ANZEIGE

"Das hat er grade NICHT wirklich gemacht!"

  • Der Hund einer Freundin hat mal kurz in meinem Auto gewartet. Weil nur kurz war habe ich den Schlüssel stecken lassen. Doof, weil Hundi hats Pinökel runter gedrückt. So mussten wir den ADAC rufen der uns dann das Auto aufgebrochen hat :)


    lg
    Dani mit Inuki und Skadi
    geschrieben mit Tapatalk

    lG
    Dani mit Inuki, Skadi & Ghandi
    Inuki und Skadi on Tour


    Inuki, DSHxRS Mix, *11.03.2012
    Skadi, Working Cocker Spaniel Mix, *07.01.2013
    Ghandi, BCxLabbi Mix, *27.09.2009 - + 11.02.15

  • Zitat von "Lockenwolf"

    hihi die Hyäne wieder :gott: :D


    Andiamo versteckt sein peinliches verhalten immer hinter sehr viel Charme. er kuschelt sehr sehr gerne mit allen möglichen Menschen und wenn er merkt die haben irgendwo was Essbares dann wackelt er süß mit dem Köpfchen, steckt, den Kopf unter den Arm der Menschen, gibt Pfötchen und schummelt sich so immer weiter in Richtung der verlockenen Tasche, dann grunzt er vor Wohlbehagen weil ihm der Po gekrault wird, dazu muss der Kopf ja irgendwo stecken- und der steckt dann in der leckeren Tasche. Da hab ich schon so oft gehört: das hat er jetzt aber nicht wirklich getan, oder?


    Gestern saßen wir auf dem Balkon, jeder der Jungs bekommt da immer 2 Nüsse im verlauf des Abends zum knacken. Sie wissen auch dass danach Schluss ist und sie, wenn einer seine beiden hatte, er zugucken muss wenn der andere dran ist. Gestern war Andiamo erst mit uns draussen und hat seine Nüsse verputzt. Dann kam Farinelli dazu weil er fertig war mit spielen. Er bekommt auf seine Anfrage hin auch seine Nuss. Dreht sich um, guckt Andiamo an, der eigentlich passiv da lag, gnibbelt kurz af der Nuss rum, guckt nochmal zu Andiamo und dann geht er zu ihm hin und schmeisst ihm die Nuss vor die Füße. Der freut sich natürlich drüber. Farinelli geht zurück zur Oma und fordert seine 2. Nuss. Das schien echt geplant und überlegt zu sein. Hab auch gesagt: Das hat er doch jetzt nicht wirklich gemacht, oder?


    Das ist echt super :lachtot: :lachtot: :lachtot:
    Einen sehr sozialen Hund hast du da!!!

  • Wir hatten vor einiger Zeit mal eine kleine Feier bei uns im Haus - ist eher eng hier, deswegen stand das Büffet zum selber bedienen in der Küche auf dem Tisch.


    Eigentlich ist unserem Grossen völlig klar, dass der Tisch für ihn Tabu ist. Viele Leute im Haus findet er gut, macht ihn überhaupt nicht nervös, er liegt gerne mittendrin.


    Also lag er im Flur und schaute sich an, wie alle Leute in die Küche marschierten und mit Essen wieder rausgingen. Wir waren ziemlich beschäftigt und es gab daher keine Befehle an ihn von wegen "raus", "weg" oder " Du nicht". Er hat sich das eine Weile angeschaut und kam dann irgendwann total entspannt mit einer grossen Portion Fladenbrot im Maul aus der Küche auf die Terasse zu den anderen Gästen, um sich da hinzulegen und mit den Gästen das Essen zu geniessen :gott:


    Meine Reaktion " Sag mal geht es noch" hat ihn eher irritiert, er hat sich das Brot zwar artig wegnehmen lassen, aber man hat ihm angesehen, dass er sich gerade gefreut hatte, dass er das mit dem Büffet doch prima verstanden hatte :D


    Lg, Trixi

    Die Grösse und den moralischen Fortschritt einer Nation kann man daran messen,
    wie sie ihre Tiere behandelt.
    Mahatma Gandhi


  • Hahahhahahahha - haben wir den selben Hund? :D

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • Wir waren letzt woche mit unserem Aussie Collin am Gardasee und als wir an einem übervollen Strand mit ihm spazierten und einige leute ihn "bewunderten" bzw einfach nur geschaut haben, (ca. 20) "setzt" sich Collin auf einmal auf dem STEINWEG hin und..... "macht".... Wenn ihr wisst was ich meine. :'D


    War ziemlich peinlich aber was soll man machen, immerhin hatten wir Kotbeutel dabei...

  • So. Neues von der Hyäne, die mal wieder äußerst kreativ war und mich so richtig schön zum Depp gemacht hat.


    Wir stehen am Rand einer großen Wiese, die im Moment recht hoch bewachsen ist. Ich werfe ihren Lieblingsball, sie holt ihn...so geht das Spiel einige Mal, bis Madamchens Clown-Schalter auf ON geht, sie sich den Ball krallt und quer über die Wiese abzischt zum Bach auf der anderen Seite. Ich rufe - sie bleibt stehen, wedelt zweimal fröhlich, springt in den Bach und...kommt ohne Ball zurück. Mir ist bald die Hutschnur geplatzt! Der Ball ist NEU, TEUER und ÜBERHAUPT! Bleedes Vieh!
    Freudestrahlend komm die Hyäne zurückgerannt, tänzelt um mich rum, als wäre nix gewesen. Ich stapfe also quer über die taunasse Wiese, nach 10m sind die Schuhe durchweicht, nach 20m die Socken, am Bach angekommen war bis zu den Knien die ganze Hose nass... Wärenddessen schicke ich sie immer wieder mit "Such Ball!" los, sie schaut als hätte sie das noch NIE gehört. Stehe am Ufer vom Bach, da geht es so ca 40cm steil runter und alles ist überwuchert... Ich suche also den Ball, der angeblich ja schwimmfähig ist, schaue hochkonzentriert runter...da schubst mich das blöde Vieh von hinten!!! Sie wollte zwischen meinen Beinen durch, um auch mal zu schauen, was ich denn da beobachte.
    Als ich wieder die Böschung hochgekrackselt kam, stand sie oben, wedelnd, mit ihrem Ball in der Schnute!


    WAAAAAAAH! Der Heimweg war jedenfalls sehr lustig, mit Schuhen aus denen das Wasser quillt und nem Hund mit bester Laune.

  • Aber wenigstens habt ihr den Ball wieder xD


    Wir haben schon etliche Bälle im Nirvana der Wiesengestrüppe verloren (und nicht mehr wiedergefunden)..
    Und obwohl Madame sich aufopferungsvoll in den stinkigen Tümpel direkt neben dem Gestrüpp geschmissen hat, hat sie die Bälle nie gefunden.. Oh, aber in dem Gestrüpp sucht das Fräulein den Ball nicht. Nachher hätten die Ästchen noch den Tümpelschmutz abgestreift oder so -_-

    LG Jana mit


    Sierra (gut durchgemischt mit viel Husky, *2013) & Acid (Hollandse Herdershond, *10.11.15)
    (Frettchen Shanti, Anubis, Pantalaimon, Hanfi & Ganja im Herzen)


    "Selbst dann, wenn man eine rosarote Brille aufsetzt, werden Eisbären nicht zu Himbeeren."
    (Franz Josef Strauß)

  • Zitat von "Icephoenix"

    So. Neues von der Hyäne, die mal wieder äußerst kreativ war und mich so richtig schön zum Depp gemacht hat.


    Wir stehen am Rand einer großen Wiese, die im Moment recht hoch bewachsen ist. Ich werfe ihren Lieblingsball, sie holt ihn...so geht das Spiel einige Mal, bis Madamchens Clown-Schalter auf ON geht, sie sich den Ball krallt und quer über die Wiese abzischt zum Bach auf der anderen Seite. Ich rufe - sie bleibt stehen, wedelt zweimal fröhlich, springt in den Bach und...kommt ohne Ball zurück. Mir ist bald die Hutschnur geplatzt! Der Ball ist NEU, TEUER und ÜBERHAUPT! Bleedes Vieh!
    Freudestrahlend komm die Hyäne zurückgerannt, tänzelt um mich rum, als wäre nix gewesen. Ich stapfe also quer über die taunasse Wiese, nach 10m sind die Schuhe durchweicht, nach 20m die Socken, am Bach angekommen war bis zu den Knien die ganze Hose nass... Wärenddessen schicke ich sie immer wieder mit "Such Ball!" los, sie schaut als hätte sie das noch NIE gehört. Stehe am Ufer vom Bach, da geht es so ca 40cm steil runter und alles ist überwuchert... Ich suche also den Ball, der angeblich ja schwimmfähig ist, schaue hochkonzentriert runter...da schubst mich das blöde Vieh von hinten!!! Sie wollte zwischen meinen Beinen durch, um auch mal zu schauen, was ich denn da beobachte.
    Als ich wieder die Böschung hochgekrackselt kam, stand sie oben, wedelnd, mit ihrem Ball in der Schnute!


    WAAAAAAAH! Der Heimweg war jedenfalls sehr lustig, mit Schuhen aus denen das Wasser quillt und nem Hund mit bester Laune.


    :lachtot: :rollsmile: :lachtot:


    Ihr habt mir echt den Tag gerettet! :headbash:

    Vielleicht schaffen sie Unordnung und Dreck, sie leeren meinen Geldbeutel und zerstören ihr Spielzeug, aber nie verwüsten Sie mein Herz!
    Sie hinterlassen Haare auf meiner Kleidung, aber auch Glück in meiner Seele! <3

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


ANZEIGE