earthborn aufmerksam geworden und ich finde die Zusammensetzung nicht schlecht. Mir würden eure Erfahrungen interessieren!

  • ANZEIGE
  • Als es diese Testaktion gab hab ich einen Sack gekauft. Allerdings nur für Krabat (da suchen wir noch DAS Futter).


    Das Futter ist wirklich Mini (Krümelstückchen). Das war das Einzige, was ich nun nicht so toll fand.


    Leider hat Krabat nur die ersten zwei, drei Mahlzeiten wirklich gerne gefressen, deshalb hab ich es dann doch nicht mehr gekauft. Das hat bei dem Hund allerdings nichts zu bedeuten :tropf:

    LG Romina mit

    Krabat, Welsh Corgi Cardigan *03.06.2014
    DaVinci, Deutscher Schäferhund *05.04.2019


    Das Leben wäre ein kleines Stück gerechter, wenn Dummheit ein Sperrungsgrund wäre.


    Das Herz auf vier Pfoten = Helena, Corgi-Mix *24.04.2002 + 06.02.2014

    Gutmütiger Schatten = Sams(on), Schnauzer-Briardmix *05.04.2005 +18.11.2019

  • ANZEIGE
  • Ich hab auch 2 Säcke über die Testaktion bestellt. Ich verwende TroFu allerdings nur als Leckerli (Herr Hund wird frisch gefüttert) und ich find das Futter toll. Die Brocken sind sehr klein (als Leckerli also perfekt), es riecht toll und Herr Hund steht voll drauf (gut, er ist nicht heikel)... werde sicher wieder einen Sack bestellen...

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Ich hab zwei Sorten von der Messe Dortmund im letzten Oktober mitgenommen. Einmal für Lenny das Large Breed, also diese großen Chips, der hat das nicht angerührt und Lenny ist momentan alles andere als wählerisch. Und dann noch das ganz normale, diese super kleinen Bröckchen, die für Carla aber ok waren. Carla hat das gefressen und auch gut vertragen, die frisst aber auch absolut alles, daher eher kein Maßstab :D
    Da ich aber ein TroFu für Beide haben wollte, viel das somit raus.

    LG

  • Wir füttern jetzt seit ca. 2 Monaten Earthborn. Und ich kann nur sagen, dass ich mit dem Futter sehr, sehr zufrieden bin. Rupert frisst das Futter, als wenn es NICHTS besseres geben würde. Vorher haben wir Bosch mini Adult gefüttert, das rührt er jetzt nicht mehr an ;)
    Was ich sonst noch über das Futter sagen kann:
    Die Futtermenge hat sich fast halbiert. Wir müssen jetzt nur noch 130g am Tag füttern. Bei dem alten Futter waren es fast 300g (Trocken- und Nassfutter) am Tag.
    Besonders gut gefällt mir der hohe Fleischanteil.
    Da wir von Anfang an Probleme mit den Analdrüsen bei Rupert hatten, haben wir gehofft, dass eine Futterumstellung auch bei diesem Thema Abhilfe schafft. Wir waren sonst immer alle 4 Wochen beim Doc. Seit wir das Futter füttern mussten wir noch kein einziges Mal wieder zum Tierartz. Der Kot ist sehr fest und überhaupt nicht viel. Beim Bosch Futter hat Rupert 3x am Tag gemacht. Mit dem neuen Futter macht er 1-2x am Tag.
    Sein Fell hat sich auch verbessert und auch der Mundgeruch hat stark nachgelassen ;)
    Er hat auch nicht mehr Hunger, das hatte ich aufgrund der geringen Menge Futter anfangs gedacht.



    Ich bin vollkommen zufrieden!!!!

  • Wir hatten auch mit diesem Gutschein einen Sack von dem Futter bestellt (und noch eine kleine Dose als Probe). Die Stücke sind klein, was bei uns allerdings gut ist, da meine Hunde auch klein sind :lol:


    Meine Hunde fressen das Futter super gerne und sogar Gio verträgt es, der einen recht empfindlichen Magen-Darmtrakt hat.


    Ich finde, das Futter riecht auch ganz gut.


    Also ich werde das Futter wieder bestellen, wenn es bei uns leer ist.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!