ANZEIGE
Avatar

Tipps gesucht: Festland Nordsee

  • ANZEIGE

    Huhu,


    ich würde gerne noch spontan in den Herbstferien(die schon in 2 Wochen beginnen) mit Ezri an die Nordsee fahren.


    Problem: ich würde allein allein fahren.
    Mein Traum ist ja Wangerooge, ich bin da quasi zuhause und kenne jeden Stein, aber alleine mit Hund hab ich bange wegen der Anreise(Auto-Fähre-Bahn oder zu langer Fußmarsch)
    und vor Ort wegen er Verpflegung:
    Hotel- da muss ich ja wenigstens einmal am Tag essen gehen...stresst MICH evtl mit Hund(ich denke, Ezri würde sich wohl benehmen eigentlich)
    FeWo: Wie versorgen ohne den Hund alleine zu lassen? Mitnehmen kann man nix, wegen der komplizierten Anreise- Autofreie Insel!



    Also wäre ne FeWo auf dem Festland doch besser- aber wo?
    Ich kenne mich nicht aus und will gerne wohin, wo ich gut mit Ezri spazieren kann, ohne mich auszukennen.


    Wir waren z.B. letztes Wochenenede am Steinhuder Meer, da wars total blöd, überall Hunde verboten, minidoofer Hundestrand, den man so nicht bezeichnen dürfen sollte und nur enge Wege volelr Radfahrer- nix mit Freilauf!


    Evtl hat jemand nen Tipp? Ist halt auch knapp und vieles ausgebucht, zudem sind FeWos oft zu groß und dann teuer für einen alleine.

  • ANZEIGE
  • Wie wäre es mit Fehmarn? Ist zwar auch eine Insel, aber mit Brücke!


    Ich war - ohne Hund - im Juli da und fand es eigentlich recht hundefreundlich. Das meiste ist ja ganz steiniger Strand, so dass die klassischen Strandurlauber fehlen.


    Ich war an der Ostseeküste, hab dort allerdings gezeltet und kann dir somit leider keine FeWo empfehlen!

  • ANZEIGE
  • Nur kurz. Am Steinhuder Merr musst Du an die Nordseite , die Mardorfer Seite und da an den Surferstrand in der Nähe der weißen Düne. Das ist auch der Hundestrand , ist nicht ganz klein und die Hunde laufen alle frei. Chillen und baden ist auch ok. Schatten gibt es auch. Meine Hundis baden da gern.


    Gruß Chris

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Wir waren schon in Callantsoog in Nordholland. Ab 01.10. dürfen die Hunde offline an den Strand, davor bis 09.00Uhr und wieder ab 19.00Uhr. Sonst dürfen sie auch an den Strand, nur angeleint. Hundefreundlich wars da auch, waren mit zwei Hunden zB auch im Restaurant und die Holländer sind eh total gechillt und deren Hunde fast alle sehr sozial verträglich.

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE