Avatar

Hundepension / Tagesbetreuung

  • ANZEIGE

    Hallo zusammen,


    ich habe ein sehr egoistisches Anliegen ;) .
    Ich möchte unbedingt wieder einen Hund haben obwohl ich und mein Freund voll berufstätig sind.
    Natürlich ist es keine Option den Hund 8-9std am Tag alleine zu lassen, daher bin ich auf der Suche nach Hundepensionen wo man die Hunde tagsüber abgeben kann.
    Hat jemand von Euch damit schon Erfahrung gemacht?
    Kennt ihr eine gute Pension im Raum Köln?
    Worauf sollte man bei der Auswahl achten?


    Über Hilfe und Antworten würde ich mich sehr freuen!


    Lieben Dank!
    Simone

  • ANZEIGE
  • Hallo,


    bei uns in Lüneburg gibt es den Hundekindergarten.
    Mein Hund geht nicht hin, aber ich habe ein paar Bekannte, alle sind völlig begeistert.


    Die "Kindergartenkinder" werden morgens abgeholt, verbringen den Tag mit Spaziergängen im Rudel auf dem riesigen Gelände und abends alle zurück nach Hause gebracht.


    Alles tiptop, aber natürlich nicht ganz günstig ;).


    Liebe Grüße

  • Nico geht 1-2 Tage in den Hort. Der Rudelführer sammelt die Hunde in einem Hobbyraum von 6:30 - 8:30. Wir bringen unseren meistens gegen 7 und er bekommt dann dort sein Frühstück und legt sich dann zu seiner Windhundfreundin ins Körbchen und sie pennen dann nochmals bis alle da sind. Um 8:30 gehen sie bis 12 Uhr raus zum Spazieren oder im Sommer liegen sie auche einfach den ganzen Tag am Fluss. Der Leiter hat so ein Schattenzelt dabei und ein paar Decken, damit die Hunde die keinen Bock haben sich dort drunter legen können. Ansonsten gehen sie mittags zurück nach Hause zum Essen und am 1:30 sind sie nochmals bis 5 unterwegs, abholen kann man bis 6:30. An Schlechtwettertagen kann es auch mal sein, dass sie nur 3h unterwegs sind, dafür spielen sie einfach mehr im Hobbyraum :)


    Mir war wichtig, dass ich die anderen Hunde sehe & dass sie Truppe bunt gemischt ist und dass der Rudelführer zuverlässig ist. Sie sind zu zweit und betreuen zwischen 8-12 Hunde pro Tag. Fexibilität insofern, dass ich ihn anrufen kann und den Hund auch um 7 mal erst holen kann, weil ich länger im Büro bleiben muss oder ihn mal einen Tag mehr/weniger bringen kann. Wir bezahlen 50 CHF/Tag (40€), was in Zürich normal ist. Ich muss sagen, dasss ich das echt gerne bezahle, weil die positiven Effekte auf den Hund einfach unübersehrbar sind.

    Viele Grüsse von winks mit den beiden Jackys Nico (*5.9.2010) & Mia (*16.8.2014)

  • ANZEIGE
  • Hey,


    ich will jetzt nicht mies machen und du hast ja schon geäußert, dass du das selbst egoistisch findest... Ich lobe es mir auch, dass du dich nach Betreuung umschaust, aber wollte dir einfach mal das Beispiel einer Bekannten von mir schildern.


    Sie haben einen kleinen Yorkie und sind beide berufstätig. Anfangs war der Hund von 8 bis 17 Uhr (mind) allein zuhause. Bald stellte sich raus, dass der Hund an einer angeborenen Fehlbildung der Leber leidet. Sie hat daher im Abstand von ca. 6 Wochen Krankheitsschübe, die bis zu zwei Wochen dauern können. Während dieser Zeit kackt sie mehrfach am Tag explosionsartig gelben Schleim oder Blut und ist sehr schlapp und träge und muss grundsätzlich beaufsichtigt sein, damit man notfalss gleich zum Tierarzt kann...


    Also die Tatsache, dass es Betreuung gibt, heißt nicht, dass alle Eventualitäten abgedeckt sind.



    Ich persönlich würde dir von der Anschaffung eines Hundes abraten... Wenn man ehrlich ist, bei den 8 Std. wird es nie und nimmer bleiben. Man muss mal einkaufen gehen, oder zum Arzt, oder will mal ins Kino. Mir tun die Hunde einfach nur Leid, die so ihr Dasein fristen müssen.


    Lg,
    Rafaela


  • Was ich eigentlich damit sagen wollte: Einen kranken Hund nimmt dir keine Betreuungseinrichtung. Da reicht auch Zwingerhusten oder die Läufigkeit...

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Unser Hund konnte 2 Tage in den letzten 1.5 Jahren nicht in den Hort, weil er krank war. Ich hab mir dann freigenommen und wenn das nicht gegangen wäre, kann man auch mal die Omi von neben an fragen, ob sie mittags kurz mit dem Hund rauskann.

    Viele Grüsse von winks mit den beiden Jackys Nico (*5.9.2010) & Mia (*16.8.2014)

  • Ich denke, machbar ist das schon (Krankheitsfälle mal ausgenommen), aber das wird sicher ganz schön ins Geld gehen. 300 bis 500 pro Monat solltest Du Minimum rechnen und das will ja erst mal verdient sein.

  • Wie oft müsstest du den Hund denn zur Betreuung geben? 5 Tage die Woche? Da muss man sich nämlich echt überlegen, ob man das wirklich will.
    Ich gebe meinen Hund 2x pro Woche in eine Betreuung, selten mal einen Tag mehr, wenn es beruflich erforderlich ist. Aber 2 Tage die Woche reichen mir völlig, ansonsten hat man irgendwie nicht mehr viel vom Hund. Der Hund ist meist eh kaputt, wenn er in der Betreuung gut ausgelastet wird und verbringt dann die meiste Zeit seiner Wachzeit woanders. Am Anfang, bevor ich einen Hund hatte, habe ich auch überlegt, ob ich ihn nicht einfach jeden Tag 10 Stunden in die Betreuung bringe (Arbeitszeit + Mittagspause + Fahrtweg), aber ich bin so froh, dass sich andere Möglichkeiten ergeben habe, denn ich wäre im Nachhinein damit ziemlich unzufrieden gewesen. Die Fahrerei nervt schon ziemlich, ich würde mich wohl irgendwann fragen, wozu ich den Hund überhaupt noch abends abhole, wenn man eh weniger Stunden später ins Bett geht und den Hund wieder hinbringen muss. Und abgesehen davon kostet das ein heiden Geld, falls Geld eine Rolle spielt ;-)


    Andererseits bin ich als Vollzeitarbeitender Mensch aber auch froh, dass ich 2x die Woche meinen Hund in die Betreuung geben kann, selbst wenn ich zeitweise von zu Hause aus arbeite, kann ich den Hund tagsüber nicht groß bespaßen (bis auf die kleinere Morgens- und Mittagsgassirunde), sondern muss eben arbeiten und sie langweilt sich dann doch spätestens am Nachmittag und will was tun. Sie muss dann aber meinen Feierabend abwarten, dann gibts die große Runde oder den Besuch im Hundeverein. In der Betreuung hat sie tagsüber mehr Action und ist insgesamt zufriedener, wenn sie eben nicht jeden Tag drauf warten muss, bis ich Feierabend habe.


    Aber der Hund muss auch dazu gemacht sein, viele Hunde würden sich ein einem Rudel ständig wechselnder Hunde gar nicht so wohl fühlen, das darf man nicht unterschätzen (und sich den Hund demensprechend aussuchen). Ich bin ganz froh, dass meine Betreuung eher einer privaten Betreuung gleicht, und mein Hund mit bei den eigenen Hunden der Betreuuerin im Haus lebt. Sie wäre auch so ein Kandidat, die mit einem ständig wechselndem Rudel, vielleicht noch mit sehr wilden Hunden nicht so gut zurecht kommen würde.


    Ach ja, wenn unser Hund mal nicht hin kann (kam bis jetzt nur vor, weil die Betreuuerin nicht da war oder Urlaub hatte) mache ich noch einen halben Tag mehr Home Office, oder mein Freund nimmt sie mit ins Büro, einer nimmt sich zur Not frei, es kommt ein Gassigeher aus dem Freundeskreis zu uns, wenn Zeit da ist oder einer von uns macht früher Feierabend oder geht später auf Arbeit.

  • Du könntest dich alternativ auch nach eine privaten Betreuung umschauen oder nach einer Halbtagsbetreuung so dass der Hund nur 4 Stunden alleine wäre?


    Ich denke es kommt sehr auf den jeweiligen Hund an welche Huta und ob überhaupt Huta für ihn stressfrei möglich ist. Es gibt ja Hunde die Happy sind den ganzen Tag Andere Hunde um sich zu haben, toben zu können und für das stressfrei ist. Für meine Hunde wäre das nichts, täglich im großen Rudel mit vielen anderen Hunden, d.h. ich würde eine Hundepension suchen wo die zwei gemeinsam sind, vielleicht nach Gewöhnung mit 1-2 netten Hunden die auch täglich dort sind.
    Alternativ eben eine private Betreuung für den ganzen Tag oder alternativ um eben auch ein wenig Geld zu sparen für den Halben Tag, denn ich denke nach eine Großen Runde Gassi vor der Arbeit können Hunde auch mal 4 Stunden alleine bleiben und vielleicht dann von jemandem für die weiteren 4 Stunden abgeholt werden.
    Alternativ könnte ich mir auch einen Gassigänger vorstellen der die Hunde mittags für 1,5-2h abholt und Gassi geht. Danach schlafen sie eh wieder bis ich zurück komme.


    Es gibt viele Möglichkeiten, ich denke man muss einfach das passende für seinen Hund finden damit man selbst auch beruhigt Arbeiten gehen kann.

    Sam mit Emma & Lotte


    Emma, Galgo-Podenco-Mix *15.04.12
    Lotte, Podenco-Mix *01.03.13



    Unser Fotothread


    Eine der blamabelsten Angelegenheiten der menschlichen Entwicklung ist es,daß das Wort "Tierschutz" überhaupt geschaffen werden musste.
    T.Heuss

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!