ANZEIGE

Beiträge von Killerbabe22

    Billy hat HD und Arthrose in der Hüfte.


    Bei uns gibt's Trockenfutter von Reico. Das Maxi Dog Champion.
    Wird super vertragen.


    Davor gab's bei uns Canis Alpha Klassik und Exklusiv.


    Also die Zusammensetzung finde ich nicht schlecht bei Reico. Wie bestelle ich das oder wo?
    Eine futterprobe wäre sehr praktisch

    Hallo,


    Hat hier jemand einen Hund mit Arthrose?
    Was füttert Ihr?


    Ich koche zwar für meine Hunde, aber gerade für morgens hätte ich als Alternative gern ein Trofu.
    Die Zusätze gegen Arthrose habe ich alle einzeln zu Hause, weshalb ich kein Diätfutter benötige.
    Die Hündin ist 10 Jahre alt, ich hatte bisher happy dog Senior...aber da ist Getreide drin...davon wird eigentlich bei einer Erkrankung wie Arthrose abgeraten...sprich glutenfrei. Gerne auch Seniorenfutter,da der Hund ruhig etwas abnehmen kann..bzw neigt sie auch zum zunehmen.


    Bei Trofu mit viel Fleisch bin ich mir extra, unsicher, weil da natürlich die Rohproteine extrem hoch sind....

    Cooper hat letztes Jahr im Herbst auch die Cartrophen vet. Spritzenkur bekommen.Er hat Athrose in beiden Vorderpfoten und zu dem Zeitpunkt gerade Probleme,seid der ersten Spritze kein humpeln mehr außerdem bekommt er von Lunderland noch Grünlippmuschelpulver+Kollagen täglich ins Futter...als Kur immer mal noch Teufelskralle+Hagebutte dazu.

    wie oft muss man denn diese Ypritzenkur geben?
    Was kostet der Spaß?


    Ich habe jetzt auch diverse Zusätze bestellt.
    Seit heute gibt es auch Metacam, aber der Hund humpelte heute 3,5 Std nach Tablettengabe trotzdem...was mich stark wundert.

    Hallo,


    Meine 9 oder 10 jährige Hündin hat Arthrose in den Vorderläufen, jedoch nur einseitig so, dass sie stark humpelt nach dem Aufstehen.


    Nun gibt es ja unzählige Produkte auf dem Markt.


    Womit habt Ihr gute Erfahrungen gemacht?


    Ach ja, ich füttere momentan morgens Seniorentrockenfutter und Abends selbstgekochtes.

    gegen wind kann ich aber nichts machen.


    Diese Woche tränt dann für 2 Tage auch das andereAuge, nun aber wenigstens noch eins minimal....sonst war das Gesicht rechts richtig nass durchtränkt


    Ich weiss halt nicht,wo ich sonst anfangen sollte zu suchen.

    Hallo,


    Hat jemand von euch auch einen Allergiker, der auf Gräser und Co noch jetzt reagiert?


    Mein Hund hat alles möglich an Allergien und seine Augen Tränen seit 2-3 Monaten. Woran es nun tatsächlich liegt wissen wir nicht. Futter haben wir zur Sicherheit auch umgestellt.


    Was aber auffällt ist, dass das Auge eigentlich nur draussen tränt. Was kann das bitte um diese Jahreszeit sein?


    Ich bin so ratlos und laut TA wäre ein neuer Allergietest quatsch.

    aha, wo hast du die Berechnungen her?


    Ich habe natürlich auch einen prof. Barfplan von der FU Berlin- wobei da kein Unterschied wzsichen Barf oder gekocht gemacht wird, da man ja in der Regel eh ein Pülverchen dazu füttert...mir wurde es empfohlen.


    Bei uns ist es so, dass der Hund nicht so doll groß variiert, es gibt Hauptsächlich Reis/Nudeln, Fleisch (wird jetzt hauptsächlich Schwein werden, da ich das einfach günstig im Supermarkt bekomme) und Gemüse ist alles möglich.


    Der chronisch kranke Hund bekommt eh mehr Kohlenhydrate als Fleisch...leider ist es anders nicht möglich, sonst wird er krank.


    Woher bezieht ihr denn Euer Fleisch?


    Ich hab keine Lust mehr auf das ganze gematschte mit Rohfleisch, dem vielen Blut (war in unseren Abpackungen immer so ein geschmadder)......usw.

ANZEIGE