Hund fühlt sich immer angesprochen

  • ANZEIGE

    Hi,


    Heute im einkaufszentrum ist mir ein kleines Problem aufgefallen.
    und zwar reagiert er auf Menschen die mich oder ihn ansprechen.
    er ist ruhig solange die Menschen vorbei gehen und sogar stehen oder sitzen geht super.
    aber sobald mich jemand anspricht zb Verkäuferin oder nur grüsst reagiert er sofort und möchte hin.


    Im frei lauf ist das manchmal auch so das er vorbei läuft und wenn ne guten Morgen kommt reagiert er plötzlich.


    Machen eure so was auch ?


    Wie kann man das abtrainieren ?

  • ANZEIGE
  • Meine Maja neigt zu genau diesem Verhalten. Solange die Menschen vorbei gehen - kein Problem. Auch im Freilauf. Sobald ich angesprochen werde reagiert sie und will hin. Training ist da eig. ganz simpel: Du unterhältst dich mit Leuten, dein Hund hat derweil einfach Sendepause. Offenbar hat er - genau wie meine Maja - verknüpft: Redet mir Frauchen -> Will mich streicheln/mir was geben/etc.
    Diese Verknüpfung muss sich wieder lösen, indem man dem Hund aufzeigt, dass die anderen Menschen sich eben nicht für ihn interessieren und es nicht heißt, dass auch er Aufmerksamkeit bekommt, nur weil du dich unterhältst. Das kann durchaus eine ganze Weile dauern, bis es fruchtet und der Hund sollte halt wirklich völlig ignoriert werden von dem entsprechenden Gesprächspartner. Sicherlich kommt das auch sehr auf den jeweiligen Hund an.

    Es grüßt Sabrina Sophie mit
    der Corgizei:
    Welsh Corgi Pembroke Sheriff Carlie (*19.08.2014)
    & Welsh Corgi Pembroke Deputy Scooter (*07.08.2015)


    Lieben heißt auch loslassen...
    Berner Sennenhündin Maja (*09.04.2011 - †27.03.2015)

  • ANZEIGE
  • Leider werden wir aber sehr oft wegen ihm auch angesprochen :-)
    unser hund ist ein langhaariger echthaar hund, havaneser, und ungeschoren sehr selten und deswegen findet er sehr viel Beachtung und blicke.
    Das macht es schwierig, ich weiß :-)


    Ich mache es immer so das ich ihn erst streicheln lasse wenn er ruhiger ist und ich ihn mit ok lasse.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Zitat von "xerves"

    Leider werden wir aber sehr oft wegen ihm auch angesprochen :-)
    unser hund ist ein langhaariger echthaar hund, havaneser, und ungeschoren sehr selten und deswegen findet er sehr viel Beachtung und blicke.
    Das macht es schwierig, ich weiß :-)


    Ich mache es immer so das ich ihn erst streicheln lasse wenn er ruhiger ist und ich ihn mit ok lasse.


    Nein.


    Sag den Leuten, dasss sie Deinen Hund ignorieren sollen. Wie soll er denn verstehen, wenn er doch gestreichelt wird. :headbash:

    Freunde und Bekannte geben Dir viel - ein Hund gibt Dir seine Seele.

  • Zitat von "Falco110"

    Nein.


    Sag den Leuten, dasss sie Deinen Hund ignorieren sollen. Wie soll er denn verstehen, wenn er doch gestreichelt wird. :headbash:


    Ich finde das persönlich den falschen Ansatz. Wenn der Hund offen ist, gerne Kontakt mag und gerne gestreichelt wird, würde ich ihm das nicht nehmen wollen. Ich würde bestimmte Regeln einführen damit man das gut unter Kontrolle hat.
    Im Freilauf würde ich den Hund abrufen wenn er von alleine auf andere Menschen zusteuert und dann mit ihm gemeinsam im Fuß hingehen. So lernt er Gehorsam lohnt sich und behält die Einstellung, daß Menschen toll sind.
    Außerdem erfährt er, daß Kontakt nur gemeinsam aufgenommen wird.
    An der Leine würde es auch im Fuß auf die Menschen zu gehen, dann ein Sitz und Freigabe, aus genau den selben Gründen.


    LG


    Franziska mit Till

  • Dito. Wobei ich persönlich das " Fremdgestreichel " vermeide. Für mich macht es mehr Sinn, meine Hunde daraufhin zu trainieren, andere Menschen zu ignorieren, wenn ich es sage, als andere Menschen darauf hinzuweisen, meine Hunde zu ignorieren.
    Wir sind oft am Kindergarten, an der Betreuung meiner Tochter, da müsste ich quasi jedes Kind und jeden Elternteil " briefen " :hust:

    Melanie mit Bandit & Anton
    und Mücke im Herzen



    BX und Labbi

  • Zitat von "muecke"

    Dito. Wobei ich persönlich das " Fremdgestreichel " vermeide. Für mich macht es mehr Sinn, meine Hunde daraufhin zu trainieren, andere Menschen zu ignorieren, wenn ich es sage, als andere Menschen darauf hinzuweisen, meine Hunde zu ignorieren.
    Wir sind oft am Kindergarten, an der Betreuung meiner Tochter, da müsste ich quasi jedes Kind und jeden Elternteil " briefen " :hust:


    Ja, da gebe ich dir vollkommen Recht.
    Mir ist es am wichtigsten die Sache unter Kontrolle zu haben ohne dem Hund Skepsis gegenüber Fremden zu vermitteln. Ich lasse es durchaus gerne zu wenn fremde Menschen meinen Hund streicheln möchten, weil ich weiß, daß er das gerne mag und sich freut. Solange er sich an die Regel hält ist es für mich vollkommen in Ordnung. Trotzdem kann ich auch problemlos ruhig mit ihm an Menschen vorbei gehen, auch wenn sie ihn ansprechen. Entweder kommt die Freigabe oder sie kommt eben nicht. Das funktioniert bei uns sehr gut.


    LG


    Franziska mit Till

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!