Avatar

Hund aus Rumänien

  • ANZEIGE

    Hallo zusammen,


    Was müssen wir rechtlich beachten, wenn wir einen Malteser kaufen, der in Rumänien geboren, zugelassen und gechipt ist. Wir wollen ihn bei einer Dame kaufen, die die Hunde direkt nach Deutschland geholt hat und mit Eu Pass verkauft.


    Muss er noch zusätzlich in Deutschland registriert oder angemeldet werden?
    LG
    matthias

  • ANZEIGE
  • Wenn die Transpondernummer (kann der TA beim ersten Besuch checken) mit der Nummer im EU-Pass übereinstimmt und auch sonst alle Daten passen sollte es keine Probleme geben. Sinnvoll wäre es nur, wenn der Hund dann da ist, ihn bei einem Tierregister wie Tasso anzumelden.


    Edit: Steuerlich sollte er natürlich auch dann in NRW angemeldet werden

    "Wir sind ebenso verantwortlich für das Übel, das wir zulassen, wie für das Übel, das wir begehen." – Elton Trueblood


    Viele Grüße
    Claudi mit Vanillekipferl Bokey, Magyar Keverék, *01.01.2005

  • ANZEIGE
  • Vor Allem solltest Du Dich damit auseinander setzen, dass Du u.U illegalen Welpen/Hundehandel unterstützt.


    Unter welchem Hintergrund importiert die Dame den Hund?
    Ist es eine eingetragene Tierschutzorganisation?
    Behauptet sie, die sei "Züchterin"?


    Hat die Dame den Sachkundenachweis nach §11 denn nur dann darf sie Hunde zum Weiterverkauf importieren. Ist dem nicht so machst Du Dich u.U mit strafbar.


    Unbedingt vor dem Kauf tierärztlich untersuchen lassen, Du wärst nicht der Erste, der einen "billigen" Importhund kauft um dann das 10fache beim Tierarzt zu lassen, weil der Hund krank ist.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Natürlich muss der Hund dann auch in Deutschland angemeldet werden bzw. sollte auf Dich registriert werden.


    Die Chipnummer ist ja sicher erst mal auf die "Züchterin" registriert, wenn überhaupt. Sobald ein Hund den Besitzer wechselt, meldet man bei Tasso dann um auf die eigene Anschrift.


    Steuerlich anmelden muss jeweils der Hundehalter, also ihr.


    Warum man jetzt aufgrund dieses Posts auf einen Vermehrerwelpen tippt, kann ich nicht ganz nachvollziehen, aber gut.

  • Der Dame gehört die Mutter und sie hat einen Wurf und verkauft diese eben privat.
    Die Mutter der Welpen inkl Welpen sind jetzt in Deutschland. Eben nur in Rumänien geboren. Entwurmt, geimpft alles bei einem bekannten Tierarzt in Deutschland.


    Dann liegt kein welpenhandel vor, richtig? Sondern einfach Privatverkauf, oder?
    Er wird auch nicht zum schäppchenpreis verkauft! Und die Verkäuferin liegt wert darauf uns kennenzulernen. Ich bin mir sicher, dass ist alles i.o. Ich wollte nur wissen, ob man den. Hund ummelden muss. Bei Tasso ist die. Mama auch registriert.

  • Ganz sicher sein kannst Du nie, weil Du ja glauben musst, was Dir erzählt wird.


    Haben die Hunde Zuchtpapiere? Ist der Züchter einem Verband angeschlossen, der auch Kontrollen der Zuchtstätte vorschreibt, den Wurf abnimmt (Wurfabnahmeprotokoll) usw.


    Was ist der Grund, das sie in Rumänien geboren wurden?


    Es kann sein, dass alles ok ist und es gute Gründe gibt, warum die Welpen in Rumänien geboren sind.


    Es kann aber genauso gut sein, dass sie die Welpen billig im Ausland einkauft, die Mutter gar nicht die Mutter ist, sie hier impfen und entwurmen lässt (sieht für den Käufer besser aus) und dann teuer verkauft.


    Überprüfen kannst Du das nur, wenn es entsprechende Papiere und ein Wurfabnahmeprotokoll (wie es beim VDH der Fall ist) gibt, wo genau zuzuordnen ist, wer die Eltern/Großeltern sind, wo die Welpen geboren wurden, wie alt sie sind, in welchem Zustand usw.


    Ich würde, wenn das nicht nachweisbar ist, die Finger davon lassen.


    Teuer muss nicht grundsätzlich auch gut sein.

  • Zitat von "Mbaecker"


    Dann liegt kein welpenhandel vor, richtig? Sondern einfach Privatverkauf, oder?


    Da wäre ich mir nicht so sicher ... ich möchte Dir den Welpen nicht madig machen bestimmt nicht.


    Hast Du Zuchtstätte und Mutterhündin gesehen?

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!