ANZEIGE
Avatar

Brauche dringend Rat !!!

  • ANZEIGE

    Hallo zusammen,


    vor ungefähr 2 Monaten haben mein Lebensgefährte und Ich uns 2 Hunde aus der Bulgarischen Tiernothilfe geholt.
    Sie sind beide noch jung die Malteserdame "Mimi" knapp 1 Jahr alt und die Mischlingsdame "Sky" (steckt wohl ein Terrier mit drin) 6-7 Monate alt. Man sagte uns sie seien zusammen aufgewachsen und waren in einem großen Garten mit 15 weiteren Hunden bei der Tierheimleiterin untergebracht. Leider macht uns gerade Sky Probleme.
    Sie verwüstet uns echt alles nur mal ein paar Beispiele :


    - Blumen vom Fensterbrett geholt
    - Auf die Küchenzeile gesprungen und die Hanutas weggefressen ( Sky hat eine Schulterhöhe von 32 cm) und unsere
    Küchenzeile is ja nicht gerade niedrig,wissen selber nicht wie sie da hoch kommt,steht auch kein Stuhl oder ähnliches daneben.
    -Von meinem Schreibtischstuhl die Füllung rausgeholt usw...


    Da trifft uns natürlich der schlag wenn wir nach Hause kommen.
    Es liegt auch nicht daran dass sie nicht alleine bleiben können. Das können sie wohl ich weiß nur nicht wieso immer nur die Sky was macht da die Mimi noch kleiner is und keine Chance hat irgendwo ranzukommen.


    Vorhin hab ich es gut gemeint und 2 schöne Schinkenknochen vom Supermarkt extra für Hunde mitgenommen...die gab ich ihnen dann auch aber als ich gemerkt habe das Mimi ihn nicht beißen kann hab ich ihr was anderes gegeben. Nach einer Weile wenn Mimi in die nähe von Sky kam viel Sky sie an und zwar richtig..ich weiß nicht ob dass normal ist,aufjedenfall hatte sie nachher richtig Angst vor der Sky. Kann mir jemand einen Rat geben wie ich das vll abtrainieren könnte ? Ich weiß echt nicht was ich noch machen soll. Mein Lebensgefährte möchte nun auch mit ihr die Hundeschule besuchen..aber sie lernt auch nix daraus..weder Pfui noch am Nacken packen...bringt alles GARNIX....Bitte Helft mir und schreibt mir wenn ihr was wisst.


    Ich danke euch schonmal.


    Herzliche Grüße


    Meli

  • ANZEIGE
  • Hey,
    erstmal Herzlich Willkommen hier!
    Du hast geschrieben das die zwei im Garten gehalten wurden,
    mit 15 anderen Hunden.Die zwei kennen warscheinlich gar
    keinen normalen Haushalt
    Ich würde euch auf jeden Fall ans Herz legen einen
    kompetenten Trainer aufzusuchen.
    Wenn die Hunde kein "Pfui" gelernt haben,wissen sie auch nicht was es bedeutet.
    Das weiß kein Hund von Anfang an.
    Und "Nackenschütteln" zerstört das Vertrauen,aber ansonsten bringt es gar nichts.
    Bitte nicht mehr machen.
    Liebe Grüße

    Mein Chaotenteam


    Was man tief in seinem Herzen besitzt,
    kann man nicht durch die Trennung verlieren


    Oskar *1986-1998
    Idefix *23.07.2000-01.11.2009
    Trixie *27.09.2002-27.10.2009
    Bobbie *1.10.2001-30.08.2017
    Du kannst nicht jeden Hund dieser Welt retten - aber dafür die ganze Welt eines Hundes!

  • Zitat von "Meli1993"

    - Blumen vom Fensterbrett geholt
    - Auf die Küchenzeile gesprungen und die Hanutas weggefressen ( Sky hat eine Schulterhöhe von 32 cm) und unsere
    Küchenzeile is ja nicht gerade niedrig,wissen selber nicht wie sie da hoch kommt,steht auch kein Stuhl oder ähnliches daneben.
    -Von meinem Schreibtischstuhl die Füllung rausgeholt usw...


    ist ihr vllt langweilig und sie stellt deshalb solche sachen an? wie lange seit ihr denn immer außer haus? macht sie das nur wenn ihr nicht da seid oder auch in eurer anwesenheit?


    Zitat von "Meli1993"

    Nach einer Weile wenn Mimi in die nähe von Sky kam viel Sky sie an und zwar richtig..ich weiß nicht ob dass normal ist,aufjedenfall hatte sie nachher richtig Angst vor der Sky.



    Dass Sky geknurrt hat und Mimi angegangen ist, ist eine ganz normale reaktion bei manchen hunden. mein hund hat erst mit der zeit angefangen seine "beute" zu beschützen und duldet auch keine anderen hund in ihrer Nähe wenn sie Ihren Knochen kaut. Da würde ich mir jetzt keine großen Gedanken machen. Da muss Mimi mit Leben. Auch bei den Hunden gibt es einen Rangfolge und Mimi muss in diesem Fall halt lernen, dass sie Sky lieber in Ruhe lässt, wenn Sie einen Knochen hat.
    Das wird sie aber mit Sicherheit schnell drin haben. Wenn die Hunde sich ansonsten gut verstehen, dann sehe ich da kein Problem.


    Zitat von "Meli1993"


    Mein Lebensgefährte möchte nun auch mit ihr die Hundeschule besuchen..Ich danke euch schonmal.



    Hundeschule finde ich in diesem Fall sehr wichtig. Die Hunde sind noch jung und für eure Bindung ist es mit Sicherheit nicht von Nachteil wenn man mit ihr in die Hundeschule geht.


    LG
    arozznas

  • ANZEIGE
  • Wir sind beide 8 Stunden täglich arbeiten (Wochenende sind wir immer da) und auch unter der Woche hab ich mal Frei. Ansonsten geht meine Mutter immer Mittags mit ihnen raus. Ich habe mich auch gefragt obs langeweile ist...
    Aber Mimi macht sowas überhaupt nicht und ihr müsste ja dann auch irgendwie langweilig sein...
    Sie macht es auch nur in abwesenheit ...wenn ich da bin macht sie es überhaupt nicht...
    Ich liebe die Hunde wirklich aber langsam bin ich am verzweifeln weil mir die Ideen ausgehen. :verzweifelt:

  • Wie sind denn eure Lebensumstände, was macht ihr mit den Hunden, warum habt ihr diese Zwei genommen, wie sieht der Tagesablauf der Hunde aus (grob) und was für Erwartungen habt ihr an die Hunde ?


    Wer sagt, daß sich die zwei überhaupt so gut verstehen, daß sie zusammen leben wollen ??


    Hundeschule ist keine schlechte Idee, ein Trainer, der euch für den Anfang ein paar Einzelstunden gibt wäre auch nicht schlecht.


    Gruß, staffy

    Begegne einer Gemeinheit mit einem Lächeln, es beschützt einen Teil deiner Seele !

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Wenn du nicht dabei bist, woher weißt du dann, welcher Hund was macht und wer nix ?

    Begegne einer Gemeinheit mit einem Lächeln, es beschützt einen Teil deiner Seele !

  • Also erstmal...wir haben uns Hunde geholt weil wir Hunde lieben...(meine Eltern haben einen großen Labrador)
    Wir leben noch gemeinsam bei meinen Eltern (wir haben ein 3 Familienhaus) und haben unten im Keller unsere eigene Wohnung. Wenn ich frei habe geh ich alle 3 Stunden mit ihnen raus..Spiel mit ihnen ..alles mögliche wenn wir daheim sind beschäftigen wir uns auch mit ihnen. So und zu dem Satz "wer weiß ob sie überhaupt zusammen leben wollen" Sie verstehen sich sonst echt super!!! Es war wie gesagt dieser Vorfall und klar zicken sie mal..sind aber halt 2 Mädels ;) Und wie ich das beurteilen kann wer es war ist eigentlich ganz leicht. Wie gesagt Mimi ist noch kleiner wie die Sky und hat somit schonmal garkeine Chance (selbst wenn sie springt) an die Küchenzeile nur ansatzweiße ranzuschnüffeln..allgemein ist sie viel ruhiger und gemütlicher wie die Sky..und hat wie gesagt an vielen Sachen keine Chance was anzustellen wo die Sky halt hinkommen "könnte" . ´Daher fällt mir es relativ einfach darüber zu urteilen wer hier was gemacht hat.


    MFG

  • Eigentlich erwarten wir nur dass sie Grundkommandos können wie Sitz Platz und Fuß und dass die Sky eben unseren Haushalt nicht kaputt macht während wir Arbeiten sind. Ansonsten dürfen sie Hund sein wie sie wollen. Und ich finde dass sind die normalen Erwartungen die ein Hundbesitzer an seine Hunde "stellt". Mehr wollen wir garnicht.


    Lg

  • Zitat

    Es liegt auch nicht daran dass sie nicht alleine bleiben können.


    woher weisst du, dass sie das alleinbleiben wirklichen kennen und auch bei euch können?


    "allein bleiben können" beinhaltet für mich, dass die hunde/der hund ein paar stunden ohne probleme zu bekommen oder zu machen (!) alleine gelassen werden kann.


    das scheint ja bei euch eben grade nicht so zu sein.


    ich schliess mich mal staffys fragen an - und möchte noch eine dazu stellen:


    wie lange können sie denn allein bleiben, ohne was zu zerstören?


    ich denke auch dass ein trainer, der sich einfach mal vor ort bei euch das "gesamtpaket" anguckt, sicher der richtige ratschlag ist. :smile:



    Zitat

    igentlich erwarten wir nur dass sie Grundkommandos können wie Sitz Platz und Fuß und dass die Sky eben unseren Haushalt nicht kaputt macht während wir Arbeiten sind. Ansonsten dürfen sie Hund sein wie sie wollen. Und ich finde dass sind die normalen Erwartungen die ein Hundbesitzer an seine Hunde "stellt". Mehr wollen wir garnicht.


    und wenn ihr diese erwartung habt, was habt ihr getan, damit die hunde diese erwartungen erfüllen können? wie habt ihr geübt, trainiert damit sie genau das lernen konnten?


    das mit der erwartung ist so eine sache: grundkommandos oder alleine bleiben funktioniert nur dann, wenn man selber mitarbeitet und mit den hunden arbeitet und übt. ja nach hund länger oder kürzer, aber immer in kleine schritten und mit viel liebevoller konsequenz.

    es grüßen


    Nicky, Sam, Gos dAtura & Joey, Maremmanomix mit im Herzen Jimmy ,Rauhhaardackel *1997 - +Dezember 2013 und Maja, Altdeutscher Hütimix *1996 - +2007



    Ironie ist das Körnchen Salz, das das Aufgetischte überhaupt erst genießbar macht.


    Johann Wolfgang von Goethe

  • hallo Meli,


    dass Sky das macht und Mimi nicht, muss gar nichts heissen. Nicht jeder Hund ist gleich und geht anders mit Langeweile um. du hast ja selbst gesagt, dass Mimi etwas ruhiger ist. Vllt verwüstet sie die wohnung deshalb nicht. :-D
    du hast geschrieben dass deine Mutter einen Labrador hat. Kann sie die beiden kleinen Mäuse nicht auch tagsüber mit zu sich in die wohnung nehmen? oder geht das nicht?
    ich würde wirklich mal in die hundeschule gehen und mir da einen rat holen. wir hatten auch mal einen Hund der morgens von 9 bis 13 uhr alleine war. der hat immer die tapete abgerissen und dann löcher in die wand gekratzt. aber ich kann mich gar nicht mehr dran errinnern was wir damals gemacht haben, da ich da noch etwas jünger war und mit der hundeerziehung noch nichts zu tun hatte. das haben alles meine eltern damals gemacht.
    ich habe meiner hündin am anfang immer einen markknochen vom metzger gegeben, wenn ich wusste, dass ich mal so 2 bis 3 std. weg musste.
    wenn sky ihr futter allerdings so verteidigt, dass sie Mimi angeht, ist das in eurem Fall wahrscheinlich keine Lösung.
    Aber hier findet sich mit Sicherheit noch jemand, der dir in dieser Hinsicht einen gute Tipp geben kann.


    lg

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE