Avatar

Meine Maus frisst Kot

  • ANZEIGE

    Hallo an alle,


    ich bin mittlerweile schon etwas verzweifelt.
    Meine Junghündin Maya, Labrador, weiblich, gerade 11 Monate alt, frisst leidenschaftlich Kot anderer Tiere.
    Wir wohnen in einer ländlicheren Gegend und gehen daher oft auf Feld und Wiesen und an Seen.
    Meistens passiert es auf dem Weg dorthin, an der Grünfläche in Wohngebieten neben den Feldern.
    Sie schnüffelt irgendwo und schwupps hat sie's im Mund und runtergeschluckt.
    Es gibt für mich keine Möglichkeit dort einzugreifen. Sie schnüffelt, wie sie sonst auch immer schnüffelt, und plötzlich hat sie es im Mund und isst es auf. Ich komme nur sehr selten dazu, es ihr wegzunehmen (so wie heute mal wieder, hatte ich nen schönen Haufen sch*** in der Hand)
    Ich mutmaße, dass es sich um Katzenkot und Kot von anderen Wildtieren handelt. Aber mitunter auch Hundekot (so wie heute)
    Ich habe schon einiges probiert. Ich habe geschimpft und sie weggezogen, half nichts. Ich habe sie ignoriert, weil mir gesagt wurde, es kann mit Aufmerksamkeitsproblemen zu tun haben, sie frisst fröhlich weiter.
    Ich kann nicht versuchen sie abzurufen oder wegzuziehen, weil es so schnell geht. Kann sie ja wohl nicht generell wenn sie schnüffelt wegziehen, nur aus Angst dass sie wieder etwas frisst...
    Mangelernährung - ich weiß nicht. Ich bezweifle das. Sie bekommt das Wolfsblut Puppy Wild Duck, was ich finde (und wie mir gesagt wurde) eines der besten TroFu's ist. Abends bekommt sie "Real Nature" Puppy, von Fressnapf. Ich habe versucht mit ihr zu BARFen, aber sie hat die ganze Zeit durchfall gehabt, und ehrlich gesagt kann das ja wohl nicht die Lösung sein. Auf Anraten meiner (vorherigen) Hundetrainerin habe ich ihr auch mal 14 Tage Mineralien abends über das Futter gemacht (war so ein graues Pulver, ich weiß nicht mehr genau was es war) weil sie auf Mangel tippte. Das war es auch nicht, sie hat fröhlich weitergefressen.
    Ich vermute eigentlich dass sie (-> Labrador) es einfach mega lecker findet und es deswegen macht.
    Sie versucht auch beim Spaziergang allerlei anderer Dinge zu essen (zb auf dem Boden festgeklebtes Kaugummi, irgendwelche Brotstücke die wohl jemand verloren hat, usw.)
    Langsam bin ich etwas ermüdet. Gerade im Herbst kann ich einfach nicht sehen, was sie oftmals zwischen dem Laub hervorzieht.
    Hat jemand vielleicht einen Ratschlag für mich, was ich dagegen tun kann? :verzweifelt:


    Viele Grüße,



    Nina und Maya

  • ANZEIGE
  • Erstens würde ich mal das Welpenfutter absetzen. Und zweitens ginge dieser Hund bei mir nur noch mit Maulkorb raus.



    Lieben Gruß von Daniela und Moro

    Seelenhunde hat man sie genannt, jene Hunde die uns gefunden haben, weil sie für uns geboren sind. Die uns ohne Worte verstehen. Die ein untrennbarer Teil von uns sind, die Liebe, die Wärme und der Anker. Sie sind wie ein Schatten, wie die Luft zum atmen.

    Wo sie sind ist Zuhause.


    Danke, dass du da bist Moro

    und für immer ein Stück von meinem Herzen sind Ralle, Jean & Anka

  • Zitat von "hasilein75"

    Erstens würde ich mal das Welpenfutter absetzen.


    Warum? Bzw. was hat das Welpenfutter mit dem Fressen von Kot zu tun?

  • ANZEIGE
  • <<Tabasco gegen das Kot-Fressen
    Generell sollte Kot-Fressen dem Hund aus hygienischen Gründen abgewöhnt werden. Über die Ausscheidung können Wurmeier, Parasiten und Krankheitserreger übertragen werden. So unterschiedlich die Ursachen für das Kot-Fressen sein mögen, so unterschiedlich sind auch die Möglichkeiten des Abgewöhnens. Generell macht ein betreutes Training mit Hund und Mensch in einer Hundeschule Sinn um die Ursache zu erkennen. Dann kann individuell darauf eingegangen werden. Viele Hunderatgeber nennen einen einfachen Trick, um dem Vierbeiner das Kot-Fressen abzugewöhnen: Ziehen Sie sich Gummihandschuhe an und präparieren Sie den Kot mit Tabasco, Senf oder Cayennepfeffer. Unangenehmerweise muss das Gewürz untergehoben werden - sonst funktioniert die Methode nicht.>>


    das habe ich kopiert von: http://www.t-online.de/lifesty…sich-in-aas-waelzen-.html

    Leider sind wir mit dem Affen verwandt und nicht mit dem Hund



    Liebe Grüße vom Frauchen von Hündin: Ennela Pemerson

  • Zitat von "DandeDT10"

    Warum? Bzw. was hat das Welpenfutter mit dem Fressen von Kot zu tun?

    Nichts, aber der Hund ist fast 1 Jahr alt.



    Lieben Gruß von Daniela und Moro

    Seelenhunde hat man sie genannt, jene Hunde die uns gefunden haben, weil sie für uns geboren sind. Die uns ohne Worte verstehen. Die ein untrennbarer Teil von uns sind, die Liebe, die Wärme und der Anker. Sie sind wie ein Schatten, wie die Luft zum atmen.

    Wo sie sind ist Zuhause.


    Danke, dass du da bist Moro

    und für immer ein Stück von meinem Herzen sind Ralle, Jean & Anka

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Ich habe mir mal sagen lassen, dass es mit "Harzer Roller" (ein Stinkekäse aus dem Supermarkt) ein Mal wöchentlich weg sein soll. Ausprobiert habe ich das nicht.

  • Ich muss zugeben, dass ich meine (vorher beide) gelassen habe.
    Sie bekommen bei mir Fleisch und Reste vom Tisch, Omi natürlich auch Medis und dazu Heilerde als Magenschoner, aber wenn ich die mal vergessen hatte fraß sie draußen auch Erde. Dazu Gänsekot (so schnell konnte ich gar nicht gucken!) und meine Dicke hier liebt Schafsmist, je frischer desto besser, vor allem aber auch zum drin-wälzen :xface: . Beide fraßen/fressen aber auch leidenschaftlich gern Gras und Brennessel.
    Klar, sie könnte sich da was "weg" holen. Dennoch sehe ich das sehr locker. Wenn's schee macht ;)

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!