ANZEIGE
Avatar

Komische Gangart seit Röntgen

  • ANZEIGE

    Hi,
    ich war vor 2 Wochen zum Herzröntgen. Beim Festhalten auf dem Tisch hat mein Hund ziemlich rumgejault und die Tierärztin meinte, es tut ihm wohl was weh.


    Seitdem geht er irgendwie komisch.


    Im Trab ist alles normal, er scheint auch keine oder nur wenig Schmerzen zu haben, er fliegt die Treppen runter bzw. hoch. Wenn ich die Beine hochhebe oder irgendwo drauf drücke, scheint das alles normal zu sein. Bein heben beim Pinkeln klappt auch normal.


    Die Probleme hat er beim langsam gehen. Ich finde es sieht so aus, als wenn er hinten breitbeinig geht. Gestern nach dem Toben hat er dann tatsächlich deutlich gehumpelt. Ausserdem geht er auffallend langsam.


    Kann durch das Röntgen was kaputt gegangen sein? Bzw. kann ein Hund sich dabei irgendwas gezerrt, gedehnt oder verstaucht haben?


    Gruss

  • ANZEIGE
  • Ich würde da nicht lang rumspekulieren. Da kann beim Festhalten oder davor, ohne dass du was bemerkt hast, was passiert sein. Wenn mein Hund länger als zwei Tage humpelt oder immer wieder eine veränderte Gangart zeigt, dann geh ich zum TA und lass ihn röntgen. Was anderes wird dir auch nicht übrig bleiben.

    Liebe Grüße von Jasmin und Hazel (Aussie)

  • ANZEIGE
  • Zitat von "Lonelydog"

    Naja nochmal Rötgen wäre ja nun definitiv das was der Hund nicht braucht....


    Ähm doch, das ist genau das, was der Hund braucht. Da können Bänder, Gelenkkapseln, Gelenke, Knochen etc. beschädigt oder gebrochen sein.
    Wenn du denkst, dass die Verletzung durch eine falsche Behandlung des TA entstanden ist, dann geh zu einem anderem, der weiß wie man einen Hund festhält ohne ihn zu verletzen.
    Meine Hazel hat gerade aktuell eine gebrochene Zehe. Wie sie das geschafft hat, frag mich nicht. Auf einmal hat sie gehumpelt. Der Ta hat abgetastet und dann geröntgt.
    Ohne Röntgenbild hätte auch keine Diagnose und somit auch keine adäquate Behandlung stattfinden können. In ihrem Fall ein dicker Verband, der drei Wochen dran bleibt und Schonzeit.

    Liebe Grüße von Jasmin und Hazel (Aussie)

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Zitat von "Lonelydog"

    Hä? Wieso sollte ich jetzt nochmal was kaputt machen lassen?? Und dafür auch noch Geld bezahlen?


    Ich verstehe nicht wovon du redest. Normalerweise wird kein Hund beim Röntgen verletzt. Geh einfach zu nem anderen, kompetenten Tierarzt.

    Liebe Grüße von Jasmin und Hazel (Aussie)

  • Zitat von "Lonelydog"


    Kann durch das Röntgen was kaputt gegangen sein? Bzw. kann ein Hund sich dabei irgendwas gezerrt, gedehnt oder verstaucht haben?


    Gruss


    Meine Glaskugel sagt: ganz entschieden JEIN. :muede:

  • Meine Glaskugel sagt: Wenn du nochmal zum Röntgen gehst, dann wird dein Hund sicher schlimmer Schaden davon tragen. Unbehandelte Verltzungen haben ja noch nie ein Risiko mit sich gebracht


    Im Ernst was willst du, dass wir dir sagen? Es geht deinem Hund gut? Nein tut es offensichtlich nicht! Wenn er sich beim festhalten so streubt, dann kann man auch unter Narkose röntgen.... Und normalerweise geht beim röntgen nichts kaputt!

  • Hä?
    Das Röntgen hat doch nichts kaputt gemacht, sondern IHR die den Hund falsch gehalten habt.
    Sorry aber es werden tagtäglich zig tausende Menschen und Tiere geröntgt und da geht NICHTS "kaputt"!!!
    Dein Hund hat Schmerzen! Und nur durch abtasten wird keiner herausfinden warum!
    Wenn der Hund nicht ruhig bleibt beim Röntgen, dann veranlasse das es eine Scheiß-egal-Spritze bekommt und dann MUSS er geröntgt werden.
    Es gibt dazu keine adäquate Alternative!

  • Schmerzen und Probleme am Bewegungsapparat können im Trab oft gut kompensiert werden. Das heißt aber nicht, dass sie dann plötzlich weg sind.


    Wenn Dein Hund also zwischenzeitlich humpelt, langsamer läuft als sonst und sich das Gangbild verändert hat, dann solltest Du zu einem Spezialisten gehen.


    Hier ist eine Liste: http://www.grsk.org


    Viele Grüße
    Corinna

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE