ANZEIGE

Metaplasie - was ein Tag!!!!!

  • Hi,


    ich hatte und vor allem meine Maus hatten gestern einen echt ätzenden Tag und die nächsten 8 Wochen werden für uns beide wohl zu einem Horror. :grosseaugen:


    Aber ich fange mal von vorne an:
    Also mir ist Anfang Dez. aufgefallen, daß meine Maus links vorne am Fahrrad lahmt - allerdings nur am Fahrrad, sonst in keiner Situation.
    Also bin ich zum TA, der hat sie "durchgebogen" konnte aber nichts feststellen. Also haben wir 10 Tage Leinenzwang und Traumel verordnet bekommen, um evtl Reizungen und Entzündungen auszuschließen.
    Nach gut 14 Tagen versuchten wir es wieder mit Fahrrad fahren - sie ging wieder lahm, diesmal noch schlimmer.
    Jetzt hatte ich die Faxen dicke. Ich machte einen Termin bei einem Spezialisten für Extremitäten aus, um sie auch HD technisch komplett durchchecken zu lassen.
    Und der Termin war nun gestern!


    Zuerst einmal hatten wir ca 1 1/2 bis 2 Stunden Fahrzeit, dann nochmal ca 1 bis 1 1/2 Wartezeit und dann ging es los.
    Als erstes durfte ich sie im Laufen vorführen, dann wurde sie nochmal "durchgebogen". Beim Biegen war wieder nichts feststellbar.
    Dann wurde sie in Narkose gelegt und geröntgt.
    Ergebnis: Hinten rechts ganz minimal HD, aber das ist nicht weiter tragisch. :gut:
    Vorne im Sprunggelenk konnte man am Knochen, bzw dort wo die Sehne angreift, eine Verdichtung erkennen.
    Im Ellenbogenbereich sitzen Elle und Speiche nicht schön nebeneinader, sondern die Speiche ist leicht abgesenkt, so daß es hätte sein können, daß die vorstehende Elle abgebrochen sein könnte.
    Um genaueres erkennen zu können wurde eine CT gemacht.
    Ergebnis: Elle + Speiche ist ok. Mausi könnte evtl mal dort Probleme bekommen, muß aber nicht. Gut!
    Die Verdichtung entpuppte sich als verknöcherte Kalkablagerung am Gelenk. Das Ding war wohl schon ziemlich groß und schmerzte dann bei einem gleichmäßigen Bewegungsablauf.
    Für die Entfernung war es wichtig zu wissen, wo das Ding genau sitzt, in der Sehne oder neben dran. Das konnte man auf der CT nicht sehen, aber je nachdem, wo es sitzt, muß es anders entfernt werden - also nochmal Ultraschall.
    Das Ding saß leider neben dran, und die Schulter mußte aufgeschnitten werden.
    Wir wurden gefragt, ob sie gleich operieren sollen oder später. Da sie ja sowieso in Narkose lag, ließen wir es gleich machen.


    Um Mitternacht waren wir dann wieder zu Hause, Mausi total am Ende und noch sehr wackelig auf den Beinen
    Heute Mittag geht es ihr immer noch sehr schlecht, sie leidet sehr und hat auch große Schmerzen. Eigentlich sind die Schmerzen auch nicht so schlecht, dann läuft sie wenigstens nicht.
    Sie hat jetzt 8 Wochen lang Leinenzwang. Die ersten 14 Tage absolute Ruhe, 3x runter zum Geschäft erledigen. Vor allem darf sie keine Treppen laufen und wir wohnen unter dem Dach und in der Stadt. Das heißt, wir müssen sie 3x tägl nach unten auf die nächste Wiese, ca 20 m, tragen, dort abesetzen und dann das Spielchen wieder zurück. Und das bei 24 kg! :help:
    Nach 14 Tagen dürfen wir dann anfangen je 3xtägl 5 Min spazieren zu gehen. Die Zeiten werden dann alle 4 Tage erhöht um die Kondition + Belastung langsam zu erhöhen.


    Wir sind alle begeistert, das werden 8 Wochen Hölle! Momentan hält der Schmerz sie zurück, aber wie beschäftigt man 8 Wochen einen Hund, der nicht laufen soll?


    Bin für sämtlich Ideen, was Kopfspielchen und Tricks angeht, die nicht auf die vorderen Gelenke und keine größere Aktivität verlangen (Suchspiele fallen also schon mal raus :-( ), dankbar.


    Das einzig positive ist, wenn es mal ausgestanden ist, kann sie eigentlich wieder relativ normal alles machen.
    Wir werden im THS jetzt, vor allem in diesem Jahr, nur noch Slalom, Steg, Brücke, etc - alles, was nicht springen ist, zur Gaudi mitmachen.
    Die Tuniere sind für uns erstmal gestorben.
    Nächstes Jahr werden wir vielleicht mal so ein oder zwei Gaudi Tuniere mitmachen, aber unsere richtige Tunierzeit ist wohl vorbei. Da sie ja leider diese Schwäche in den vorderen Gelenken hat, werden wir es nicht herausfordern, daß sich das ganze evtl. wieder bildet und evtl dann auch noch das Ellenbogengelenk in Mitleidenschaft gezogen wird.
    Dafür sind alle Ausdauersachen angesagt, wie Fahrrad fahren, schwimmen, joggen etc.


    Naja, Glück im Unglück, es hätte auch schlimmer sein können, aber wenn ich so an die nächsten 8 Wochen denke.... *Seufz*!!!


    Also wie gesagt, für alle Spielideen bin ich super dankbar.


    Gruß Nadine + die wirklich leidende Sherry, die jetzt ganz viel verwöhnt und geknuddelt wird! :bussi:

  • Hallo Nadine! Das tut mir leid,gute Besserung für deine Maus und alles ,alles gute für euch beide,das wird schon wieder.Gruß Babsi und ein diches knudel an Sherry :flower:

  • Oh man, da hattet ihr beiden ja einen echt "tollen" Tag :(


    Knuddel deine Mausi mal ganz dolle von mir und wünsch ihr gute Besserung :)


    Und ich drück euch die Daumen das ihr die nächsten 8Wochen gut übersteht ;)


    Wegen Beschäftigung: Vielleicht kann man ja ein bisschen clickern, das muss ja nicht zwingend mit Bewegung zu tun haben, oder es gibt doch so ein paar Hundespiele, aber ich denke da ist Marta die bessere Ansprechperson, sie weiß wenigstens wie die Teile heißen ;)



    Liebe Grüße
    Anika und Joy

  • Hallo Nadine,


    Gismo und ich hatten letzten Sommer auch eine 8 Wöchige
    Pause, Gismo hat das besser mitgemacht wie ich dachte,
    allerdings haben wir ein Haus direkt am Feldrand da waren
    die kurzen Gassi-Runden kein Problem, aber 3x am Tag ist
    sehr wenig, wir sind mindestens 5x am Tag gegangen.


    Gismo fand das lustig wenn wir in der Wohnung uns den Ball
    zu geschoben haben, Gismo musste Platz machen, ich hab mich
    dann vor ihn auf den Boden gesetzt und hab ihm den Ball zugerollt
    und Gismo hat ihn mit der Nase zu mir zurück gerollt.
    Frag mich jetzt aber bitte nicht wie man das einem Hund beibringt,
    Gismo hat das von sich aus gemacht.


    Alles liebe und gute besserung für deine Süße

  • Hi,


    das mit dem Ball ist eine gute Idee. Das werden wir evtl mal ausprobieren. Wir haben hier noch so einen kleinen leichten Minifußball. :-)


    Clicker ist leider nicht so unsere Ding. Wenn ich defintive Kommandos beclicke versteht sie das wohl schon, aber freies Spiel und ausprobieren klappt gar nicht.
    Ist halt irgendwie nicht unser Ding. Aber bisher konnte ich ihr eigentlich auch immer alles ohne Clicker beibringen, da sie sehr gut auf meine Stimme und auf Fein und Nein reagiert.


    Gruß Nadine

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen kostenlosen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den kostenlosen Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • Hallo Nadine,


    reduziere auf jeden Fall auch das Futter,
    sonst nimmt dein Hund unter garantie zu
    und das ist nach so einer OP bestimmt nicht gut


    Gruß Christine

  • Hallo Nadine,


    oh je, das klingt wirklich nach Horror total! War noch nie in einer solchen Situation und kann Dir auch leider keine Ratschläge bezüglich Sherry beschäftigen geben. Alle Spiele, die ich so mit meinen Hunden mache, beziehen auch immer die vorderen Extremitäten mit ein, also nix für Deine Maus :nixweiss:
    Wäre aber interessiert, wie Du die Situation letzlich gemeistert hast. Wir alle können ja nur von Deinen Erfahrungen dazulernen...
    Also, alles alles Gute für Euch


    Lieben Gruß

    fides esperantia caritas
    1 Kor 13 13

  • Hi,


    also die erste Woche mache ich jetzt wirklich gar nichts mit ihr. Dafür darf sie aber auf die Couch, was bei uns sonst schwer verboten ist. (Ich lege ihr ihre Decke hoch und hebe sie dann hoch. Ich hoffe, sie verbindet dann auch ihre Decke mit auf der Couch liegen)
    Gestern abend haben wir dann den abend so verbracht. Das genießt sie dann sehr und vor allem bleibt sie dann auch über längere Zeit still liegen, was ja gerade jetzt sehr wichtig ist.


    Futter haben wir sowieso schon eingeschränkt. Allerdings hat sie noch nie sehr viel bekommen. Wenn man sich jetzt so die Rationen anschaut, da verhungere ich schon vom zusehen. Sie tut mir da ganz schön leid


    Gruß Nadine

  • Huhu!


    Oje!!! Arme Sherrymaus :help: .
    Wie gut, dass Du der Sache wirklich nachgegangen bist :gut: .


    Seufz, Ronja will ich mir gar nicht vorstellen so 8 Wochen lang... :abgelehnt:


    Meine Ideen zwecks Arbeitsbeschaffungsmassnahme:


    Ich spiel gern bei dem miesen Wetter "Ich sehe was, was Du nicht siehst".
    Ich lieg dann auf dem Sofa, unter der Decke, Tee dabei und glotze irgendetwas gebannt an. Die Monster müssen sich erarbeiten, was ich meine und was ich damit will (Zb: Stuhl in der Ecke, Pfote drauf).
    Selbstredend arbeite ich mit Clicker, aber den musst Du ja nicht einsetzen :biggthumpup: .


    Sehr auslastend ist auch Nasenarbeit. Freie Suche fällt raus, aber eventuell freie Suche in der Wohnung? Viele Hunde bewegen sich dabei in der Wohnung kontrollierter.
    Aber Fährten wäre perfekt!!!Das wäre auch meine Hauptarbeit mit Ronja in einer solchen Situation , glaub ich. Kann man ja ebenfalls als Minifährte in der Wohnung anfangen.
    Vielleicht Geruchsunterscheidung ala Obedience? Metalle, etc nehmen Geruch ja sehr schwer an, das kann man nach einer Weile dann auch richtig schwierig gestalten.


    Irgendwelche Unterscheidungsgeschichten? Also, zb Spielzeuge beim Namen erkennen? Geht ja auch mit Hunde, die nicht gerne spielen (Hallo Sherry*g*). Lily ist auch kein Spielmonster und soll mir daher Spielzeuge verweisen. Richtiges Verweisen gibt dann Futter :biggthumpup: .

  • Hi Marta,


    freie Suche im Wohnzimmer muß leider rausfallen, da sie im Zweifelsfall auch im Suchen auf Couch und Sessel springt um dem Geruch nachzugehen. Vor allem rennt sie dann wie eine Irre in der Wohnung rum.


    Aber Geruchsunterscheidung habe ich mir auch schon überlegt - könnten ja mal unsere Obedience Training vorantreiben. :-)


    Ja, ich bin auch sehr forh, daß wir uns entschieden haben,das ganze noch mal speziell untersuchen zu lassen. Lieber jetzt mal 8 Wochen und danach wieder einen Hund der eigentlich wieder "alles" machen darf, als einen Hund bei dem es später eskaliert wäre.


    Gruß Nadine

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den kostenlosen Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen kostenlosen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


ANZEIGE