Avatar

Läufige Hündin

  • ANZEIGE

    Hallo,


    auf unserer Morgengassirunde haben wir eine ältere Damen mit einem mittelgroßen Hund getroffen, die mein Oskar gleich toll fand. Auf einmal steigt er hinten auf (macht er sonst nie) und die Dame schreit wie am Spieß. Die Hündin sei grad läufig. Oskar ist kastriert, aber trotzdem war er hin und weg von der Dame.


    Die Hündin war grad in der Phase wo sie allen schön den Hintern hinhielt und den Schwanz richtig zur Seite klappte.


    Ich habe ihr geraten, die Hündin an die Leine zu nehmen, da es gerade auf dieser Strecke viele Hunde gibt, und auch ganz viele potente Rüden, sie meinte dann nur: Sie wäre ja nur die Gassigängerin.


    Später trafen wir eine Bekannte, die selbst eine Hündin hat (kastriert), und als wir ein Stück zusammenliefen, kam uns wieder die Frau entgegen. Auch die Bekannte riet ihr die Hündin an die Leine zu nehmen, da diese selbst dem Mädel den Po hinstreckte. Die Gassigängerin meinte dann, sie würde den Hund ja so lieben, aber angeleint hat sie nicht. Die Hündin war 9 Monate und zum ersten mal läufig.


    Ich mußte dann meinen mehr oder weniger wegziehen, und bin in die andere Richtung gelaufen.


    Ich finde die Frau grob fahrlässig, die Hündin hatte einen großen Radius und hörte nicht besonders gut. Muß sie nicht dafür sorgen, daß die unkastrierten nicht aufsteigen, vorallem wenn die so weit von ihr wegläuft? Wie lange geht denn so ne Begattung, ist das ein paar Sekunden-Spiel? Fand die Reaktion schon sehr mehrwürdig und ich hoffe, daß sie darüber nachdenkt und die Kleine nicht bald Mutter wird.


    LG Sabine

  • ANZEIGE
  • die welt verblödet immer mehr. :sad2:
    wie kann man nur auf die idee kommen eine läufige hündin frei laufen zu lassen ?
    und nein- der akt dauert schon mehr als ein paar sekunden. wenn man direkt daneben steht , kann man schon noch eingreifen.
    allerdings nicht mehr , wenn der rüder richtig " drin " ist. dann dauert das " hängen " einige minuten.
    da ist es aber schon passiert und trennen ist sinnlos und gefährlich für beide tiere.

    viele grüße louisa

  • ANZEIGE
  • Naja, auch an der Leine kann gedeckt werden, wenn die anderen Hunde frei laufen und nicht abrufbar sind.
    Wenn die Hündin im Einzugskreis bleibt und abrufbar ist, würd ich auch nicht unbedingt anleinen...


    Ein Deckakt dauert schon wesentlich länger, die Hunde hängen teilweise 10 bis 15 Minuten

    LG Raphaela


    The problem is not the problem, the problem is your attitude about the problem - Cpt. Jack Sparrow

    Dolor hic tibi proderit olim. - Ovid

    Schön ist, was dem Gebrauch dient

  • Holly läuft frei wenn ich das Gebiet überblicken kann. Sie läuft in der Zeit nicht weg, hört nicht schlechter,... Also muss ich nur aufpassen, dass uns kein anderer Hund reinläuft. Kommt uns jemand mit Hund entgegen, kommt die obligatorische Frage "Rüde oder Hündin?" und je nachdem wird eben gehandelt.


    In so einem hochfrequentierten Gebiet, wie von dir geschildert, würde ich in dieser Zeit gar nicht laufen. Aber verboten ist das natürlich nicht.

    Corinna mit Holly - Labrador Retriever - *27.08.2012

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige

  • Ich bin sehr vorsichtig während der Läufigkeit. Meine Hündin läuft dann meist an der Flexileine und bekommt Auslauf nur dort, wo keine anderen Hunde zu erwarten sind bzw. ich den Überblick behalte. Mir ist das zu gefährlich - nicht nur wegen einer potentiellen Schwangerschaft. Außerdem sehe ich mich auch ein wenig in der Verantwortung, dass wir nicht sämtliche Rüden in der Nachbarschaft während dieser Zeit verrückt machen.

    Das Herz hat seine Gründe, die der Verstand nicht kennt.
    Blaise Pascal

  • Zitat von "xaragon"

    damit sie nicht mal so nebenbei gedeckt werden ???


    Ich glaube, dass jeder seine eigenen Hunde am besten einschätzen kann. Wie gesagt läuft meine auch frei, wenn ich das Gebiet überblicken kann. Ich achte halt mehr auf sie als sonst, aber wieso ich sie anleinen sollte erschließt sich mir nicht...

    Corinna mit Holly - Labrador Retriever - *27.08.2012

  • Zitat von "Geoly"

    Ich glaube, dass jeder seine eigenen Hunde am besten einschätzen kann. Wie gesagt läuft meine auch frei, wenn ich das Gebiet überblicken kann. Ich achte halt mehr auf sie als sonst, aber wieso ich sie anleinen sollte erschließt sich mir nicht...


    Ja mir auch nicht. Die Leine schützt mich, oder die Hunde ja nicht vor liebestollen Rüden.

    Fini mit Anton und Filli

    Lilly (30.05.2007 - †02.02.2018)
    Jules (09.02.2011 - †12.02.2021)

  • Zitat von "TanNoz"


    Ja mir auch nicht. Die Leine schützt mich, oder die Hunde ja nicht vor liebestollen Rüden.


    hier das Gleiche ;)

    Liebe Grüße
    Manu und die Mädels


    Es ist unwichtig, was andere über dich denken. DU musst mit dir leben können.


    EDIT: Bei allem, wo ihr mich ansprechen wollt, bitte mich im Beitrag markieren/zitieren oder per PN anschreiben, sonst bekomm ichs vermutlich nicht mehr mit

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!