ANZEIGE

Machen eure Borders das auch?

  • Hi ihr Lieben,


    ich habe mal eine Frage - und zwar habe ich heute im Wald jemand getroffen, der zu mir meinte, dass mein Hund zu "anhänglich" wäre; zuerst habe ich mir nix dabei gedacht; mein Hund ist wenigstens bei mir geblieben und war nicht wie der andere gleich auf und davon *g*


    Nachher habe ich mir Gedanken gemacht und stelle fest, dass sie wirklich sehr anhänglich ist. Also in der Wohnung ist sie immer da wo ich auch bin und beim Gassie gehen hat sie so einen 5-7m Radius um mich her rum. Ist das irgendwie unnormal *g* ? Ich denke, es gibt bestimmt Untereschiede zwischen "normalen" Hunden und Hütehunden; die bleiben doch meistens so in der NÄhe oder? Also von der Sheltiehündin meiner Eltern kenn ich das auch.
    Ich bin ehrlich gesagt bisschen durcheinander. Ich gehe ja zur Welpenstunde undso; mehr kann man doch nicht machen. Sie ist auch nicht ängstlich, sondern eher vorsichtig ... schaut sich erst zB. den anderen Hund an, dann geht sie hin und wenn ich dann weitergehe, dann geht sie automatisch mit. Schreibt mir bitte ob ich irgendwas falsch mache.


    Nadja

  • Sei doch froh das sie dir nicht davon läuft. Mein Frauchen kann von so einem Hundchen nur träumen, denn ich (Buckybär) bin leider ein
    IMMER Leinenhund, weil ich schon oft ausgebüxt bin (immer wegen irgendwelchen anderen Tierchen, Rehe,Katzen,Eichhörnchen und so).
    Und dazu kommt halt auch noch das ich ja andere Rüden hasse und Welpen hasse ich auch, deshalb hat mein Frauchen genug Gründe mich
    nicht ohne laufen zu lassen.
    Alsoooooo, liebe Curly-Sue, geniesse deine Freiheit in vollen Zügen, und wenn du dich weiterhin so brav benimmst, dann wirst du immer ein freier Hund sein. Is doch toll :P

  • Hallo.


    Also, ich würde auch sagen : Sei doch froh !!!! :D
    Meine dicke Fliege bleibt auch immer bei mir in der Nähe, zwar nicht bis auf 5-7 m, aber doch immer in Sichtweite. Auch in der Wohnung ist sie immer da wo ich auch bin, sogar wenn ich im Bad bin kommt sie mit oder legt sich davor. Finde das aber auch schön so !!!
    Oder stört Dich das ? Ich finde nicht das Du was "FALSCH" machst, ich denke Du machst alles "RICHTIG" wenn Dein Hund bei Dir bleiben will. So ist das halt wohl doch so ein Hütehunde-Ding.
    Mara hingegen ist eine totale Jägerin, Galgo halt, sie läuft dauert auf und davon und kommt manchmal erst nach Minuten und manchmal nach ner Stunde, oder 2 Stunden wieder. Aber ich mache mir keine Sorgen, ich weiss das hinterherrennen nix nützt und sie eh immer wieder zu mir zurückkommt. Das kostet zwar manchmal schon Sorgen, aber ich käme NIE auf die Idee sie nur angeleint laufen zu lassen, das fänden wir beide sehr schlimm und vorallem sie wäre damit mehr als unglücklich.


    Also, mach Dir keine Sorgen, das ist kein Erziehungsfehler; eher ein Kompliment. :wink:


    Liebe Grüsse, Caro

    Be all you can be

  • Hallo!
    Ich finds auch schön, einen anhänglichen Hund zu haben!
    Mein grosses Monster verfolgt mich bis heute auf Schritt und Tritt.
    War anfangs auch besorgt, und mir wurde immer gesagt: Warte ab, wenn sie sich erst sicher fühlt bei dir, dann hört das schon auf.
    Tja, bis heute steht sie meist sogar aus dem Tiefschlaf auf, um mir ins Klo zu folgen (Schaut zwar manchmal etwas entnervt nach dem Motto: Schon wieder aufs Klo, Frauchen? Ich schlaf doch , und jetzt muss ich extra wegen Dir aufstehen!).


    Das einzig Störende daran ist, dass sie sich halt beim Suchtraining sehr schlecht von mir löst-und da soll sie eben selbstständig arbeiten...


    Finds aber ein bisschen frech von Deinem Spaziergehtreff zu sagen, Dein Hund wäre zu anhänglich, während sein Hund grad ausbüxt :wink: !


    Liebe Grüsse, Marta&Monster

  • Hallo Nadja! Ich kenne es auch nicht anders, meine Amy trotelt mir auch immmer hinterher,ich glaube das ist in den Borders so drin, doch ich finde es ganz lusstig ,denn sie schaut mich immer so an als wenn sie sagen will Frauchen mußt du schon wieder durch die Wochnung laufen,oder in die Küche, oder aufs Klo und soweiter. Naja, das ist woll so ganz normal, bei einigen Borders. Gruß Babsiborder und Schaten-Amy :P

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen kostenlosen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den kostenlosen Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • Ja ich muss auch sagen, mein Spaziergangtreff war schon sehr neugierig sag ich mal; fragte mich auch gleich was ich mit dem Hund mache, was ich berufstätig mache, ob ich mit ihr zur Hundeschule gehe-
    kam mir vor wie in der Schule "hast du deine Hausaufgaben gemacht?`" *strengguck* sehr seltsam der typ. Ich hab ja nix dagegen, wenn Leute das fragen, aber er tat so, als hätte ich irgendwas verbrochen.


    Na da bin ich ja froh, dass ich nix schlimmes mache =)


    Nadja

  • hi!
    das is aber definitiv nicht nur bei bordern so!mein goldi folgt mir auch überall hin.schon als welpe ist er immer nur mir hinterher gerannt-nie meinen brüdern oder meiner mum-und damals war ich erst 4...naja,das hat sich bis heute nich geändert.von anfang an hat er sich von mir dinge gefallen lassen und wenn es meine brüder versucht haben,ist er immer weggegangen...=) (beispiel:abduschen/fönen/bürsten)
    ich hab das immer als was gutes interpretiert,denn das zeigt ja auch irgendwie,dass der hund sich in meine nähe wohl fühlt,oder?!
    also,wie schon die anderen sagten:freu dich,dass deine kleine dir folgt und nicht wegläuft!
    mfg

  • Hallo :)


    Auch wir meinen: Sei doch froh!!! :D
    Wir wollten einen Hütehund, weil wir dieses Aufpassen und Kontrollieren, die Nähe und
    den ständigen Kontakt schön finden. ... und wir haben es bekommen - "Kontrolle" überall!
    Beim Aufräumen, Fliesenlegen, Abwaschen, Lesen etc. Auch zu Hause ist er immer dabei
    und bestens informiert.


    Ängstlich? :?:
    Wir schicken unseren Rüden (jetzt 7 Monate) gleich wieder zum Spielen, wenn er meint, sich
    hinter uns verstecken zu müssen, was seeehr selten ist. Denn wir wollen - genau so habe ich
    Dich verstanden - keine Ängstlichkeit erzeugen.


    Wer so aufmerksam und fragend an sein Tier ran geht wie Du, hat sicher schon viiiel richtig
    gemacht und dadurch so einen tollen Hund an seiner Seite, der eben nicht ungebeten rumstromert.


    "Gute Ratschläge" von anderen durchleuchten wir auch immer ganz sorgfältig, bis jetzt waren
    auf Spaziergängen LEIDER noch keine brauchbaren dabei, dafür um so mehr auf dieser und
    einer anderen Seite. :D


    Viel Freude an Deinem "Kuscheltier" wünschen


    Sibylle + Annelore mit Sydney

  • Kann grad noch ne Anekdote zu unserem Thema erzählen, die mir eben passiert ist:


    Also, irgendwann vor ner Stunde hab ich mal beschlossen, duschen zu gehen. Grosses schwarzes Monster steht pflichtbewusst auf, um mir zu folgen (während die kleinen Monster gemütlich liegenbleiben).
    Gehe ins Bad, Monster folgt pflichtbewusst.
    Gehe in die Dusche hinein, grosses scharzes Monster legt sich pflichtbewusst daneben...
    Nur leider hat das mit dem Duschvorhang nicht ganz funktioniert...und Ronja hat so einige Spritzer abbekommen.
    Will mich abtrocknen und sehe ein halbnasses Monster, das ganz angeekelt und genervt guckt, warum ich sie denn so nass spritze?
    Naja, sie hätte sich ja auch einfach einen Meter weiterlegen können...


    Soviel zu dem Thema anhänglicher Hund :wink:


    Liebe Grüsse, Marta&Monster

  • Hallo zusammen,


    sobald ich mich irgendwo hinbewege, folgt meine Jette mir in Windeseile. Einige "Hundeexperten" folgern aus solch einem Verhalte, daß der Hund den Menschen kontrollieren möchte. Ich sehe das anders (zumindest bei meinem sehr unterwürfigen Wauzi). Meine Meineung geht mit der von Country Dog überein und lautet wie folgt:


    "Ständig ist er Zuhause um mich herum, läuft mir hinterher, wenn ich nur den Raum wechsel und möchte sogar mit auf die Toilette:"


    Fast alle Borders sind Schattenhunde, d.h. wie ein Schatten immer dabei ist, möchten auch sie ihr Frauchen/ Herrchen nicht aus den Augen lassen. Es könnte ja sein, das man etwas spannendes verpaßt.
    Wenn ich aufstehe, und den Raum verlasse, stehen mit mir 5 Border Collies auf und kommen mit. Für viele ist das gewöhnungsbedürftig, manche nervt es sogar. - Sehen Sie es einfach als eine Art Liebeserklärung!


    Zitat aus Contry Dog.


    Gruß
    Weserle

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den kostenlosen Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen kostenlosen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens kostenlose Futterproben!


    Liebe Grüße Paul hugging-dog-face


ANZEIGE