Avatar

Anti-Floh-Weiterbehandlung nach (nutzloser) Frontlinegabe

  • ANZEIGE

    Hallo ihr Lieben,


    ich bin echt frustriert. Habe vor etwa sechs Wochen zum ersten Mal Flöhe bei meinen Damen entdeckt. :verzweifelt: Das Ganze passiert uns natürlich genau in dem Jahr, in dem wir in eine Wohnung mit Dielenboden gezogen sind.


    Am Anfang habe ich es noch möglichst "schonend" versucht: Flohshampoo (Canina Petvital Verminex) für die Hundis und Flohspray (Bob Martin All in One) für die Körbchen aus dem Fressnapf. Kurzzeitig wurds besser, dann fing das Kratzen und Beißen wieder an... Also bin ich in die Apotheke. Dort wurde mir Frontline empfohlen und verkauft. Da ich zwei Hunde unterschiedlicher Größe und Gewichtsklasse habe, durfte ich zwei Pakete kaufen (M und L) und hab dafür stolze 54,27€ bezahlt. :headbash: Heute, genau vier Wochen später, hat sich NICHTS getan. Es ist nicht mal ansatzweise besser geworden. Und als ich gerade noch mal auf die Packung geschaut habe, weil ich ihnen heute eigentlich die zweite Dosis verpassen wollte, habe ich gesehen: das Zeug wirkt nur gegen die ausgewachsenen Flöhe! Eier, Larven, Puppen leben munter weiter. Kein Wunder also, dass meine Beiden nach wir vor Flohgeplagt sind.


    Jetzt suche ich nach einem Spot-On, das wirkt, und bevor ich wieder Unmengen an Geld in den Sand setze, ohne dass meinen Hunden das auch nur das kleinste Bisschen Erleichterung verschafft, wollte ich euch hier um Rat fragen. Kann ich vier Wochen nach der Frontline-Gabe überhaupt so ohne weiteres ein anderes Spot-On verwenden? Wäre es ratsam, bei der Firma Frontline zu bleiben und diesmal einfach das Combo-Präparat (das gegen Flöhe in allen Entwicklungsstadien wirkt) zu nehmen?


    Was kann ich zusätzlich tun? Lohnen Umgebungssprays, gibt es ein Gutes, verträgt sich das automatisch mit Spot-Ons? Oder ist das bei einem guten Spot-On gar nicht mehr nötig?


    Von Chemiekeulen wie dem Fogger (oder anderen Mitteln, bei denen ich mehrere Stunden bis Tage meine Wohnung verlassen muss) würde ich gerne vorerst absehen, auch wenn ich das als Notfalllösung schon im Hinterkopf habe. :hilfe:


    Danke für jede Antwort!

    Liebe Grüße von Anni mit ihren Fellnasen Cleo & Maja, der Stubentigerin Litti und Dino und Jonathan im Herzen


    ---------------------------------------
    "Hunde sind nicht alles im Leben, aber sie machen alles im Leben lebenswert."

  • ANZEIGE
  • Hallo,
    es ist kein Wunder, daß die Flöhe jetzt Überhand nehmen, du hast zu lange mit unwirksamen Mitteln rumhantiert, jetzt haben sich die Föhe rasant vermehrt.


    Ich würde dir als Spoton Exspot oder Advantix empfehlen, beides rezeptpflichtig, also Tierarzt. Unbedingt die Umgebung behandeln, da habe ich mit Bolfo Umgebungsspray die besten Erfahrungen gemacht.
    Zusätzlich täglich gründlich saugen, auch den Dielenboden. In den Staubsaugerbeutel Umgebungsspray sprühen, oder Beutel täglich entsorgen.
    Auto nicht vergessen, sonst schleppst du dir die Flöhe immer wieder ins Haus. Die Hunde zusätzlich jeden Tag mit dem Flohkamm durchkämmen.
    Ich glaube, jetzt bist du fürs erste gut beschäftigt. ;) Ich wünsche viel Erfolg. :gut:

  • Danke für deine Antwort. :smile:


    Ich war dann heute morgen tatsächlich bei unserem Tierarzt bzw. bei der Assistentin an der Theke. Frontline wird in der Praxis gar nicht mehr geführt, es ist laut Aussage der Assistentin quasi wirkungslos. :roll: Hätte ich das mal vorher gewusst... Advantix und Exspot sind in der Tat die radikalsten und wirksamsten Mittel, allerdings für uns leider keine Alternative, da in unserem Haushalt eine Katze lebt (wenn sie irgendwie in Kontakt mit dem Zeug kommen würde, könnte sie schlimmstenfalls sterben). Deshalb hat die Assistentin uns jetzt für alle drei Tiere Advantage mitgegeben und uns geraten, die Umgebung zusätzlich mit Ardap Umgebungsspray (Bohlfo wirkt so wie ich das gelesen habe nur gegen die ausgewachsenen Flöhe, oder?) zu behandeln. Kennt das hier irgendwer? Ist das empfehlenswert? Sie meinte mit einer radikalen Umgebungsbehandlung müssten die Flöhe auch mit dem harmloseren Adavantage in den Griff zu kriegen sein. Jetzt bleibt uns wohl vorerst nur warten und hoffen übrig. :ahhh:


    Achso, gesaugt wird hier natürlich schon seit Wochen und in den Staubsaugerbeutel haben wir auch ein Stück Anti-Floh-Halsband getan. Allerdings habe ich im Netz gelesen, dass saugen auch wieder nur die ausgewachsenene Flöhe erwischt, weil die Puppen sich mit einer Art Widerhaken am Boden festklammern und dort so lange nicht wegzukriegen sind, bis sie schlüpfen - oder eben sterben.


    Ich bin eigentlich echt ein friedfertiger Mensch (vorallem im Bezug auf Tiere), aber diesen Biestern wünsche ich inzwischen wer weiß was an den Hals. :curse:

    Liebe Grüße von Anni mit ihren Fellnasen Cleo & Maja, der Stubentigerin Litti und Dino und Jonathan im Herzen


    ---------------------------------------
    "Hunde sind nicht alles im Leben, aber sie machen alles im Leben lebenswert."

  • ANZEIGE
  • Wir haben vom TA Tabletten bekommen gegen Flöhe, da unsere Katze allergisch gegen Frontline, Exspot und das ganze Zeug was man in Nacken träufelt, reagiert.
    Auf unserer Rechnung heißt das Zeug "Comfortis" frag mal bei deinem TA danach.


    Wir haben dieses ARDAP Spray, sowie ExtoDerm Fogger Spray (für den Staubsauger), einmal ungenutzt noch hier.
    Aber es hilft, hatten es zur Sicherheit doppelt mit genommen, brauchten letzten Endes aber nur je eine Ration, hat für beide Wohnungen mehr als genug gereicht.

  • Zitat von "rather_ripped"

    Dielenboden ... Fogger


    Das Zeug funktioniert wirklich. Und wenn man bedenkt: 2h Harc-Core-Chemie im Gegensatz zur Dauerchemie Halsband am Hund. ;)

    42 ist das kürzeste und bekannteste Zitat und die Antwort auf alle Fragen.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Hallo! :smile:
    Mein Beileid! :verzweifelt:


    Ich bin auch schon seit mehreren Wochen dabei... zum Verzweifeln!


    Ich hab alles gewaschen, geputzt wie verrückt (ich hab nur 42 qm), Canina Spray verwendet, CD Vet ABwehrkonzentrat auf den Hund... und dennoch muss ich jetzt seit vielen Wochen täglich mindestens 2 -3 Flöhe von meinem Hund absammeln! :dead2:


    Zum HEULEN!


    Ich möchte einfach kein chemisches Zeug in der Wohnung versprühen, schon gar keine Fogger verwenden, das ist mir echt zu krass!
    Ich möchte auch keine Nervengifte wie Frontline und Co verwenden!
    Nichts, was meinem Hund irgendwie schaden könnte...!


    Ich mein, die Flöhe sind zwar extrem scheiße aber deswegen mach ich ihm doch kein Nervengift drauf und sprüh in der Wohnung giftigen Nebel rum...!


    Naja....


    Ich versuch es ja jetzt seit Wochen...!


    Aber die ver****** Viecher gehen nicht weg!


    Was kann ich denn noch tun?!


    Ohne meinem Hund mit chemischen Keulen zu schaden?!


    Jemand eine Idee?!


    :hilfe: :hilfe:


    Liebe Grüße, Favole

  • ich war auch immer absolut gegen chemie.aber bei so heftigem befall ueber monate,wie wir ihn hatten,habe ich aufgegeben.irgendwann wirst du kirre.vor allem,wenn es so wie bei uns ist..da findet man 1 woche nichts mehr und atmet auf..am 9 tag hast du dann die fuesse zerbissen, das hundekissen ist wieder voller flohkot und hundi beisst sich wieder in die flanken..ich fackel jetzt nicht mehr lange..die viecher vermehren sich so rasend schnell und haben bei uns so viel platz in den dielenritzen :ugly:

    Weave me the sunshine out of a falling rain

  • Kann deine Verzweiflung nachempfinden. Haben seit knapp 4 Monaten wieder einen Hund und von Anfang an massig Flöhe, umgebungsspray, saugen, putzen, waschen... Wir sind sie auch noch kein bisschen los und besonders ich hab schon einige Stiche mit bekommen :-(

  • Das "Comfortis" wirkt gut gegen Flöhe. Für die Umgebung (bei starkem Befall) kann man zB "Indorex" nehmen.
    Zusätzlich auf jeden Fall: Staubsaugen (und den Beutel gleich entsorgen!), wischen, Decken heiß waschen.
    Fast vergessen: ein neues Spray für die Umgebung heißt "Flee", der Wirkstoff ist Dimeticon (also "biozidfrei"). Habe es noch nicht selber getestet.


    Allein mit Abkämmen habe ich vor 2 Jahren einen geringgradigen Flohbefall bei unserem Rüden wegbekommen. Das waren wohl nur Überläufer, die sich noch nicht richtig häuslich niedergelassen hatten.


    Vergeßt bitte nicht, daß Flöhe Bandwürmer übertragen können!
    Nach erfolgter Entflohung sollte man entwurmen.


    Zur prophylaktischen Parasitenabwehr kann man ja anders stehen, doch wenn mein Hund wochenlang Flöhe spazierenträgt, er (und ich) davon gestochen werden und sich dieses Ungeziefer munter im Haus ansiedelt ..... äh, ja dann möchte ich schon etwas Wirksames dagegen verwenden.


    VG Bianca

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!