ANZEIGE
Avatar

Wie oft am Tag füttert ihr?

  • ANZEIGE

    Meine Hündin ist 1 Jahr alt und wiegt ca. 9kg bei einer Schulterhöhe von 35-40cm.
    Sie ist zwar schon recht dünn, aber der TA sagt, es ist auf jeden Fall noch ok so. Ich gebe ihr 360g Rocco am Tag.
    Würdet ihr die gesamte Menge auf 2 oder auf 3 Mahlzeiten am Tag verteilen? Sie hat immer sooo Lust zu essen, dass ich gestern angefangen hab, ihr 3 kleinere Portionen am Tag zu geben, aber da ist halt der Sättigungseffekt nicht so groß… Wie macht ihr das denn?
    Leckerlies zwischendurch kriegt sie ja auch, allerdings überwiegend fett- und kalorienreduzierte.

  • ANZEIGE
  • Warum fütterst du denn Fett und kalorienreduziert, wenn sie dünn ist?? Ich füttere meinen Junghund 2-3 mal täglich und immer noch fetten Knabberkram zusätzlich. Da kann ruhig Futter rein, wenn die Hunde aktiv sind.



    Lieben Gruß von Daniela und Moro

    Seelenhunde hat man sie genannt, jene Hunde die uns gefunden haben, weil sie für uns geboren sind. Die uns ohne Worte verstehen. Die ein untrennbarer Teil von uns sind, die Liebe, die Wärme und der Anker. Sie sind wie ein Schatten, wie die Luft zum atmen.

    Wo sie sind ist Zuhause.


    Danke, dass du da bist Moro

    und für immer ein Stück von meinem Herzen sind Ralle, Jean & Anka

  • Dass die Leckerlies fett- und kalorienreduziert sind, war eigentlich eher deswegen, weil ich von der Verkäuferin darauf hingewiesen wurde, dass man dann eben nicht drauf achten muss, dass es nicht zu viele zwischendurch werden.
    Das Nassfutter ist natürlich nicht fett- und kalorienreduziert ;)
    Ich bin mir aber eh nicht ganz sicher, ob 360g nicht zu wenig sind. Ich hab die Kleine jetzt seit 6 Wochen und zugelegt hat sie noch nicht... Also könnte sie evtl. auch etwas mehr vertragen, oder?

  • ANZEIGE
  • Mit 3 Mahlzeiten pro Tag kamen wir hier gar nicht gut klar. Deshalb gibt es normalerweise 2.


    Und mal als Vergleich: Maja wiegt 5,5 kg und bekommt 2 x 100 g Real Nature Nassfutter pro Tag. Hin und wieder auch mit Essensresten von mir aufgepeppt. Ansonsten mit Joghurt, Quark, Kokosraspeln, etwas Öl, Eigelb, Kräuter oder was man sonst so noch geben kann.


    Leckerchen sind immer unterschiedlich. An Tagen, an denen wir viel üben, auch mal ein ordentliches Stück Fleischwurst und nach dem Bürsten ein getrocknetes Kalbsrippchen oder ein Stück Ochsenziemer. Dafür aber an anderen Tagen kaum welche.


    Ich fühle halt beim Streicheln immer wieder mal nach ihren Rippen. Ist sie mir zu dünn, werden auch schon mal Haferflockenplätzchen gebacken oder eingeweichte Haferflocken zum Nassfutter gegeben. Ist sie zu dick, werden die Leckerchen ein paar Tage etwas reduziert. Meistens reicht das schon.

  • Danke für die Antwort :) Warum kommt ihr mit 3x am Tag füttern nicht so gut klar? Ok, ich denke, Adita könnte dann ruhig auch noch was vertragen. Wie gesagt, der TA findet sie gut so, wie sie ist. Aber man sieht ihre Rippen - sie ist allerdings auch sehr viel in Bewegung und topfit, also es geht ihr auch wirklich gut. Trotzdem, ein bisschen mehr schadet ja nicht!

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Na ja, ich habe einen guten Schlaf und Maja keine Chance, mich wachzukriegen. Sie meldet sich zuverlässig, wenn sie raus muss, indem sie sich dann in einer ganz bestimmten Erwartungshaltung vor mich hinsetzt und mich anstarrt. Funktioniert nachts aber leider nicht und so ging die Mittagsmahlzeit dann öfter auf den Schlafzimmerteppich :ops:.


    Wobei ich sagen muss, dass das in der Junghundzeit war. Ich habe wirklich lange 4 x pro Tag gefüttert. Sie war schon 5 Monate, als ich umgestellt habe. Weil wir mit 3 x nicht zurecht kamen, bin ich nach ein paar Tagen dann direkt auf 2 x gegangen. Funktioniert seitdem prima (solange sie nicht läufig ist).

  • Bei uns gibt es 2 Mahlzeiten und dann zwischendrin imme was.Fleischknochen,Kauknochen,Banane usw.

  • Bei uns gibt es zweimal am Tag Futter aus dem Napf und zwischendurch Leckerli und Knabberkram. Ein junger aktiver Hund darf ruhig auch was zwischendurch kriegen. Wenn du sie zu dünn findest, dann erhöhe die Futtermenge. Deswegen musst du nicht öfters füttern, sondern einfach mehr.

    Liebe Grüße von Jasmin und Hazel (Aussie)

  • Adita bekommt zwischendurch auch ein paar Kauknochen usw. Müsse mag sie auch sehr gern :D
    Ja, dass ich mehr füttern muss und nicht öfter, wenn sie mehr auf die Rippen kriegen soll, ist mir schon klar ;) :D
    Ihr etwas mehr auf die Rippen zu packen, ist mir auch während des Schreibens erst gekommen. Ursprünglich wollte ich nur wissen, ob es verträglicher für den kleinen Hundebauch ist, 3x täglich in kleineren Portionen zu füttern anstatt in 2 größeren.

  • Einen positiven Nebeneffekt hat das Füttern in 3 kleineren Portionen (statt 2 größeren) schon gebracht: Das Gepupse ist weniger geworden :D :D Erleichterung für meine Nase...

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE