Schilddrüse/Hormone im Barffleisch

  • ANZEIGE

    Hallo,


    ich habe folgendes Problem:


    Ich barfe schon seit 4 Jahren und bin damit zufrieden, aber mir fällt in letzter Zeit auf, dass mein Rüde direkt nach dem füttern völlig unruhig ist, legt sich hin, steht auf, läuft durch die Gegend- völlig ruhelos. Das dauert dann so ca. 30-60 Minuten, dann geht es.


    Ich habe den Verdacht, dess es am Fleisch liegt, denn es waren jeweils Rindsorten mit teilweise Fleisch aus der Halsgegend (Halsfleisch, Kehle).


    Eine Bekannte berichtete mir das Gleiche, jedoch mit Geflügelfleisch.....


    Kennt das noch jemand?


    Ich bin langsam echt sauer, dass solch ein Schindluder getrieben wird.


    Letztendlich weiß ich als Kunde nie, wo welches Fleisch drin ist.....

  • ANZEIGE
  • Warum Schindluder? Das ist doch ganz einfach: das Tier wird geschlachtet und zerteilt. Die Schilddrüse ist eben genau das: eine Drüse! Sie geht beim Schlachten kaputt, platzt, wird angeschnitten - und schon verteilt sich das ganze schön gleichmäßig über die Fleischstücke.... für den Einzelfall wäre das ja gar kein Problem, aber wenn man halt NUR barft... tja, steter Tropfen höhlt den St... äh die Schildrüse...
    Mach halt einfach mal ein Barferprofil - das schadet nie und Du wirst evtl. so einige Überraschungen erleben - und Du weißt, woran Du bist.

    Mit freundlichen Grüßen
    Claudia
    Esse quam videri!

  • Ersteinmal, das kann ja auch mit anderen Ursachen zusammenhängen ;)


    Zum anderen wäre zu klären, ob das Fressen von Hormonhaltem Fleisch, wirklich zu solchen Peaks führen kann. Im Magen werden die Hormone ja zerlegt. Zumal mir der geringe Abstand, sollte dem so sein, komisch vor kommt.


    Drittens, wenn du Sorge hast, dann kauf andere Fleischstücke.


    Wo genau jetzt das Schindluder war- seh ich nicht :???:

    Manche Freundschaften werden im Himmel beschlossen und auf Erden vollzogen.


    Manchmal ändert der Blick eines Hundes ein ganzes Menschenleben.

  • ANZEIGE
    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Äh, doch - es kann zu solchen Peeks kommen, daß bedeutet aber auch, daß die Verunreinigung des Fleisches relativ hoch ist. Hormone sind relativ einfach aufgebaute Botenstoffe, die im Magen nicht "zerlegt" werden. Viele Hormone kann man oral einnehmen - Schilddrüsentabl. sind nur mit Zucker gecoated, die wirken prächtig! Auch Insulin ist unter best. Bedingungen als Oralgabe möglich.
    Natürlich kann es auch andere Ursachen haben - daher mein dringender Rat, mal ein spezielles Barferprofil zu machen. Synlab bietet ein sehr gut durchdachtes an, kostet so 80 - 100 Euronen, dann biste aber up to date!

    Mit freundlichen Grüßen
    Claudia
    Esse quam videri!

  • Also als schindluder bezeichne ich es, weil nicht ordentlich gearbeitet wird. Die Schilddrüse hat weder in Tierfutter nich beim Fleisch für den menschlichen Verzehr zu suchen.
    Wie macht man es mit Geflügel?da gibt es nie nur Muskelfleisch zu kaufen im Barfshop, meist ist es Geflügel komplett.....

  • Zitat von "Killerbabe22"

    Also als schindluder bezeichne ich es, weil nicht ordentlich gearbeitet wird. Die Schilddrüse hat weder in Tierfutter nich beim Fleisch für den menschlichen Verzehr zu suchen.
    Wie macht man es mit Geflügel?da gibt es nie nur Muskelfleisch zu kaufen im Barfshop, meist ist es Geflügel komplett.....


    Die findest du aber genau so in Reinfleischdosen.
    Das hat nichts mit Schindluder zu tun, sondern die Drüse ist normaler Teil des Tieres.


    Da das Problem auch mit Geflügelfleisch besteht, ist es sehr unwahrscheinlich, dass es von den Hormonen kommt, denn beim Huhn hat man nicht genügend Thyroxin enthalten, um da eine Reaktion hervorzurufen.
    Zudem würde die Hormone deutlich länger wirken als 30 bis 60 Minuten, um sich soweit abzubauen, dass du da keine Verhaltensänderung mehr bemerkst.


    Die einfachste Antwort ist nicht zwingend die richtige.

    LG Raphaela


    The problem is not the problem, the problem is your attitude about the problem - Cpt. Jack Sparrow

    Dolor hic tibi proderit olim. - Ovid

    Schön ist, was dem Gebrauch dient

  • Zitat von "Killerbabe22"

    Also als schindluder bezeichne ich es, weil nicht ordentlich gearbeitet wird. Die Schilddrüse hat weder in Tierfutter nich beim Fleisch für den menschlichen Verzehr zu suchen.
    Wie macht man es mit Geflügel?da gibt es nie nur Muskelfleisch zu kaufen im Barfshop, meist ist es Geflügel komplett.....


    Also ich kann in meinem Laden (offline) reines Muskelfleisch kaufen. Und das tue ich auch ausschließlich.

    LG Juliane


    mit


    Kuni - Rauhaardackel *26.06.2010
    Kalle - Dack-Russell *24.01.2012
    Bertram - Zwergdackel *04.10.2013

  • Hallo zusammen,


    ich habe bezüglich der Thematik einen Hersteller von Reinfleischdosen angeschrieben. Weil ich wissen wollte, ob die Schilddrüse einfach mit in den "Häcksler" geworfen wird oder wenigstens grob vorher abgeschnitten.


    Mir wurde dann erklärt, dass die Schlachtbetriebe die Schilddrüsen an die Pharmaindustrie verkaufen und wenn etwas Schilddrüse in den Dosen landet, das nur kleinste Reste sind. Die Pharmaindustrie zahlt nämlich weitaus besser als der Hundefutterhersteller.
    Grundsätzlich ist ja noch nicht einmal geklärt, ob Schilddrüsenreste den Hormonhaushalt von Hunden stören.


    Beste Grüße
    Geckolina

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!