ANZEIGE

Beiträge von hobitzker

    Also ich hab hier einen 30 kg Hund und der läuft teilweise an der 10 oder 12 m Schlepp, vor allem in der Brut- und Setzzeit und obwohl er kaum lossprintet konnte ich ihn immer halten. Man muss aber auch an der Schlepp gut auf seinen Hund achten und ihn lesen können.


    Wenn er sie schleifen lassen darf ist ne 8 m Rundbiothane dran, die bleibt eigentlich nicht hängen, trotzdem darf er den Weg nicht verlassen und ich bin auch schon draufgestanden und sie ist nicht durchgerutscht.


    Ich hab ja so nen Scanner, er bleibt dann stehen und dann hab ich schneller die Leine mal gegriffen als wenn ich erst noch anleinen müsste. So kommen wir ganz gut zurecht.


    100% gibt's eh nicht, wir haben mal ein Eichhörnchen auf dem Baum beobachtet ( da kann meiner recht ruhig drunter sitzen), das fiel dann wie ein Stein vom Baum runter direkt vor seine Füße. So schnell konnte ich da auch nicht reagieren und es hatte leider keine Chance.


    LG Sabine

    Ich hab hier auch ein Sicht- und Spurjäger. Da läufst du ganz entspannt durch den Wald und plötzlich hat Oskar ne Spur. Er darf bei mir die Wege nicht verlassen, und wenn er ne ganz frische Spur hat lass ich ihn die teilweise abschnüffeln bis zu einem gewissen Grad.


    Er ist Meister im "ich hock mich hin und spiele Stein" wenn er was abscannen will. Da kriegst du ihn nicht vom Fleck. Also markere ich jedes noch so kleine umorientieren.


    Bei uns gehen die Rehe teils 2 m neben uns hoch, da wird's dann schwierig, ich konnte ihn aber schon abrufen als Rehe ganz gemütlich ein paar Meter vor uns entspannt den Weg gekreuzt haben.


    Wir laufen nur mit Schlepp, teilweise darf er sie schleifen lassen, ich kann ihn aber schon sehr gut lesen.


    Ich habe auch die Pfeife eingeführt, da gibt's als Belohnung Katzenfutter, aber auch die ist nicht 100%.


    Zur Zeit finde ich es wieder mühsam, ich glaub wir haben hier hinter jedem Gebüsch nur Jungrehe, gibt kaum ne Runde wo wir nix sehen. Rückruf und Impulskontrolle hab ich bis zum abwinken geübt und wirklich immer gut belohnt, glaub aber inzwischen, das mehr nicht drin ist.


    LG Sabine

    Wilkommen im Club der "Hund hat seine Ohren Zuhause an der Garderobe vergessen".


    Ich weiß noch wie das mit Oskar war, ein auf und ab. Manche Tage funktionierte er, an anderen Tagen schaute er mich an und lief einfach zu, Rückruf ne Vollkatastrophe.


    Einmal hab ich meiner Freundin eine WhatsApp geschrieben, das ich ihn am Baum festmache und sie ihn abholen könnte, so frustriert war ich. Hab ihm in meinem Frust und Enttäuschung öfters angedroht, dass ich ihn wieder nach Rumänien zurück schicke.


    Er ist noch da, und die Zeit ging vorbei. Er ist mein Ersthund und ich war teilweise völlig genervt und hatte nicht so die Ahnung.


    Da muss man durch und es mit viel Humor nehmen. Es wird wieder besser, versprochen.


    LG Sabine

    Einen Minipudel und zwar echt Mini. Hätte ich am liebsten eingepackt....der war sooo putzig :cuinlove: wusste gar nicht, das es die in so klein gibt. War mit einer Aussiedame unterwegs, die immer erst mal vorprescht und Krawall macht. Der Border-Schäferhund Mix, der auch noch dabei war ist immer gechillt und den mag mein Hund sehr.

    Also bei uns ist mal wieder Schleppi Knast angesagt. Derzeit gehen dauernd 5 m vor uns Rehe hoch. Nach dem tollen Erfolg mit den 3 Rehen vor Wochen, ist die Impulskontrolle bei meiner Erbse grad wieder mies. Dabei hat das mit dem schleifen lassen so gut funktioniert.


    Er läuft jetzt oft hinter mir, was gar nicht geht, ist er doch heute einer Spur nach und hat den Rückpfiff grad total ignoriert. Also wars das für den Rest der Runde.


    Nach dem Reh, das er schon gerochen hat (er sitzt dann hin wie ein Stein) wars dann endgültig vorbei. Es wurde nur noch gescannt und geschnüffelt den Rest der Runde. Und dann hockt er sich alle 2 min.hin, das nervt total.


    LG Sabine

    Gestern einen 11 Wochen alten Rauhhaardackel, den hätte ich am liebsten eingepackt. Der war sooo putzig. So süß als er zu meinem Hund hin ist, der hat ca. 67cm Schulterhöhe.


    Die Frau hat seit fast 40 Jahren immer Dackel, ich frag mich nur, warum sie ein Welpe genommen hat, die Dame ist sicherlich um die 70+.

ANZEIGE