Avatar

Hund läuft, zum Teil, im Pass

  • ANZEIGE

    Mein Goldi Benji läuft in seltenen, jedoch regelmäßigen Abständen, im Pass. Meistens passiert es wenn er langsam läuft und im Moment, wenn er anfängt zu traben, läuft er wieder normal.


    Gibt es Grund zur Besorgnis oder wäre ein Besuch beim Tierarzt sinnvoller? :hilfe:

    Ein Hund ist Loyal und geht deines Weges. Er begleitet dich durch Schlamm und trockenem Boden, durch Sonne und Schnee, durch dunkle, als auch gute Zeit und ist immer für dich da.

  • ANZEIGE
  • Hallo :smile:


    Mein Hund macht das ebenso. Seit er ca 2 Jahre alt ist, läuft er im Schritt und beim Traben in langsamem Tempo, Pass. Sobald er Geschwindigkeit aufnimmt im Trab, ist auch der Passgang weg.


    Mir wurde damals vom Tierarzt gesagt, dass es eine Angewohnheit sein könne oder auch auf ein gesundheitliches Problem hindeuten kann.


    Unterdessen bin ich mir aber relativ sicher, dass kein Hund aus reiner Gewohnheit Pass geht. Ich vermute, auch bei unserem Hund, dass es vom Bewegungsapparat aus kommt. Sprich, er geht Pass weil ihn diese Gangart entlastet oder es bequemer für ihn ist.


    Wenn du dir sicher sein willst, ob ein gesundheitliches Problem ausgeschlossen werden kann, wirst du um einen Tierarztbesuch nicht herum kommen.

    Seelenhunde…
    hat sie jemand genannt…


    jene Hunde, die es nur einmal
    gibt im Leben...
    jene Hunde, die wie Schatten
    waren…
    wie die Luft zum atmen…


    jene Hunde, die uns
    ohne Worte verstanden.


    Aus „Der kleine Prinz“ von Antoine de Saint-Expuéry



    Herr Tucker und die Neue

  • Für viele Hunde ist das sehr langsame "Schritt gehen" keine natürliche Gangart, sie verspannen sich und gehen dadurch im Pass.
    Oft tun sie es auch, wenn sie sehr angespannt im normalen Tempo gehen (meine eine Hündin hat es z.B. immer gehaßt angeleint am Pferd mit zu laufen, da ist sie im Schritt immer pass gegangen, offline war alles bestens)
    Einige Hunde weichen wohl auch über Pass aus, wenn sie im Skelett und/ oder Bandapparat leichte latente Schmerzen haben.


    Ich würde beobachten, wann Dein Hund das macht, wann nicht und ob Du da ein klares System erkennst, bevor ich ihn komplett durchleuchten lassen würde.

  • ANZEIGE
  • Macht meiner auch. Ich habe ihn aber vorsichtshalber untersuchen lassen. Bei ihm ist es zum Glück nur eine Angewohnheit.
    Ich würde dir raten das abklären zu lassen. Sicher ist sicher.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Hey, macht meiner auch (und wackelt dabei ordentlich mit dem Hinterteil...).


    Heute waren wir bei einer Tierphysiotherapeutin, die ihn angeschaut und abgetastet hat, mit dem Ergebnis: Hüfte (vor allem rechts) schmerzempfindlich und Rücken (ca. mittig) bei Druck auf Wirbel ebenfalls Schmerzen. Bei der Hüfte wissen wir nicht, ob HD oder vielleicht ne alte Verletzung (z.B. vom Moped o.a. angefahren), da er aus dem Tierheim kommt. Also eindeutig keine Macke, sondern Schmerzvermeidung... :sad2:


    P.S. Geht deiner auch steifbeinig? So staksig? Wäre auch ein Zeichen für Hüftprobleme...

    "Dein erster Hund wird nie das werden was Du erwartest. Aber alle anderen nach ihm, werden nie wieder das für Dich sein, was Dein erster Hund war."
    Humphrey van Weyden (Labrador-Dogge-Mix *ca. 2010)
    Jodie (Border-Dackel-Mix *5/2011)
    und Kater Leo

  • Wir haben ja auch so eine passionierte Passgängerin. Schritt wird eigentlich nur gelaufen wenn sie hundemüde ist.


    Wir sind jetzt bei einer Chiropraktikerin, die konnte einige Verspannungen feststellen aber nichts Gravierendes. Übermorgen gehen wir wieder zur Kontrolle hin.


    Bei den letzten Malen hatte sie im Hüftbereich auch ein wenig Schmerzen. Die Chiropraktikerin meint aber, sie sieht vom Gebäude her gut aus und eher weniger HD gefährdet. Übermorgen erfahren wir dann eventuell mehr.


    Korki und die anderen mit Passgängern und Hüftempfindlichkeit: Wie geht ihr weiter vor? Kommt eine Röntgenaufnahme in Frage?

  • Zitat von "quendulinchen88"

    Korki und die anderen mit Passgängern und Hüftempfindlichkeit: Wie geht ihr weiter vor? Kommt eine Röntgenaufnahme in Frage?


    Bei Humphrey könnte es HD sein, könnte aber auch eine alte Verletzung sein. Wir könnten röntgen lassen, dann wüssten wirs genau. Da eine HD-OP in seinem Alter (geschätzte 6 Jahre) nicht mehr sinnvoll wäre, sind wir so verblieben, dass er einfach Schmerzmittel bekommt, wenn er wieder einen schlechten Tag hat.


    Ansonsten versuchen wir erstmal seine SDU in Griff zu bekommen, damit er wieder agiler wird, etwas abspeckt, die Pfoten heilen und wir dann besser trainieren können. Er hat durch seinen Bewegungsmangel als Junghund viel zu wenige Muskeln für seinen riesigen Körper. Zusätzlich wird er noch Physiotherapie bekommen.


    LG

    "Dein erster Hund wird nie das werden was Du erwartest. Aber alle anderen nach ihm, werden nie wieder das für Dich sein, was Dein erster Hund war."
    Humphrey van Weyden (Labrador-Dogge-Mix *ca. 2010)
    Jodie (Border-Dackel-Mix *5/2011)
    und Kater Leo

  • Habt ihr denn außer dem Passgang noch andere Anzeichen für gesundheitliche Probleme bemerkt? Meiner läuft auch so (je nach Tempo), zeigt aber sonst keinerlei Anzeichen für Schmerzen und läuft wie gesagt normal wenn er langsam oder eben schnell läuft.

    Sonja mit ihrem ungarischen Panzerdackel Tomi


    - Die wahre Größe eines Hundes wird nicht in cm gemessen! -

  • Also wir waren bei der Chiropraktikerin, da ich beim longieren darauf hingewiesen wurde, dass unsere Hündin vorne etwas "unrund" läuft.


    Es war nur miniminimal, ich hab ein schlechtes Auge für sowas. Aber ich hatte dann keine Ruhe, sind wir ab zur Chiropraktikerin, welche dann auch die Sache mit dem Passgang angesprochen hat. Ich habe davor ehrlich gesagt nie darauf geachtet... aber ich nehme stark an, dass unsere Hündin schon immer viel Pass gelaufen ist.

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!