ANZEIGE
Avatar

Ohrprobleme und keine Lösung in Sicht ...

  • ANZEIGE

    Hallöchen,


    Ich brächte mal wieder eure Hilfe.


    Igrendwie komm ich/wir nicht weiter.


    Mein Kleiner (Malteser, 1 Jahr alt) hat jetzt bestimmt seit drei Wochen irgendwas mit den Ohren. Ich war jetzt schon 4mal beim TA und irgendwie sind wir immer noch nicht weiter.


    Kurz zum Verlauf:
    Er schüttelt sich halt häufig und häufig nur den Kopf. Dann kratzt er sich auch direkt am Ohr aber seltener meistens schüttelt er seinen Kopf. Er hält ihn weder schief noch ist ein Fremdkörper drin noch sind die Ohren entzündet. Sie sind rosa und sauber. Nur das linke Ohr ist ein bisschen geschwollen.


    Wir haben zuerst bemerkt, das sein Lymphknoten dick sind, wurde dann behandelt mit Antibiotika,das hat aber nicht geholfen also zumindest nicht für die Ohren. Dann gabs ein anderes Antibiotika, das hat dann den Lymphknoten geholfen.
    Dann ist noch aufgefallen, das er eine geschwollene und entzündete Prostata hat. Dagegen gabs so ein Antihormon. Da gehts ihm auch schon besser.
    Auch die Lymphknoten sind wieder im Lot.


    Nur das Grundproblem will nicht weggehen. Nun haben wir Cortsion bekommen,davon hat er am Donnerstag zwei Tabletten bekommen, daraufhin hat er in der Nacht so massiv reingepullert, das wir die Dosis auf 1 Tablette runtergesetzt haben ...


    Die bekommt er wie gesagt seit Donnerstag und es ist immer noch nicht groß besser.


    sein Ta will dann nach psychischen Ursachen suchen :???:


    Naja ich würde eher sagen er weiß halt nicht mehr weiter....


    Hab schon an Futtermilben gedacht aber sein Fressen ist erst vor 2 Wochen gekauft.



    Daher habt ihr vllt. eine Idee woran das liegen könnte ??


    Vielen Dank schon mal fürs Lesen.

    *3.10.2005 Tibet Terrier Riesenschnauzer Mix
    Betty= Meine Prinzessin


    *17.01.2010 Malteser Bologneser Mix
    Lenny= Mein Sonnenschein

  • ANZEIGE
  • Ich würde ehrlich gesagt, zu einem anderem guten TA gehen.
    2 Cortison Tabletten für so einen kleinen Hund (ich nehme an pro Tabl.5 mg) ist schon heftig.

  • ANZEIGE
  • Habt ihr schon nach Milben gekuckt? Kauf doch mal Kamilen-Ohr-Reiniger, um die Ohren auch zu beruhigen.
    Unser Jack hat auch immer mit dem rechten Ohr probleme! Wir müssen es minderstens einmal in der Woche reinigen.
    An deiner Stelle würde ich TA wechseln, oder auch deinen mal zu fragen ob es nicht doch Milben sind.
    Was mir noch einfällt, mein kleiner Rüde hatte als jung Hund auch lange Zeit mit den Ohren (dachten wir) zu tun. Nach längeren beobachten haben wir bemerkt das es tatsächlich mit dem Halsband zu tun hatte, sobald er dies an bekam fing er sich an zu jucken, aber allerdings kratzte er sich überall. Wir haben ein anderes Halsband und das Kratzen ist weg. (Leder allergie)
    Wünsche euch viel glück und erfolg.

    Wir schenken unseren Hunden ein klein wenig Liebe und Zeit. Dafür schenken sie uns restlos alles, was sie zu bieten haben. Es ist zweifellos das beste Geschäft, das der Mensch je gemacht hat.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Wenn Du vor 2 Wochen auf ein anderes Futter umgestellt hast, liegt eine Unverträglichkeit recht nahe.

  • Hi Püppy,


    ich würde dir auch raten einen anderen TA aufzusuchen wenn deiner jetzt ratlos ist.


    Wenn das Grundleiden schon so lange besteht glaube ich nicht das es jetzt am neuen Futter liegt.


    Buffy hat dieses Kopfschütteln aber auch die Kopfschiefhaltung und das zusätzliche Kratzen so 2-3 mal im Jahr.
    Es wurde nichts gefunden, obwohl sie an dem Ohr mit schmerzfiepen reagiert hat. Ich spüle dann das Ohr mit "Epi - Otic" und dann hat sie wieder Ruhe.


    Da würde ich schon hatnäckig dran bleiben und mit Cortison wäre ich sehr vorsichtig.
    Leider kann ich dir somit nicht weiter helfen aber ich wünsche deiner Fellnase eine baldige Diagnose und gute Besserung! ;)


    LG Sabine

  • Zitat von "wembley"

    Wenn Du vor 2 Wochen auf ein anderes Futter umgestellt hast, liegt eine Unverträglichkeit recht nahe.


    War auch mein erster Gedanke. Frau Schmitt hat auch immer Ohrenweh, wenn sie mal wieder was falsches gefressen hat.

  • Aber ich denke das Ohrproblem besteht schon länger als 2 Wochen?


    Ich würde auch auf jeden Fall den TA wechseln und auf eine eindeutige Diagnose drängen. Von allen Seiten zu überlegen und zu probieren bringt Euch sicher nicht weiter. Wenn das Problem schon seit ein paar Wochen besteht und nicht wirklich besser wird, ist die Behandlung offensichtlich nicht die richtige und die möglichen Komplikationen für das Ohr können gravierend werden.

  • Hallöchen und Danke für die Antworten !!


    @ bentley
    Ja das Problem ist halt, das mein Kleiner ein bisschen schwierig ist und halt mit fremdem Menschen nicht gut klar kommt. Daher waren wir sehr froh, das wir das mit der TA üben konnten. Aber wenns nicht anders geht müssen wir woanders hin...
    Ja zwei Tabletten fand ich auch heftig !!Ist ihm ja auch nicht gut bekommen ...


    @ cindys Frauchen
    Danke für den tip !! wie erkennt man die denn ?? Nee sein Ohr riecht garnicht ...


    katzenengel
    Naja aber Milben müsste man doch sehen oder ?? Der TA hat ja direkt ins Ohr geguckt und nix gesehn ...
    Mit dem Halsband kann nicht sein ,weil es vor allem drinnen ist also wenn er ruhig ist. Draußen schüttelt er sich so gut wie garnicht !!


    legolas
    Er bekommt Josera Miniwell und Festival zusammen ...


    @wembley
    Nee, da hast du mich falsch verstanden bzw. ich hab mich doof ausgedrückt. Wir haben das Futter nicht gewechselt sondern nur einen neuen Sack gekauft !!



    Sabine
    Ja das Epi-otic haben wir für Püppy auch immer und das hilft ihr auch gut, wenn sie mal schüttelt. Ich hatte auch mehrmals auf die Ohrspülung hingewiesen aber sie wollte es partout nicht verschreiben ...
    Aber danke für den Tip !! Und die Genesungswünsche, richte ich aus :smile:


    @ tixi6
    Ja ich werde auch woanders hingehen, bleibt mir ja nix anderes übrig. aber wie schon angesprochen ,er ist nicht so der Menschenfreund und hat ganz argen Stress beim TA und dacher dachte ich ihr habt vllt. eine idee.

    *3.10.2005 Tibet Terrier Riesenschnauzer Mix
    Betty= Meine Prinzessin


    *17.01.2010 Malteser Bologneser Mix
    Lenny= Mein Sonnenschein

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE