Avatar
  • ANZEIGE

    Hallo ihr lieben,


    unser Welpe lebt nun etwa 4 Wochen bei uns... Stubenrein ist er schon, er hört auf seinen Namen und macht auch schon sitzt.



    Ein kleines Problem wenn man das überhaupt so nennen kann haben wir allerdings. Wenn wir spazieren gehen, bleibt er immer nach paar Metern stehen und will nicht weiter. Oft legt er sich hin oder macht sitzt. Dieses macht er aber nur wenn er an der Leine ist. Es liegt auch nicht daran, dass er kaputt ist das macht er selbst bei den kleinen runden.



    Habt ihr Ideen wie ich das lösen kann.


    Danke



    Cinderella0608

  • ANZEIGE
  • Hallo, du kannst dich glücklich Schätzen das das dein einziges Problem ist. Kimi macht das auch meistens weil entweder an dem Platz was tolles ist oder in der anderen Richtung irgendwas tolles ist. Welpen sind halt neugierig und müssen alles Kennenlernen, ihr Geruchssinn bildet sich auch noch ganz aus.

  • Ja, auf dein Bauchgefühl hören. Ein Welpenbuch lesen, sich ein bisschen über Hunde und Welpen schlau machen. Und das mal in der Suchfunktion eingeben.



    Könnte dir die Antwort auch sagen, aber das machen gleich eh 100 andere User wie jeden Tag.


    Meine Idee hier fürs Forum wäre ja eine Übersicht zu machen, wo mal alle gestellten Welpenfragen drin stehen und die richtigen Antworten.
    So das ein Welpenbesitzer einfach bequem alles nachlesen kann.



    Ist nicht böse gemeint, aber ein bisschen sollte mal sich schon mal über Hunde /Welpen informieren bevor der Hund kommt.

  • ANZEIGE
  • Das macht unser Würmchen auch.


    Ich locke sie immer mit der allerliebsten Stimme, damit sie mitkommen und meist klappt das auch.
    Sie macht es bei uns immer wenn sie alleine geht ohne den Eddie. Fehlt dann halt was. :D


    (Gerade gesehen, dass du aus H kommst. Habe dir eine PN geschrieben)

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Wie alt ist dein Welpe? Geht er dann überhaupt nicht mehr weiter, will er nach Hause oder geht er nach einiger Zeit wieder weiter? Meine hat das auch gemacht, ist stehen oder sitzen geblieben und hat sich die Welt angeschaut. Welt anschauen und gleichzeitig weiter gehen ging in der Welpenphase noch nicht gleichzeitig, es konnte immer nur eine Sachen erledigt werden :D

  • @BorderC finde das ganz schön unverschämt. Anstatt einfach Tipps zu geben der TS zu unterstellen sie hätte sich nicht informiert!


    Wenn du in die andere Richtung gehst, kommt er dann mit? Vielleicht möchte er einfach nach Hause. Selbst wenn ein Welpe körperlich nicht kaputt ist, ist er es vielleicht vom Kopf her. Draußen sind so viele Reize die der kleine doch erst einmal verarbeiten muss. =)

  • Hi,


    wie lange geht ihm denn Gassi? Kann es sein, dass ihr zu lang mit ihm geht? Ich bin mit Newton am Anfang nur mehrfach am Tag zur Pipi-Wiese gelaufen und bin in diesem Sinne noch gar nicht "Gassi" gegangen.


    Wenn es daran nicht liegen kann, könntet ihr es ja mal so probieren. Einfach weiter in die Richtung schauen und kurze Impulse über die Leine geben. Also nicht dauerziehen und mitschleifen, sondern einmal kurz an der Leine ziehen. Wenn er dann aufsteht und weiter geht, feste loben.


    Was ich nicht machen würde, ist erstens Locken und zweitens Kleinbei geben. Beides kann euch später erhebliche Probleme bereiten. Ein 35kg-Labbi-Bub, der plötzlich sitzenbleibt und nicht weiter will, ist vmtl kein Spaß.


    Lg,
    Rafaela

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!