ANZEIGE
Avatar

Darf ich meinen Junghund alle 2 Monate entwurmen?

  • ANZEIGE

    Mein Hund ist jetzt 11 Monate alt (Dackel-Mix,Rüde,unkastriert,11kg) Ich habe schon des öfteren gesehen das er sich am After geleckt hat, also bin ich zum TA. Die Analdrüsen waren es nicht. Nach einer Kotuntersuchung wussten wir das er Würmer hat, obwohl er regelmäßig entwurmt wurde. Naja auf jeden Fall war danach wieder alles in Ordnung. Doch jetzt 2 Monate später fängt er schon wieder an seinen Analbereich zu lecken. Können das schon wieder Würmer sein?
    Ich muss dazu sagen das Lucky auch öfters mal mit vielen Hunden (Hundepension) Kontakt hat und auch viel im Garten ist, auch mal öfters Sch.... frisst und sich auch öfters mal im Aas wälzt. Meine Frage ist jetzt, ob ich ihn auch alle 1-2 Monate entwurmen darf, statt alle 3 Monaten?
    LG, Katharina

  • ANZEIGE
  • Normal reicht es, alle 3 Monate zu entwurmen, aber bei starker Verwurmung kannst du das auch öfter machen. Die Wurmmittel werden eigentlich gut vertragen, ich hatte damit noch nie Probleme.

    Susanne mit Klausi (und Dickerchen Argo im Herzen)

  • ANZEIGE
  • bei Verdacht nicht einfach so entwurmen, sondern eine Kotprobe zum TA bringen und analysieren lassen. Wenn wirklich Würmer vorhanden sind wird vom TA die korrekte Dosis verabreicht!

    liebe Grüsse Kathrin und die Golden-Bande


    Caron - Golden Retriever - 28.06.2007
    Mojito - Golden Retriever - 05.04.2014
    Nevis - Golden Retriever - 25.03.2019

  • Wenn du wahllos alle oder 3 Monate entwurmst, dann bekommst du die Würmer nicht los, du bekommst lediglich einen Hund, der relativ wenig Würmer hat.


    Zuerst muss man wissen, welche Würmer der Hund hat.
    Und dann dazu passend nach Schema entwurmen, bzw. je nach Wurm auch andere Parasiten behandeln, dann hast du Ruhe.
    Zumindest bis zur Neuinfektion. Die sind aber gar nicht so häufig, meist sind es noch die "alten" Würmer, weil sie nicht vernünftig bekämpft wurden.
    Und in Zukunft eben Kotproben untersuchen lassen, weil alle paar Monate entwurmen bringt eben nichts.


    LG
    das Schnauzermädel

    Wer die Dunkelheit fürchtet, kennt die Grausamkeit des Lichtes nicht.


    Es ist gut zu wissen, dass der Hund an sich gar keine Fehler zu machen in der Lage ist. Er reagiert höchstens anders, als wir es wünschten und erhoffen.
    (Helmut Kettelake)

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Mein Hundi hatte die Wurmkuren auch immer problemllos vertragen. Ich dachte immer das die Wurmkur ziemlich so gegen jede Wurmart hilft. Bei meiner Wurmkur stand immer drauf: Breitband Wurmmittel

  • Ich entwurme meinen Hund überhaupt nicht, wenn kein verdacht auf würmer da ist.


    das sie hier draussen nichts frisst, hatte sie jetzt seit 2 jahren keine würmer mehr und somit auch keine wurmkur.
    (muss aber sagen, dass man es bei ihr sehr sicher merkt, da sie immer gleich reagiert)


    wenn du den verdacht auf würmer hast, schau dir (so unangenehm es sein mag) seinen stuhl genau an.
    wenn du würmer siehst, probe nehmen und ab zum TA. wenn nicht, probe von 3 haufen und dann ab zum TA.

    Unter hundert Menschen liebe ich nur einen, unter hundert Hunden neunundneunzig.
    (Marie von Ebner-Eschenbach)
    ____________________________________________
    Tabs & das braune Sockenmonster

  • Zitat von "hundewelpe"

    Mein Hundi hatte die Wurmkuren auch immer problemllos vertragen. Ich dachte immer das die Wurmkur ziemlich so gegen jede Wurmart hilft. Bei meiner Wurmkur stand immer drauf: Breitband Wurmmittel


    Keine Kur hilft gegen alles.
    Und du solltest wissen, welchen Wurm du bekämpfst, denn bis auf Bandwürmer wirst bei allen Würmern mindestens ein weiteres Mal entwurmen müssen. Das aber nicht irgendwann, sondern angepasst an den Entwicklungszyklus der jeweiligen Art. Sonst wird dein Hund die Biester nie los.


    LG
    das Schnauzermädel

    Wer die Dunkelheit fürchtet, kennt die Grausamkeit des Lichtes nicht.


    Es ist gut zu wissen, dass der Hund an sich gar keine Fehler zu machen in der Lage ist. Er reagiert höchstens anders, als wir es wünschten und erhoffen.
    (Helmut Kettelake)

  • Zitat von "schnauzermädel"

    Wenn du wahllos alle oder 3 Monate entwurmst, dann bekommst du die Würmer nicht los, du bekommst lediglich einen Hund, der relativ wenig Würmer hat.


    Und nicht nur das. Du bekommst möglicherweise einen Hund mit einer absolut zerstörten Darmflora (Folge Futtermittelunverträglichkeit etc.)

    Otto mein Herzhund *04.03.2008 - † 22.07.2018
    Herbert *29.09.2018


    - Spanne den Bogen, aber lass nicht los. - Noch gefürchtet zu werden ist wirksamer. -
    *chin. Sprichwort, gefunden im www*

  • Wir haben Murphy erst ein Mal entwurmen lassen - er ist heute 10 Monate.
    Das der Tierarzt einem was anderes erzählt, ist reine Geldmacherei. Er abonniert sich seine Kunden. ;)

    Liebe Grüße,


    Kathi mit dem großen Schwatten


    _____________________________
    Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen,
    müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken....

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE