Avatar

Pferdehaltung

  • ANZEIGE

    Hallo Ihr Lieben !
    Vorweg -ich kenne mich mit Pferden überhaupt nicht aus.
    Hier gibt es eine Ponyhaltung die recht fragwürdig ist.
    Wärend der letzten Wochen hatten die drei Tiere immer wieder kein Wasser (gar keins drin oder dick zugefrohren).Darauf hin hab ich unserem Amtsvet.eine Mail geschrieben (keine Antwort bekommen)Es war dann mal Wasser da.Heute wieder nicht.
    Die Wiese ist wohl gross genug ABER eine Müllkippe.Es schauen Eisenträger aus dem Boden.Es scheint vor langem dort mal Bauschutt abgeladen worden zu sein.Dieser ist nun überwachsen.Dem entsprechend uneben ist der Boden.Es liegt Schrott und Plastemüll herum.
    Die Ponys waren heute morgen der Meinung mit meinen Hunden toben zu wollen.Ja die Drei haben angefangen.Durch wildes Gehopse forderten sie die Hunde zum Rennen auf,um dann wie die Blöden mit ihnen am Zaun entlang über die "Wiese" zu rasen.Mir wurde ganz übel.Ich hab jeden Moment erwartet das sie sich die Beine brechen.Hab dann meine Hundis zusammen gerafft und versucht so schnell als möglich da weg zu kommen.Die Ponys wollten weiter toben und haben versucht durch allerlei Faxen die Hunde zum Weitermachen aufzufordern.Ich konnte gar nicht mehr hinsehen.
    Lange Rede kurzer Sinn -gibt es einen Paragraphen der aussagt wie so eine Wiese beschaffen zu seien hat.Unsere Amtsvets gehören hier eher zur untätigen Sorte.Ich brauche also was ganz konkretes Paragraph sowieso sagt soundso.
    Ich hoffe mir kann jemand helfen.
    Liebe Grüsse Sabine

  • ANZEIGE
  • Sind die Tiere nur tagsüber auf der Koppel oder auch nachts? Sind die Ponys verwahrlost? Sehen sie unterernährt aus? Haben sie offensichtliche Verletzungen?


    Und ich verstehe ehrlich nicht, warum du zulässt, dass deine Hunde den Ponys nachjagen. Das ist unverantwortlich und darf einfach nicht sein - ein Pferd tritt eigentlich immer gezielt zu und wird den Hund treffen, wenn es will.
    Wenn jeder Hundehalter so reagiert wie du und seine Hunde auf die Koppel lässt, ist es kein wunder, dass die Ponys erschrecken und lospreschen.
    Hunde haben auf Pferdekoppeln nichts verloren - meine Meinung.

    Liebste Grüße
    Sahia + Jurij


    "9 von 10 Stimmen in meinem Kopf sagen, ich bin nicht verrückt. Die 10 bellt einfach nur..."

  • Ich habe es eher so verstanden, dass die Hunde ausserhalb der Einzäunung mit den Ponys gerannt sind. Als ich damals nur meinen Rüden hatte, hatten wir auch mal eine solche Situation, wo Pferde auf einer Weide angerannt kamen und mit hängenden Kopf meinen Hund anvisiert haben und dann das Rennen begonnen haben (mein Hund war zu perplex um mitzurennen, die waren ihm dann doch zu groß). Was die Pferde damit bezwecken wollten, ist mir unklar (kenne mich nicht so aus mit ihnen), aber verängstigt schienen sie nicht. Eher so als wären sie über die Ablenkung erfreut.

  • ANZEIGE
  • WEnn die Pferde wirklich kein Wasser haben und die Weide dermassen verwahrlost ist, Polizei anrufen. Die schalten den AmtsVet dann sofort ein und der muss handeln. Alternativ auch das Ordnungsamt.


    Ich rufe unseren AmtsVet immer an und dramatisiere das ganze auch gern ein wenig, was du ja in diesem Fall gar nicht musst. Wenn du die Tiere mehrmals ohne Wasser gesehen hast, reicht das doch aus. Auch sagen dass dich auch schon andere Leute darauf angesprochen haben, je mehr, je besser. Unser AmtsVet kommt immer sofort raus, das ist sein Job, und informiert auch darüber was getan wird.


    Ach ja, ich bin auch schon mal selber auf eine Koppel gegangen und habe dort Plastikmüll weggeräumt und mit altem Elektroband für Koppeln einen grossen spitzen Stein und Graben umzäunt, der Risiko barg. In dem Fall ist es mir egal, ob ich über einen fremden Zaun klettere, da ist mir das Wohl der Tiere einfach wichtiger (und man kann sich ja vorher umschauen, dass einen eben keiner sieht).
    Weisst du denn wem die Pferde gehören? Haben sie einen Unterstand? Wie gross ist die Koppel?

    "Wenn Gott einen Hund misst, zieht er ein Band um das Herz, statt um den Kopf"

  • PocoLoco: Meine Stute macht genau das, was du beschreibst: Mit gesenktem Kopf auf den Hund zu, um ihn zu verscheuchen. Leider habe ich das Problem, dass sie, falls der Hund losrennt, nicht mit rennt, sondern gezielt zutritt.

    Liebste Grüße
    Sahia + Jurij


    "9 von 10 Stimmen in meinem Kopf sagen, ich bin nicht verrückt. Die 10 bellt einfach nur..."

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Brrr ganz ruhig Brauner !
    Erst mal zu deiner Frage .Nein soweit ich es beurteilen kann sehen sie nicht verwahrlost aus.Ja sie sind immer dort.Der "Unterstand" Ist eine Plasteplane ,ein paar Stricke und ein paar lose Bretter.Diese Konstruktion ist an einem PKWhänger befestigt.Der Bewuchs ist auch alles Mögliche nur kein Gras.
    Und nochmal-die Ponys haben die Hunde zum Spielen aufgefordert und nichts anderes war es.Ich kenne mich zwar nicht mit Pferden aus aber soviel kann ich schon beurteilen.Nein die Hunde waren nicht auf der Koppel sondern vor dem Zaun (Schafzaun Hunde können da nicht drauf).Jedesmal wenn die Hunde aufhörten(sie interessieren sich sonst gar nicht für Pferde) kamen die Drei zurück und forderten die Hunde wieder auf mit ihnen zu rennen.Und wie oben schon geschrieben hab ich den Unsinn abgebrochen.Die Besitzerin hat auch Hunde ,die Ponys kennen sich also damit aus.Und als die Hunde schon längst im Auto waren haben sie noch weiter getobt.
    Grüssli Sabine

  • Lasse NIEMALS deinen Hund mit den Pferden mitrennen. Glaub mir die treten den Hund und deinen Zaun schneller zusammen als du halt sagen kannst. Ich kenne zwei Pferde die gezielt treten und da hilft der Zaun auch nichts. Nur so als Info für nächstes mal, wenn die treffen wollen, dann tun sie das auch und das Pferde mit Hunden spielen wollen ist wohl eher die Ausnahme ;). Also unbedingt aufpassen!!!


    Ansonsten wurden dir Tipps gegeben, Müll, der gefährlich ist hat nichts auf der Koppel zu suchen. Allerdings denke ich sind die Chancen ziemlich gering. Ich habe letztens einen Bericht gesehen, da stand ein Pony auf einer super vermüllten Koppel, es wurde allerdings nichts gemacht, da es gut genährt war...


    Nochmal Pferde und Hunde spielen nicht miteinander. Sie haben vollkommen verschiedene Sprachen. Ja gesenkte Kopf heißt Angriff, genauso wie angelegte Ohren und mehrere kleine Zeichen. Also bei Pferden immer schön anleinen oder aufpassen, dass die Hunde den Pferden nicht zu nah kommen. Ich kannte und kenne Pferde die Hunde sogar gezielt angreifen. Eine Stallbesitzerin von früher, die tausende Hunde hatte (dazu sag ich mal nichts) hat mir mal ein Pferd hätte auch mal einen Hund von ihre gepackt und geschüttelt. Ist nichts passiert, aber das kann schlimm ausgehen.


    Wenn Pferde auf der Koppel rumrennen heißt das nicht, dass sie mit Hunden spielen wollen. Es kann mehrere Gründe haben, Nervösität, unausgelastet sein, grade bei dem Wetter flippen unsere Pferde auch auf der Koppel rum wenn irgendwas vorbeikommt und die wollen definitiv nicht spielen... bitte seid vorsichtig, das kann so in die Hosen gehen...Du kennst dich nicht mit Pferden aus, da kann man vieles falsch Deuten, bitte nimm Abstand von der Vermutung dass sie Hunden zum Spielen aufforden. Ich habe selber Pferd und Hund wie die meisten im Stall, was nicht heißt dass die meisten Pferde Hunde mögen.

  • AmtsVet anrufen, oder Ordnungsamt oder Polizei einschalten. Das macht nur Sinn, wenn man "nervig" auftritt und nicht locker lässt.


    Wenn du die Besitzerin kennst, kannst du sie vllt ansprechen? Ich habe die Erfahrung gemacht, dass das oft sehr viel helfen kann. Man kann auch seine HIlfe anbieten, z.B. beim Bau eines Unterstandes oder beim Säubern der Koppel (das darf man natürlich nicht mit Vorwurf gestalten, sondern z.B. "das hat sicher jemand auf die Koppel geworfen, ich würde ihnen helfen das wegzuräumen" oder "Ich hatte selber mal ein Pferd und ich hatte einfach kein Geld für einen ordentlichen Unterstand...die Idee mit dem Anhänger ist ja nicht schlecht, ein paar Balken dazu und es hält viel besser...soll ich ihnen helfen?")


    Das funktioniert eigentlich....

    "Wenn Gott einen Hund misst, zieht er ein Band um das Herz, statt um den Kopf"

  • Mit vorgestrecktem Kopf "jagd" ein hengst seine Herde vor sich her. In diesem Zusammenhang dürfte es ein vertreiben sein. Kein spielen jedenfalls.
    Viele Pferde wurden von Hunden schon gejagt und kommen wenn sie Hunde sehen daher auf Adrenalin. Pferde bauen Stress ab durch Bewegung.
    Neugierig sind sie aber doch und bleiben am Zaun.


    Eins meiner Pferde schlägt nach Hunden mit dem Vorderbein. Da wächst kein Gras mehr.
    Er verfolgt sie auch.
    Spiel ist das keins.
    Wenn er den hund erwischt war's das.
    Ich finde aber grundsätzlich Hunde haben auf keiner Futterwiese was zu suchen, schon gar nicht wenn die Tiere sogar drauf stehen.


    Dein hund war jetzt nicht drauf, Habs gelesen.


    Wenn die ponies fit sind würde ich das melden und nicht übergestiegen. Auf einer unebenen Wiese ist besser als unsichtbar im stall eingepfercht.
    Das ist oft die Konsequenz in solchen Fällen... Aus dem Auge...
    Und den ponies geht's draußen trotz nicht idealer Haltung meist besser.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!