ANZEIGE
Avatar

Physiotherapie & Nahrungsergänzung bei PL

  • ANZEIGE

    Hallo aus dem tropischen Singapur! :D


    Meine 2-Jährige Hündin (ca. 30 cm, 5 kg) hat eine linksseitige Patellaluxation (vom Tierarzt bestätigt, noch kein Bestimmung des Grades) und ich würde gern die Gelenkschmiere, -knorpel und Bänder nahrungsergänzend unterstützen. Bin bei meiner Recherche nun auf einige Mittel gestoßen und würde gern eure Erfahrungen und Empfehlungen diesbezüglich hören.


    Hat jemand Erfahrung mit dem DHN Gelenk-Flex? Wäre das ein gutes "all-inclusive" Mittel?
    Die Meinungen teilen sich ja wohl, wenn es um Luposan Gelenkkraft geht. Als Studentin wäre ich dem günstigen Preis natürlich nicht abgeneigt, andererseits möchte ich Momo spätere Schmerzen durch Arthrose & Co gern ersparen (und auch spätere Kosten, die sehr viel höher sind, umgehen).


    Außerdem weiß ich, dass eine starke Muskulatur sehr wichtig ist. Momo läuft relativ viel am Fahrrad, ab Ende März täglich etwa 7 km zur Arbeit und zurück, und im Sommer schwimmt sie viel.


    Wie ist das mit Treppen laufen? Ist das (in Maßen) in Ordnung, schädlich oder vielleicht doch förderlich?


    Außerdem denke ich über Physiotherapie nach. Kann jemand seine Erfahrungen schildern oder mir sogar eine Praxis in Aschaffenburg empfehlen? Kann ich selbst Übungen mit ihr machen?


    Ich freue mich über jeglichen Input! :smile:

    Laura mit Momo
    *02/2009 evtl. Chihuahua x Pudel

  • ANZEIGE
  • Wir haben zwar nicht das selbe Problem aber ich schreib dir einfach was ich weis ;)


    Zu den genanten "Mittelchen" kann ich dir leider nichts sagen. Ich fütter Canhydrox GAG zu,aber das ist auch eben auf Bindegewebsprobleme und Fehlstellungen zugeschnitten. Allerdings ist das Zeug sau teuer :muede:


    Physiotherapie machen wir nun auch schon eine Weile. Wir haben eine nette Physiotherapeutin gefunden die zu uns nach Hause kommt. Für 1 Stunde kostet das 30 Euro. Sie checkt Balin komplett durch und sortiert alles wieder, schaut obs besser oder schlechter geworden ist etc. Ansonsten hat sie uns verschiedene passende Übungen gezeigt die wir täglich machen. Diese stärken die Muskulatur, verbessern die Beinstellung, und fördern die Beweglichkeit.
    Im übrigen haben ja alle ne Vermutung geäußert woher das Problem kommt und wir waren bei mehreren Ärzten, ner Chiropraktikerin und einer Osteopathin. Die Physiotherapeutin lag mit ihrer Vermutung als einzige richtig, das wurde durch das röntgen bestätigt (das Problem kommt von Sehnen, Bändern oder Muskeln, die Gelenke sind alle super)

  • Hallo,


    ich gebe meiner Hündin, die noch im Wachstum ist, seit ich sie habe prophylaktisch Canosan 4 % - mein TA schwört drauf!


    Wenn Du die 1300g-Dose in einer Online-Apotheke bestellst, zahlst Du etwa 60 € inkl. Versand. Bei der Größe Deiner Hündin brauchst Du täglich nur eine winzige Menge und kommst eeewig hin, weit mehr als 6 Monate, sodass es dann schon nicht mehr teuer ist!


    Eine Bekannte von mir hat nicht lang gefackelt und ihren JRT operieren lassen, denn ihr TA sagte ihr, dass die PL nur schlechter, nicht aber wieder besser wird, weil sie ja letztlich ein mechanisches Problem ist. Die OP ist wohl nicht kompliziert, der JRT hat sie gut überstanden und läuft ohne Einschränkungen.


    Mit Tierphysiotherapie habe ich leider keine Erfahrungen.


    LG und alles Gute :smile:

  • ANZEIGE
  • Das interessiert mich auch *lesezeichensetz*. Mein Hund (2J., 30 cm, 7kg) hat auch leichte PL.


    Wieviel Bewegung ist denn gut? Und ist Fahrradfahren auch bei nem kleinen Hund okay?

    _____________________________


    LG Alex mit Milo, Spaniel-Mix * Oktober 2008


    Hier kommt die Maus!


    My Korb is my Castle.

  • Schonmal vielen Dank für die Antworten! :smile:


    Noch ein paar mehr Mittel, die jetzt zur Auswahl stehen. Einerseits würde ich da sgern so natürlich wie möglich halten, tendiere also zu den reinen Produkten (z.B. beim Barfshop), andererseits finde ich ein Präparat in dem "alles" drin ist einfacher im Handling. Tell me more! :D


    @ Balin: Hui, das Zeugs ist ja wirklich schweineteuer. :fear: Das mit der Physio klingt echt gut. Ich habe nur ein bisschen Bedenken, weil Momo ein kleines Sensibelchen ist... da muss die gute Frau sich bestimmt langsam rantasten, aber ausprobieren möchte ich es schon.


    @ spinderella: Canosan 4% würde laut Dosierungs-Rechner auf der Website sogar für 1 Jahr reichen... Steht auf meiner Liste. Ich werde, sobald ich umgezogen bin und der Hund wieder bei mir ist, zu einem TA gehen um den Grad der PL bestimmen zu lassen. Habe bereits einen TÄ in Aschaffenburg gefunden, die das Fortbildungsseminar absolviert hat. Ich vermute eine PL Grad I oder II. Je nach Diagnose werde ich dann über eine OP nachdenken, doch ich habe schon häufig gelesen, dass viele Hunde trotz OP Probleme hatten.


    @ milospeed: Also ich fahre sowohl mit Momo, als auch mit der Hündin meiner Eltern (ca. 35 cm, 6,6 kg) Fahrrad. Innerhalb einer Stunde legen wir dann um die 10 km zurück, durch den Wald, die Hunde meist im Freilauf bzw. trabend an der Leine. Momo wird manchmal am Ende etwas müde, falls sie zuvor viel getobt hat, dann wird nur noch sehr locker getrabt. Fani, die Hündin meiner Eltern könnte stundelang weiterlaufen. Mein Vater läuft regelmäßig mit ihr und als er "mit ihr" für einen Marathon trainiert hat, ist sie einmal 19 km gelaufen. Danach 1-2 Stunden schlafen, schon ist sie wieder fit. Allerdings ist das wirklich nur auf weichem Waldboden und von Hund zu Hund unterschiedlich. Momo versteckt sich, wenn die Laufsachen geholt werden, Fani flippt aus vor Freude. :D

    Laura mit Momo
    *02/2009 evtl. Chihuahua x Pudel

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Zitat von "Moura"

    @ Balin: Hui, das Zeugs ist ja wirklich schweineteuer. :fear: Das mit der Physio klingt echt gut. Ich habe nur ein bisschen Bedenken, weil Momo ein kleines Sensibelchen ist... da muss die gute Frau sich bestimmt langsam rantasten, aber ausprobieren möchte ich es schon.


    Jep, das ist es leider. Ich hab die Empfehlung für das Zeug von der Physiotherapeutin bekommen, die hat wiederum von einer befreundeten Züchterin erzählt bekommen wie toll das bei einem ihrer Hunde geholfen hat :lol:


    Unsere Physiotherapeutin komm übrigens aus Groß Zimmern, vielleicht ist die ja was für euch, schließlich ist Aschaffenburg ja nicht so weit. Keine Ahnung was das dann an Anfahrtskosten kostet....Falls du interesse hast geb ich dir gerne den Link zu ihrer Homepage. Sie ist auf jedenfall sehr nett und einfühlsam und hat immer reichlich kleine Bestechungen dabei.

  • Zitat von "*Balin*"

    Unsere Physiotherapeutin komm übrigens aus Groß Zimmern, vielleicht ist die ja was für euch, schließlich ist Aschaffenburg ja nicht so weit. Keine Ahnung was das dann an Anfahrtskosten kostet....Falls du interesse hast geb ich dir gerne den Link zu ihrer Homepage. Sie ist auf jedenfall sehr nett und einfühlsam und hat immer reichlich kleine Bestechungen dabei.


    Ist das vielleicht Marion Böttler? Auf ihrer Homepage sind Kilometerpauschalen angegeben, allerdings wären das ca. 30 km pro Tour nach Aschaffenburg. Zu den 35 € würden dann also nochmal ein paar mehr Euro kommen. Ich glaube ich probiere erstmal die Praxis in AB aus, aber den Link habe ich mir gespeichert (falls sie das überhaupt ist?!). :smile:

    Laura mit Momo
    *02/2009 evtl. Chihuahua x Pudel

  • Hallo,


    auch Fussel hat Pl mit Grad II und da er auch noch HD hat und eine Goldakupuntur bekommen hat, möchte ich ein wenig aufklären.
    Zusatzmittel sind sinnvoll auch mäßiger Ausdauersport und natürlich das Schwimmen. ;)
    Fussel bekommt 2x jährlich für 3 Monate, 1 Kautablette täglich "Canicox - HD" (140 Stück) und kostet im Internet ca. 35€


    Operationen, sogar bei Grad IV sind oft unnötig. Ich habe hier mal einen Link der gute Ratschläge beinhaltet, auch wenn es dort über die Chihuahuazucht geht, betrifft aber auch alle Kleinhunde:


    http://www.chihuahualove.de/html/patellaluxation.html


    Alles Gute den Fellnasen!


    LG Sabine

  • Also Luposan macht sich super zum Knorpelaufbau!


    Für die Gelenksschmiere kann ich dir absolut Chondroitin ans Herz legen. Das hat bei meinem echt Wunder gewirkt.
    Da habe ich sogar noch eine große Packung da, kannst dich ja melden, falls du Interesse daran hättest ;)

    LG Saskia und das Bull-Terrier-Team


    Shira – Old English Bulldog *29.11.2010
    Lito – Irish Soft Coated Wheaten Terrier * 26.11.2016

    Sancho – Cane Corso und für immer unvergessen im Herzen <3

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE