Avatar

Unser Justus hat spontanes Erbrechen und Durchfall

  • ANZEIGE

    Hallo Liebe Foris,


    hier mal zur Vorgeschichte von unserem Dackelmischling Justus:


    Wir haben ihn seit April diesen Jahres aus Ungarn gerettet( Waren dort vor Ort, dort bekamen die Hunde verschimmeltes Brot, altes fritten öl und andere Essensreste aus den kantinen der Umgebung), bis dahin gabs das zu Essen was es eben gab, Happy dog supreme Serie und Lukkulus Nassfutter und tera canis nassfutter.
    Morgens trocken abends nass, und auch mal nur trofu. WUrde immer super vertragen auch von meiner Hündin Ronja.


    vor 4 Wochen fing er an Durchfall zu haben und zu Erbrechen ( 1 Tag mal nichts- normaler stuhl, dann wieder ein Tag eEbrechen und durchfall mitunter), wir also zur TK, alles utersucht, 2 Spritzen, Magentabletten und schmerztabletten, wenns nicht besser wird, muss mal Blut abgenommen werden.


    So alles war wieder gut.
    Dann fing er aber an, das Futter, was er monatelang gefressen hat nicht mehr zu wollen, vorallem morgens keinen Appetit zu haben und das Trofu zu erbrechen, daher gabs ne Woche lang Schonkost.


    Alles super vertragen, kein Erbrechen.


    Dann wieder Trofu, wieder Erbrochen, wir also ok: nicht mehr das Trofu ( dachten es läge daran und nicht an einer Magen-Darm Grippe), es wurde erstmal übergansgweise (gabs schonmal als unser Lieferant Verzögerung hatte)Beneful oder wie das heißt von purina gefüttert.


    Das wurde gefressen, kein Erbrechen. Am nächsten Tag leckte er aber nur das Wasser auf und lies auch das feuchtere trofu stehen, wir also erstmal abgewartet, nachmittags fras er es dann meist ( ich will mir keinen Mäkler erziehen und wollte nicht gleich nachgeben für den fall das er mäkelt)


    Nach ein paar Tagen wollte er das alte Trofu wieder, plötzlich kein Erbrechen mehr, fester Stuhl ( wir dachten wir spinnen).


    Trotzdem entschieden wir uns das Trofu zu wechseln, das machen wir immer mal, einfach damit der Hund nicht immer das gleiche Essen muss, meine Ronja ist das schon vom 8. Monat an gewöhnt und hatte noch nie Magen-Darm Probleme


    Das neue Trofu war: Wolfsblut: Wild plains, Seit ein paar Tagen füttern wir es und abends gibt es terra canis: null probleme beide fressen es gerne (meine große sowieso) dann heute der Schicksalsschlag: schon wieder Erbrechen und Durchfall.


    Heute geht es wieder in die TK und es wird Blut abgenommen, wir vermuten irgendwas anderes. Auch laut TA kann es nicht am Futter liegen, dafür tritt das ganze einfach zu spontan auf.


    Habt ihr vllt Ideen? Beide wurden gegen Würmer, Bandwürmer behandelt, vor 2 Wochen gabs die Tabletten.


    Also nochmal zum mitdenken: Es gab immer die Happy dog supreme reihe: Africa, Neuseeland, Irland usw. wurde immer gut vertragen, jetzt Wolfsblut.


    Nassfutter: gabs immer mal Lukkulus und terra canis, jetzt gibt es abends immer terra canis.



    Dankeschön für eure Anregungen.

    She had blue skin,
    And so did he.
    He kept it hid,
    And so did she.
    They searched for blue
    Their whole life through,
    Then passed right by-
    And never knew.


    [Shel Silverstein]


    Mein schwarzer Teufel Ronja Räubertochter
    (geb April 2012)
    http://www.dogforum.de/ronja-t153300.html

  • ANZEIGE
  • Ich würde erstmal wieder für eine Weile Schonkost füttern und dann eine Ausschlussdiät machen. Vielleicht reagiert er auf irgendwas allergisch oder verträgt einen Futterbestandteil allgemein nicht? Wenn ihr ein Trocken- oder Nassfutter findet solltet, dass er gut verträgt würde ich das nicht mehr wechseln! Hund haben keinen Geschmack wie wir Menschen, sondern gehen nach der Nase.


    Ich finde es gut, dass ihr schon beim TA wart und zur Sicherheit sollte auch nochmal Blut abgenommen werden, wie ihr es schon geplant habt. Geht aber bitte sicher, dass nicht zu viele Spritzen/Tabletten auf Vermutungen hin verschrieben werden, die den Organismus am Ende noch mehr belasten.

    Elli,
    mit
    Etti (Terriermix, geb.: 2012)
    & Alf (Boxermix, geb.: 2014)


    +++++im Hundehimmel++++++++
    Luna (Schäferhundmix)
    Hucky (Mischlingsmix)
    Sharek (Pudel)

  • Ja das Problem ist ja, das er die Sorten imemr gut vertragen hat, dann plötzlich nicht mehr dann, dann wieder, dann wieder nicht mehr. Man kann nicht sagen davon bricht er und davon bricht er nicht. er bricht mal einen tag davon dann ist 1 woche wieder gut dann bricht er wieder dann ist wieder gut. Daher...

    She had blue skin,
    And so did he.
    He kept it hid,
    And so did she.
    They searched for blue
    Their whole life through,
    Then passed right by-
    And never knew.


    [Shel Silverstein]


    Mein schwarzer Teufel Ronja Räubertochter
    (geb April 2012)
    http://www.dogforum.de/ronja-t153300.html

  • ANZEIGE
  • Oh je! Meiner hatte mal ein Wochenende lang Durchfall und Erbrechen, und da war ich schon ganz fertig vom Schlafmangel . . . :sad2:


    Es sieht nicht nach einem Futterproblem oder irgendwelchen Unverträglichkeiten aus. Vielleicht ist es eher ein organisches Problem, auch wenn das im ersten Moment schlimmer klingt. :headbash: Neben einer Blutuntersuchung kann man auch Ultraschall machen lassen, vielleicht von Leber und Magen/Darm. Alles Gute für euch!

    Behandle dein Haustier so, dass du im nächsten Leben mit vertauschten Rollen zufrieden bist.

  • Ich hab eine Idee : zu hoher Proteinanteil im Futter. Harpo, unser Tierschutzhund von Gran Canaria, hatte ähnliche Symptome wie euer Justus. Relativ unregelmäßiges Erbrechen erst nach längerer Zeit bei einer Futtersorte, manchmal auch Durchfall oder Schleim im Kot, plötzliches Mäkeln, dann wieder fressen. Schmatzt Justus öfter oder riecht stark aus dem Maul?
    Bei Harpo wissen wir mittlerweile, dass er zu proteinhaltiges Futter nicht verträgt, er leidet stark unter Sodbrennen, aber auch im Dickdarm siedeln sich vermehrt Bakterien an, die von unverdauten Proteinen leben und bei vermehrten Aufkommen zu Schleimhautabsonderungen und Durchfall führen können. (Leider hab ich deren Bezeichnung vergessen). Diese kann man durch eine Kotsammelprobe nachweisen. (Wäre vielleicht sowieso zur Abklärung ganz sinnvoll?)
    Wolfsblut und Nassfutter sind beide recht proteinreich, ich würde vielleicht einfach mal ein proteinärmeres Futter ausprobieren - wir füttern derzeit Josera Optiness.
    Meine bescheidene Laientheorie: Straßenhunde bekommen/finden selten Fleisch oder proteinhaltiges Futter und sind daher von klein auf nicht auf hohe Proteinmengen eingestellt. Harpos Lieblingsessen ist nach wie vor Weißbrot und wir clickern mit Toast! :D


    Gute Besserung für Justus!

    Grüße von
    Maria & Harpo

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Hallo wie sitzen seit zwei stunden in der Klinik. Es wurde blut abgenommen er wurde geröntgt und wir sammlen jetzt die tage fleissig kot. Ja in der tat Justus stinkt aus dem maul ( aber er hat auch durch seine ungarn Vergangenheit schlechte zähne) und schmatzt sehr oft. Von josera optiness hatten beide sehr schlechten kot. Das hatten wir eine Weile mal. Wenn frisch koche mit rohem oder gekochten Fleisch hat Justus das aber nicht und da ist der proteinanteil ja auch sehr hoch. Ich spreche unsere ärztin aber gleich mal an.

    She had blue skin,
    And so did he.
    He kept it hid,
    And so did she.
    They searched for blue
    Their whole life through,
    Then passed right by-
    And never knew.


    [Shel Silverstein]


    Mein schwarzer Teufel Ronja Räubertochter
    (geb April 2012)
    http://www.dogforum.de/ronja-t153300.html


  • LG

    Audrey mit Ashley, die nicht mehr an meiner Seite ist, aber für immer in meinem Herzen.

  • So also wir sind endlich aus der TK raus. Blutwerte sind richtig gut. Röntgenbild ist auch perfekt. An sich ist Justus kerngesund. Jetzt werden erstmal 3 Tagelang kotprobe gesammelt. Untypisch ist eben das er wochenlang perfekten stuhl hat nicht erbricht und dann einen Tag hat wo er erbricht und Durchfall hat dann ist wieder tagelang bzw wochenlang alles super und dann wieder ein Tag dieses schmatzen usw. Naja wir warten mal die Kotuntersuchung ab . Danke für eure tips. Bis es Ergebnisse gibt gibt's schonkost. Zu lang sollte man es nicht machen weil huhn und reis natürlich auf dauer nicht genügend Nährstoffe bieten.


    Wir melden uns wenn es was neues gibt. Kommt bei der kotuntersuchung nichts raus probiere ich mal proteinarmes Futter für den Seppel

    She had blue skin,
    And so did he.
    He kept it hid,
    And so did she.
    They searched for blue
    Their whole life through,
    Then passed right by-
    And never knew.


    [Shel Silverstein]


    Mein schwarzer Teufel Ronja Räubertochter
    (geb April 2012)
    http://www.dogforum.de/ronja-t153300.html

  • Zitat von "Debbie8190"

    Bis es Ergebnisse gibt gibt's schonkost. Zu lang sollte man es nicht machen weil huhn und reis natürlich auf dauer nicht genügend Nährstoffe bieten.


    Schonkost besteht nicht nur aus Huhn und Reis ;)


    Auch futtersensible Hunde können dauerhaft ausgewogen ernährt werden....vielleicht mit ein wenig mehr Aufwand. In den ersten Tagen eignet sich z.B. ( außer Reis und Hühnchen):


    Kartoffelbrei( selbstgemacht ohne Milch)
    Haferschleim( leicht gesalzen) mit Fleischbrühe
    Baby-Breie mit Hirse o.ä.
    Eigelb/ Rührei
    gekochter Möhrenbrei oder Baby-Glas Frühkarotten
    Hüttenkäse, Löffel Naturjoghurt
    zerdrückte, reife Banane mit Zwieback
    Naturmoor
    gekochter Leinsamenschrot ( beruhigt die Magenschleimhaut)
    evtl. eine Elektrolyt-Lösung aus der Apotheke


    Baby-Gläschen mit Obst, Gemüse und in Kombination mit püriertem Fleisch eignen sich übrigens sehr gut für Schonkost-Menüs. Immer in kleinen Portionen über den Tag verteilt füttern.

    Audrey mit Ashley, die nicht mehr an meiner Seite ist, aber für immer in meinem Herzen.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!