Avatar

1 Hund vs. 2 Hunde bzw zweithund ja/nein

  • ANZEIGE

    hallo zusammen,
    hierbei gehts darum was besser ist.ein,oder zwei hunde.die züchterin von der ich meinen eddie habe,hat nun einen neuen wurf.ich hätte gerne noch eine kleine knautschfresse.eddie ist nun 18 wochen alt und dafür schon echt gut erzogen (ja ich weiß eigenlob stinkt).er lernt nunmal verdammt germne und schnell,vor allem für einen bulli.ich passe mich einfach nur an.


    mein freund meint ein hund reiche für ihn.ich muss sagen,er macht rein garnichts mit/für den hund.hin und wider,wenn ich nicht anwesend bin mit dem kleinen gassi gehen.das wars dann aber auch.selbst das füttern bekommt er nicht auf die reihe.sämtliche kosten trage auch ich für eddie.
    in zukunft möchte ich aber gerne 2 hunde haben.einfach zur auslastung (für meine und die der hunde).
    momentan geht eddie noch in eine hundetagesstätte.auf dauer wird das aber zeitlich wirklich schwierig.er könnte,wenn ich wollte scjhon lange alleine bleiben.da hunde aber nunmal rudeltiere sind,will ich ihm das rudel nicht wegnehmen,sondern im schlimmsten fall (wenn wir arbeiten) das rudel minimieren.


    jetzt bin ich leicht hin und hergerissen.ich will nichts tun,was mein freund nicht will,weiß aber dass für mein schweinchen noch ein zwithund das beste wäre

  • ANZEIGE
  • Du willst einen Zweithund, weil es in nächster Zeit zeitlich nicht mehr passt und Dein Ersthund einen Sozialpartner haben soll?


    Kein guter Gedanke um sich einen Zweithund zu zulegen!

    Wege zu gehen, die steinig sind. Berge zu ersteigen, die niemals enden wollen.
    Erfahrungen zu machen, die Wunden hinterlassen und trotzdem aufstehen und lachen.
    Ich bin ich, werde nie ein anderer sein.
    Dies ist meine Zeit, dies ist mein Leben!

  • nein!


    weil ich nicht will,dass mein ersthund lange allein ist.mit lange meine ich ü 3 std.länger ist er durch die huta so oder so nie alleine.außerdem war schon immer mein traum zwei zu haben.und...wenn wir gassi gehen,find ichs immer schade,wenn kein anderer da ist mit dem er spielen könnte.ich bilde mir ein seine enttäuschung zu sehen^^

  • ANZEIGE
  • Ein Zweithund, nur um dem Ersthund Gesellschaft zu leisten, ist keine gute Idee. Ausserdem ist der Altersunterschied unpassend, wenn dein Ersthund gerade mal 18 Wochen ist. Das ist enorm zeitaufwändig, gleichzeitig zwei Welpen/Junghunde zu haben. Und was, wenn beide micht allein bleiben können?

    Rhian - Welsh Springer Spaniel Hündin *24.6.2006

    Splash - Welsh Springer Spaniel Rüde *1.6.2010

    Emrys - Welshie-Zwärgli *27.6.2020

    Welsh Springer Spaniels Reloaded!

  • Nach den Themen die du erstellt hast liest es sich ja nicht so als ob er soo gut hört. :P
    Ich denke 2 Hunde im Flegelalter sind echt anstrengend.


    Aber ich hab ja auch schon ganz stark den Wunsch nach einem Zweiten. Und mein Luke ist erst ein halbes Jahr
    :D

    Luke- Staffordshire Bullterrier 25.05.14

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Hallo,


    ich halte es momentan für keine gute Idee.
    Dein Hund kann mit 18 Wochen noch nicht gut erzogen sein, das kann er vllt. mit 1,5 Jahren.
    Ich würde definitiv warten, bis dein Hund erwachsen ist und wenn du in 2 Jahren sagen kannst, er ist gut
    erzogen und du willst noch einen zweiten Hund, dann mach' es.
    Zwei Junghunde können sich gegenseitig sehr viel Unfug abgucken und wenn die Hunde in die Pubertät kommen, kommt dazu, das sie sich als Rudel fühlen und dementsprechend anderen Hunden gegenüber auftreten.
    Was ich auch noch zu bedenken geben möchte...Jetzt hast du zwei Junghunde, aber irgendwann sind die alt und dann hast du zwei alte Hunde, die evtl. sehr viel Kosten verursachen (TA etc.. )
    Ich finde es besser, wenn zu einem erwachsenen Hund ein Welpe kommt. Der Welpe kann sich sehr viel vom älteren Hund abschauen und der ältere Hund bleibt fit.
    Ich kann deinen Freund gut verstehen, mach' es nicht gegen seinen Willen.


    LG
    Katrin

  • 18 Wochen, sehr gut erzogen....


    Warte noch 9 mal 18 Wochen ab, und nimm dann einen weiteren Welpen, wenn der 2. Teil des obigen Satzes noch stimmt.

  • ich weiß,wie zeitaufwendig 2 miniwuffs sind,hab ha den ersten hinter mir^^das doppelte quasi,ich hab aber auch sonst keine hobbies.is echt so.
    naja ich war mit dem kleinen eddieschwein erstmal überfordert.lag aber daran,dass er mein erster welpe war und ichs mir so stressig nicht vorgestelölt habe.im nachhinein wars garnicht so schlimm.vielleicht hab ioch mein letztes thema doof beschrieben.er hört extrem gut für nen bulli,da hör ich ganz andere dinge^^
    ich hab keine probleme mit ihm,ich versicher mich nur gern genau.und frag lieber 5 als nur 2 personen.alles funzt super.auch das abrufen klappt wieder mit einem bissl übung.heut hats super funktioniert

  • Also 2 Welpen/Junghunde sind definitiv machbar ! Solange man jedoch genug Zeit hat , Geduld hat & auch mit allen möglichen rechnen kann was passieren kann und wie stressig diese Zeit werden kann . Und um den anderen Hund nur Gesellschafft zu leisten ist keine gute begründung . Ich jedoch für meinen Teil bin froh 2 Hunde zu haben ..

    Leidenschaft Fotografie klick


    Pudelpower

  • danke,das war ja das was ich wissen wollte.
    einen 2ten bekomm ich auf alle fälle.nur wann ist die frage?!dass 2 kleine anstrengend sind ist mir klar.ich dachte mir nur,dass sie vom alter her dann gut zusammen passen würden.
    mein eddie überfvordert so manchen grad ausgewachsenen hund.ist er nun ausgewachsen und ich hol mir einen welpen,der so ist wie eddie,wird eddie dann evtl auch überfordert sein...
    soweit,dass ich am ende evtl 2 alte kranke hunde hab,hab ich nicht gedacht.auch nicht an die pupertät,und dass sie geschlossen im rudel unangenehm werden könnten

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!