ANZEIGE
Avatar

Rangordnungsproblem ?

  • ANZEIGE

    Hallo an alle,


    haben unsere kleine Dobermann Hündin jetzt einen Monat, sie ist 15 Wochen.
    Sie lernt sehr schnell ist sehr sehr lieb.
    Wir noch einen Chihuahua Rüden (kastriert). Sie ist ständig an ihm dran, er braucht nur durch die Wohnung laufen und sie fühlt sich animiert zu spielen, obwohl er klares Desinteresse zeigt. Sie hört nicht auf bis er wirklich sauer wird und sie zwickt, selbst dann geht sie nach kurzer Zeit wieder an ihn heran. Man hat das Gefühl, dass sie ihn in keinster Weise ernst nimmt. Er kann machen was er will. Ich muss dazu sagen, dass er sie völlig ignoriert, er zeigt keinerlei Interesse an Ihr und die körperliche Nähe läßt er schon überhaupt nicht zu. Er ist ihr natürlich auch körperlich bereits unterlegen. Manchmal ist sie sehr grob. In der Welpenspielstunde sind nur so kleine Zwerge mit denen sie aber sehr vorsichtig umgeht !


    Meistens beißt sie in seinen Puschelschwanz und zieht in mit. Genauso was mir persönlich sehr zu schaffen macht ist, dass sie in den Nacken beißt nicht los läßt und ihn auch mit sich ziehen will http://www.dogforum.de/posting.php?mode=post&f=15#


    Bisher habe ich es so gehandhabt, dass ich wenn ich gemerkt habe, er kann sich ihr gegenüber nicht durchsetzten, dazwischen gegangen. Davon läßt sie sich aber nur kurz beeindruckten. Und versucht es dann erneut. Das geht bestimmt 30 Mal am Tag so


    Mein Latein ist so ziemlich am Ende. Ich weiß nicht mehr wie ich sie von Ihm ferhalten soll.


    Vielleicht kann mir ja jemand helfen.http://www.dogforum.de/posting.php?mode=post&f=15#


    LG


    Danni

  • ANZEIGE
  • Erst mal, wie alt ist der Rüde?
    Dobermann und chihuahua passen nicht wirklich zusammen.
    Wie seit ihr denn auf diese Konstellation gekommen?
    Sie ist ein Welpe und will spielen. Der kleine kommt ihr grade recht.
    Dobermann ist ne Rasse, die zu erziehen, ist nicht einfach. Habt ihr denn Erfahrung mit der Rasse?

    Das einzige, was einen Labbi erschüttern könnte, ist die Angst, das bei einem Erdbeben sein Futter in eine Erdspalte fällt

  • ANZEIGE
  • Zitat von "freulein"

    laut Vorstellung der TS: "Chruschi 4 Jahre junger Chihuahua"


    Danke. Für die Info.

    Das einzige, was einen Labbi erschüttern könnte, ist die Angst, das bei einem Erdbeben sein Futter in eine Erdspalte fällt

  • Hallo Chrushi!
    Oh jeeh, ja das hört sich für mich nach Rangordnungsproblem an. Er fühlt sich wie ein erwachsener Hund und will auch so behandelt werden ist aber so klein, dass er gar nichts ausrichten kann. ICH würde (aber ich bin kein Profi!!!) dafür sorgen, dass eure junge Dame vielleicht nicht überall hinkommen kann. Vielleicht hilft eine Babytür...so ein Gitter in der Zimmertür. Da passt dein Männlein bestimmt durch und die große hat erst mal ein Grenze bekommen. Wie du sonst das Kind schaukeln kannst, kann ich dir nicht sagen...aber eine Lösung gibt es bestimmt ;)
    Ansonsten würde ich ganz doll schauen, ihr zu zeigen, dass sie das allerletzte Glied in der Kette ist, ob es darum geht durch die Tür zu gehen oder ähnliches. Immer erst der Rüde dann das Baby. Falls dein Rüde aufs Sofa darf...ICH würde es ihm gestatten und ihr nicht, nur die Rangordnung vorerst klar zustellen...früher oder später wird es vielleicht mal ändern...aber solange sie soch ein Baby ist...was machste denn wenn sie in die Flegelphase kommt? Bis dahin brauchste ne Lösung...Hundeschule?
    Liebe Grüße und viel Erfolg für das Unterfangen

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • ich glaube hab ein Problem mit dem Senden ! Egal nicht wundern wenn der Text 2 Mal steht http://www.dogforum.de/posting.php?mode=reply&f=15&t=127342# :lachtot:


    Danke für die Anworten.


    ich hätte gerne ein Paar Erfahrungsberichte bei einer Rudelzusammenführung.


    Wir haben eine Hundebox für unseren Zwerg umgebaut wo nur er http://www.dogforum.de/posting.php?mode=reply&f=15&t=127342#
    Er bekommt auch einige Privilegien beeindruckt sie aber nicht wirklich.
    Wir haben Morgen den ersten Termin in einer anderen Hundeschule mal sehen was der Trainer dazu sagt. Vielleicht hat er ja den Zaubertrick den wir brauchten http://www.dogforum.de/posting.php?mode=reply&f=15&t=127342#


    LG


    Danni

  • Rangordnung kann man nicht für die Hunde regeln, und ein Welpe in dem Alter stellt sie auch nicht in Frage. Was man kann und sollte, ist gewisse Hausregeln festlegen und darauf bestehen, und schwächere Hausgenossen schützen. Auch kann ein Welpe innerhalb gewisser Grenzen lernen, sich im Spiel mit körperlich Unterlegenen zurückzunehmen. Was hier genau abgeht, kann man ohne es zu sehen schlecht einschätzen - körperliche Grösse hat nicht unbedingt was mit Rangordnung unter Hunden zu tun, obwohl hier die Konstellation sehr unglücklich gewählt wurde.


    Ich würde dem Chi jedenfalls einen sicheren Rückzugsort schaffen, an dem er vom Welpen unbelästigt bleibt. Und das dem Dobi deutlich klarmachen. Es wurde aber auch geschrieben, dass der Chi keine körperliche Nähe duldet - da scheint er sich doch durchsetzen zu können. Oder ist er ständig auf der Flucht?

    Rhian - Welsh Springer Spaniel Hündin *24.6.2006

    Splash - Welsh Springer Spaniel Rüde *1.6.2010

    Emrys - Welshie-Zwärgli *27.6.2020

    Welsh Springer Spaniels Reloaded!

  • ja leider er verkrümelt sich viel am Tag. Er versucht ihr aus dem Weg zu gehen. Wir haben ihm eine Box zum verstecken gebaut.
    Meine Frage ist wie kann ich es verhindern, dass sie ständig an ihm dran ist, soll ich mit scharfen Verbotssignal dazwischen ?
    Eigentlich tu ich das schon aber wie gesagt sie versucht es nach kurzer Zeit wieder und wieder. Manchmal wenn er richtig sauer ist kann er durchaus sich auch mal durchsetzten ( er zwickt sie dann in die Nase ). Ich muss dazu sagen, er ist nicht einer dieser Mini Chichi´s er hat 4,7 kg und ist recht robust. Meine Bedenken sind nur die die Art des Spiel´s (Im den Nacken und am Schwanz festhalten) ist das noch normales Spiel ? diese Art des Spiel habe ich werder im Bekanntenkreis oder von unseren vorherigen Welpen noch in der Hundeschule beobachten können. Nicht von ihr und auch nicht von anderen Welpen !



    LG


    Danni

  • ganz abgesehen davon, dass die konstellation absolut ungünstig ist würd ich dem kleinen einen sicheren! rückzugsort geben. der dobi-hündin würd ich momentan (also ICH würd's so machen) das spielen mit dem wurm gänzlich verbieten, einfach NICHT zulassen, basta.


    sie soll sich doch draussen mit anderen wuffels messen. und draussen würd ich mir ihr spielverhalten mal angucken, ob sie's denn auch mit anderen hunden so handhabt.


    eine rangordnungs-problem wird's momentan noch nicht sein, dazu ist deine dobi-hündin noch zu jung. aber was nicht ist, kann ja noch werden. tja, dann kann es durchaus sein, dass die dobi-hündin die regie übernimmt. darüber solltest du dir bereits jetzt im klaren sein. nicht immer ist der hund, der zuerst da war, auch der ranghöhere der beiden hunde. DAS solltest du meiner meinung nach dann auch die beiden Hunde untereinander klären lassen, denn je mehr du dich einmischt und den eventuell schwächeren unterstützt, desto heftiger könnte der ranghöhere dann darauf reagieren.


    bei deinem momentanen problem würd ICH versuchen, absolute RUHE im haus herzustellen, soll heissen, daheim wird nicht gespielt, -leider-!, aber so bekommt dein kleiner chi evtl. die ruhephasen, die er sicher dringend benötigt.
    vielleicht ändert sich ihr verhalten dem kleinen rüden gegenüber, wenn sie ein wenig älter ist/wird. und bis dahin gibt's keine spiele mit dem kleinen, BASTA!

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE