ANZEIGE
Avatar

Wieviel mal am Tag Welpen füttern?

  • ANZEIGE

    Hallo zusammen!


    Mein kleiner Labradorrüde ist jetzt 15 Wochen alt und bekommt Trockenfutter. Ich habe ihn bis jetzt 4 mal am Tag gefüttert mit jeweils 4 Stunden abstand zwischen den Mahlezeiten. Ich überlege mir jetzt in der nächsten Zeit auf 3 Mal am Tag umzustellen....was denkt ihr? ist es noch zu früh oder genau richtig? und wieviele Stunden sollten zwischen den Mahlzeiten liegen? Noch als Randbemerkung: Wir haben verdacht, dass er ein empfindlicher ist, was Futter anbelangt, weil er oft Durchfall hatte bis wir mal was gefunden haben, das er verträgt...spielt die Anzahl Mahlzeiten auch eine Rolle in der Verdauung? Danke euch schon im Voraus!!! :smile:

  • ANZEIGE
  • Ich finde, es hat keine Eile auf 3 Mahlzeiten umzustellen.
    Durchfall kann er auch von zu viel Futter, zu viel Kohlehydraten, Würmern und Giardien bekommen.
    Wenn die Portionen kleiner sind, da auf mehrere Mahlzeiten verteilt, wirkt sich das schon auf die Verdauung aus.
    Der Welpe sollte auch vor den Mahlzeiten nicht angestrengt sein und getobt haben. Nach dem Fressen ist auch Ruhe angesagt, 2 Stunden mindestens.
    Guck dir mal die Zusammensetzung von Naturavetal an, ein kaltgepresstes Trofu.
    Vielleicht ist das etwas für dich.


    LG, Friederike




  • ANZEIGE
  • Also ich habe Kiwi die ersten 2 Wochen bei uns 3 mal gefüttert. Doch dann hat sie Mittags immer verschlafen und so bekommt sie mit ihren 18 Wochen 2 mal am Tag. Früh Trockenfutter (Josera) und Abends Nassfutter (Terra Canis), aber ab heute gibt es früh Trockenfutter und Abend Barf. Sie fühlt sich wohl und ihr Gewicht ist auch vollkommen normal.


    ...von meinem sony mit tapatalk.

    Rachel-Kiwi von Amur *01.05.2014 - †23.06.2016

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Ich füttere meine Hunde noch immer 3 mal am Tag. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass es besser ist, wenn meine Hunde mehrere Mahlzeiten am Tag bekommen. So besteht die Gefahr einer MAgendrehung nicht und die Hunde sind nicht so vollgefressen.
    Ich würde bis zum 6. Monat bei 4 Mahlzeiten bleiben. Jedoch würde ich im Moment auch nicht rein aus Trockenfutter gehen. Mindestens eine Mahlzeit würde ich hochwertiges Dosenfutter oder Fleisch geben. Beim Trockenfutter würde ich auch auf Qualität achten. Wenn dein Hund eh schon empfindlich ist, spricht das schon für eine Unverträglichkeit. Ich hab da mit meinem Hund früher auch große Probleme gehabt. Mit den Jahren ist das dann soooo schlimm geworden, dass er vor Bauchschmerzen nicht mehr laufen konnte und sogar ohnmächtig zusammenbrach. Bis ich herausgefunden habe, dass er Allergiker ist. Da war er aber schon 10 Jahre. Er bekommt jetzt Reinfleischdosen oder Fleisch und Trockenfutter von Wolfsblut. Emma bekommt das auch. Beiden geht es SUPER!!!

  • Ich hab ab der 13. oder 14. Woche auf 3x umgestellt, einfach weil die Abstände dazwischen größer waren und sie eh viel geschlafen hat. Ab etwa dem 6. Monat hab ich 2x täglich gefüttert. Jetzt ist sie 14 Monate und bekommt seit 2 Monaten 1-2x am Tag, unterschiedlich.


    Ich kann dir das Naturavetal auch sehr empfehlen, das hat mein Welpe auch bekommen. Vor allem eben weil es den Bauch nicht so auftreibt, weil es nicht quillt (und die Zusammensetzung super ist in meinen Augen).

    Zack Zack, Malinois (*30.3.2018), Thilde, Malinois (*14.06.2013) - und alle lieben Begleiter, Sportskollegen und Lehrer vor ihnen


    Die Hummel-Hunde


    Alles Wissen, die Gesamtheit aller Fragen und alle Antworten sind im Hund enthalten. (Franz Kafka)

  • Zitat von "Hummel"

    Ich hab ab der 13. oder 14. Woche auf 3x umgestellt, einfach weil die Abstände dazwischen größer waren und sie eh viel geschlafen hat. Ab etwa dem 6. Monat hab ich 2x täglich gefüttert. Jetzt ist sie 14 Monate und bekommt seit 2 Monaten 1-2x am Tag, unterschiedlich.


    Ich kann dir das Naturavetal auch sehr empfehlen, das hat mein Welpe auch bekommen. Vor allem eben weil es den Bauch nicht so auftreibt, weil es nicht quillt (und die Zusammensetzung super ist in meinen Augen).



    ok ich werde es ab morgen auch auf 3 mal am Tag umstellen...mal schauen wie es kommt:) wieviele stunden hast du zwischen den mahlzeiten gewartet? sind 6 stunden zwischen den mahlzeiten zu lang?

  • Würde ich vom Hund abhängig machen. Ich denke das ist nicht zu lange. Ich hab eher darauf geachtet, dass sie danach Ruhe hatte und nicht gleich vom Spielen kam oder so. Ansonsten hab ich da ehrlich gesagt über nix groß nachgedacht. =)

    Zack Zack, Malinois (*30.3.2018), Thilde, Malinois (*14.06.2013) - und alle lieben Begleiter, Sportskollegen und Lehrer vor ihnen


    Die Hummel-Hunde


    Alles Wissen, die Gesamtheit aller Fragen und alle Antworten sind im Hund enthalten. (Franz Kafka)

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE